Horizontale Linien grün und rot

Fragen/Themen zu Reflecta-Filmscannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Mocky
Beiträge: 20
Registriert: Montag 23. Oktober 2023, 15:54

Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Mocky »

Ich habe bei meinem digitdia 6000 gerade von reflecta reparieren lassen. Dabei wurde u.a. der Scankopf ausgetauscht. nun habe ich ca 300dias gescant und bei Durchsicht entdecke ich in dunklen Bereichen des Bildes zwei Streifen. Auf dem um 90° gedrehten Scanausschnitt ist das gut zu sehen.
Für mein Empfinden ist das für einen neuen Scankopf nicht in Ordnung. Was denkt ihr?
Scanausschnitt über den link:
https://drive.google.com/file/d/1E6m1SZ ... drive_link
Joe
Beiträge: 2183
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Joe »

Das sollte nicht so sein. Du solltest das umgehend reklamieren.
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1951
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Jossie »

Das sind defekte (heiße) Pixel in der roten bzw. grünen CCD-Spalte. Also, wie Joe schreibt, ein Reklamationsfall.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
Mocky
Beiträge: 20
Registriert: Montag 23. Oktober 2023, 15:54

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Mocky »

hier noch das Ergebnis der Reklamation:

"Nach langer Überprüfung konnten wir keinen Fehler feststellen.
Wir vermuten das der Fehler bei Ihnen daheim liegt z. B. könnte Ihr Netzteil ein Wackler haben oder in dem Raum entstehen Elektromagnetische Strahlung durch andere Geräte."

jaja..oder die Sternenkonstellation war gerade ungünstig (Zynismus off)

das ist schon ein starkes Stück. Das Netzteil war beim Austausch des Scankopfes mit im Hause reflecta. Nach all meinem (sicher nicht vollständigem) Wissen der Materie sind hier zwei Pixel defekt. Oder hat von euch einer eine Idee was das noch sein könnte?
hier nochmal ein Beispiel:
https://drive.google.com/file/d/1EJLia0 ... sp=sharing
yogi
Beiträge: 187
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 19:03

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von yogi »

100% Pixeldefekt.
Der Hinweis auf Eigenfehler ist Vorsatz, so dumm kann keine Firma sein.

Klarer Fall Sachbeschädigung.
Frist setzen, Einschreiben
Nachfrist setzen mit Klageandrohung
Klage beim zuständigen Amtsgericht, das ist Stuttgart.
Dazu braucht es keinen Anwalt.
Nikon LS5000
SF 6.62r5 win XPpro SP3 virtuell (!) Oracle VM
AMD Ryzen 9 3900X 64GB RAM win10pro
Eizo CG247, X-Rite i1 Display, Colormunki Photo
Farbkorrektur Photoshop 5.1, iCorrect EditLab Pro Plugin
SF8 AI, HDR8, HDR6 ungenutzt
Benutzeravatar
Bobby
Beiträge: 184
Registriert: Dienstag 7. Januar 2020, 01:43
Wohnort: Wettingen, Schweiz

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Bobby »

Kannst Du eine 48 bit (3x16 bit) HDR-RAW Datei aufs Netz geben?
Da könnte man ein schönes Profil machen und aufzeigen dass genau 1 Pixel betroffren ist. Wäre hilfreich gegen die faule Ausrede von Reflecta.

Um sicher zu gehen - die Streifen sind ja in Richtung der Bewegung des Scankopfes?
Nikon Coolscan 5000ED (umgebaut), Silverfast Archive Suite 8 & 9, Win 11, Eizo CS2740, Intel i7-8700K (3.7 GHz), 32 GByte RAM
Mocky
Beiträge: 20
Registriert: Montag 23. Oktober 2023, 15:54

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Mocky »

@Bobby: Nein, der Scanner ist noch bei Reflecta. Die haben heute nur die mail geschreiben. Ich werde da am Montag anrufen. Wenn da keine Einigung möglich ist erwäge ich eine Klage.
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1951
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Jossie »

Hattest Du reflecta die "Diagnose" mitgeteilt?
Plot of 1976KommBettina-07.jpg (blue).jpg
Plot of 1976KommBettina-07.jpg (blue).jpg (30.55 KiB) 962 mal betrachtet
Das ist doch eine so klare Sachlage, dass ich nur den Kopf schütteln kann, wie reflecta so argumentieren kann!

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
Benutzeravatar
Bobby
Beiträge: 184
Registriert: Dienstag 7. Januar 2020, 01:43
Wohnort: Wettingen, Schweiz

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Bobby »

Mocky, bevor Du mit scharfem Geschütz auffährst, solltest Du auch gute Munition haben.

Mit dem 48 bit RAW Scan eines total schwarzen Dias (Pappkarton) kann man den Zustand hinsichtlich heissen Pixeln für jeden einzelnen Farbkanal ermitteln, so wie es Jossie anhand des 24 bit jpeg nur farblich undifferenziert machen konnte.

Sag mal den Leuten von Reflekta, dass sie Dir einen solchen Scan machen und schicken sollen. Vielleicht inspiriert sie das bereits schon zu einer professionellen Antwort.
Nikon Coolscan 5000ED (umgebaut), Silverfast Archive Suite 8 & 9, Win 11, Eizo CS2740, Intel i7-8700K (3.7 GHz), 32 GByte RAM
Mocky
Beiträge: 20
Registriert: Montag 23. Oktober 2023, 15:54

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Mocky »

Liebe Community,
vielen Dank für eure hilfreichen Antworten. Ich habe eben per mail um den 48bit Schwarzscan gebeten.
("bitte scannen Sie mit meinem Scanner ein schwarzen Dias in 48 bit (3x16 bit) HDR-RAW und schicken mir das dann zu. Das würde mir helfen zu verstehen, warum Sie keinen Fehler finden/ reproduzieren können.")
Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden.
Schönen Sonntag
Stefan
Mocky
Beiträge: 20
Registriert: Montag 23. Oktober 2023, 15:54

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Mocky »

hier die Antwort:
---------------------------
das Gerät ist nicht für eine mehrfach Belichtung ausgelegt.
Wir Scannen mit CyberView und dort entstehen keine Streifen.
Am Gerät liegt kein Fehler vor, der Fehler entsteht durch falsche Einstellung, die Sie vor nehmen an der Scansoftware.
https://we.tl/t-RPKm0ZKpAc
---------------------------
Der Link ist Teil der Mail. Dahinter steckt der scan eines verschmutzten Dias im tiff Format. Die defekten Pixel sind darauf nicht zu erkennen.
Ich nutze Vuescan und dabei entstehen Streifen. Schwer zu glauben, dass das Software abhängig sein soll.
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1951
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Jossie »

Also wenn die beiden Streifen in Deinem ersten Beitrag durch Software kommen, dann fresse ich einen Besen!

Der Fehler kann natürlich zeitlich variabel sein, und momentan nicht mehr auftreten. Aber ich sehe nicht, was er mit der Scansoftware bzw. Mehrfachscans zu tun haben soll.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
micha12345
Beiträge: 165
Registriert: Dienstag 30. Januar 2018, 15:29

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von micha12345 »

Hallo!

Findet ihr nicht auch, dass die Scans ansich nicht scharf genug im Detail sind?

Schon bei den 'nur' ~2500dpi Scans vorher hat es mir an Schärfe beim Reinzoomen gefehlt, so also ob man heftig Kompressionsartefakte produziert hätte.

Jetzt bei dem 5000dpi tiff Scan finde ich es noch viel deutlicher zu sehen. Auch wenn der Service, warum auch immer, ein völlig verdrecktes Beispielbild gescannt hat, sollte da doch mehr Schärfe im Zoom zu finden sein bei 5000dpi. Dazu passen dann auch die im Felsmassiv zu finden Regenbogenartefakte an den Schatten/Kontrastgrenzen.

Gerade der Beispielscan vom Service zeigt doch, dass mit dem Gerät etwas nicht stimmt. Vielleicht nur Dreck im Strahlengang und/oder halt der Abstand/die Position vom Scankopf und der Sammellinse passen nicht mehr nach der Reparatur.

Wenn du den Scanner wieder hast, dann würde ich als erstes mir ein USAF1951 Target besorgen und die reale Auflösung des Scanners bestimmen.
Meine Staubfänger: Canon FS4000US, Epson 4490, Epson V500, Kodak FD-300, Kodak Pakon F335C, Minolta F-2900, Minolta F-2800, Nikon LS-2000, PIE PF 3650 Pro3, Plustek OF 7500i, Reflecta CS 7200
Joe
Beiträge: 2183
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Joe »

Auf Grund der Hinweise von micha12345 habe ich mir die Dateien auch noch Mal geladen und genauer angesehen:

a) aktueller Scan - da scheinen die wohl ein Dia gesucht zu haben das möglichst Dunkel ist. Vermutlich hat das insgesamt keine gute Qualität
b) der Scan der zweiten Datei (1976....jpg). Da scheint was mit den Einstellungen nicht gepasst zu haben, denn die EXIF Daten sagen das es lediglich 96 dpi sind
c) mich macht jetzt auch stutzig das die Streifen horizontal und nicht vertikal sind - so einen Effekt hatte ich Mal bei folgendem Sachverhalt: im Sommer keine Probleme, im Winter Streifen im Bild: weil das USB Kabel zum Scanner hinter der Heizung verlegt war. Die war im Sommer aus, hat im Winter aber für den Effekt gesorgt. Seitdem: immer das Original USB Kabel, ohne Hub, Verlängerung oder sonst was. Immer an einem USB Port hinten am PC (also einem der direkt auf dem Mainboard ist).
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1951
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Jossie »

micha12345 hat geschrieben: Dienstag 30. Januar 2024, 19:18 Findet ihr nicht auch, dass die Scans ansich nicht scharf genug im Detail sind?
Wir sollten nicht zwei Dinge vermischen: Der Schnitt zeigt eindeutig ein heißes Pixel. Das hat aber mit der Bildschärfe nichts zu tun. Es stimmt, war mir nicht aufgefallen, dass die Staubkörner im letzten Bild absolut unscharf sind. Offenbar liegen hier verschiedene Probleme vor.

Die Argumentation von reflecta ist dennoch unverständlich...

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
Benutzeravatar
Bobby
Beiträge: 184
Registriert: Dienstag 7. Januar 2020, 01:43
Wohnort: Wettingen, Schweiz

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Bobby »

Gemäss Exif Daten wurde der Scan mit CyberViewX v5.16.75 gemacht, und die Pixelanzahl ist 6'821 x 4'421 was man unabhängig davon auch im Bildinhalt messen kann. Allerdings kommt mir das Bild für einen RAW Scan doch etwas hell vor.

Es ist schade, dass die Leute nicht ein völlig schwarzes Dia (dunkler Karton) gescannt haben, da könnte man die Details der einzelnen Pixel ungestört sehen.

Ansonsten stimme ich mit Jossie überein.
Nikon Coolscan 5000ED (umgebaut), Silverfast Archive Suite 8 & 9, Win 11, Eizo CS2740, Intel i7-8700K (3.7 GHz), 32 GByte RAM
Mocky
Beiträge: 20
Registriert: Montag 23. Oktober 2023, 15:54

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Mocky »

danke für eure Kommentare.
@Joe: zu deinem Punkt c): Die beiden Linien sind natürlich immer horizontal. Das Foto oben war 90° gedreht.
Nun bin ich kein Experte, habe aber ein gutes technisches Vertändnis. Das die Einstelllungen bei Vuescan das verursachen könnte, fühlt sich falsch an.
Wenn das Gerät wieder hier ist, scanne ich mit Cyberview.
Ich halte euch auf dem Laufenden
Danke
Stefan
yogi
Beiträge: 187
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 19:03

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von yogi »

Sollte Jossie den Besen nicht ganz runterkriegen, fresse ich den Rest.
Mit Software hat das nichts, aber auch gar nichts zu tun!

Sollte sich ein Reflecta Scanner nicht auch wie andere Scanner in den Metadaten eintragen?

In dem Scan aus dem Hause der Reflecta-Experten sind keine entsprechenden Einträge drin.

Haben die einfach einen Scan von einem anderen Scanner aus dem Archiv genommen?
Nikon LS5000
SF 6.62r5 win XPpro SP3 virtuell (!) Oracle VM
AMD Ryzen 9 3900X 64GB RAM win10pro
Eizo CG247, X-Rite i1 Display, Colormunki Photo
Farbkorrektur Photoshop 5.1, iCorrect EditLab Pro Plugin
SF8 AI, HDR8, HDR6 ungenutzt
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1951
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Jossie »

Mocky hat geschrieben: Mittwoch 31. Januar 2024, 11:21 Die beiden Linien sind natürlich immer horizontal.
Um es klar zu sagen: Wenn es heiße Pixel sind (wovon ich nach wie vor überzeugt bin), dann müssen die Streifen in Scanrichtung sein. Horizontal oder vertikal ist doch Sache wie das Dia eingelegt ist und ist daher keine zutreffende Feststellung.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
Joe
Beiträge: 2183
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Horizontale Linien grün und rot

Beitrag von Joe »

Nachfolgend das Beispiel zum "warmen USB Kabel"
Streifen_USB_Kabel.jpg
Streifen_USB_Kabel.jpg (362.79 KiB) 654 mal betrachtet
Antworten