PrimeFilm XAs / Reflecta RPS 10M - Linie und Schliere auf jedem Scan

Fragen/Themen zu Reflecta-Filmscannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
Sven
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 27. November 2021, 05:57

PrimeFilm XAs / Reflecta RPS 10M - Linie und Schliere auf jedem Scan

Beitrag von Sven »

Hallo,

inzwischen hat mein PrimeFilm XAs erste Test-Scans absolviert. Da die mitgelieferte Software SilverFast 8.8 wegen angeblich fehlendem Arbeitsspeicher herumzickt und bei größeren Scans über den "Bearbeiten"-Modus nicht hinauskommt (sprich: da passiert nichts mehr), habe ich mir VueScan geholt und bin davon sehr angetan. Zwei Enttäuschungen mußte ich aber nun verdauen:

1. Schwarz-Weiß-Negativfilm ohne Infrarot-Korrektur (ja, ich weiß, warum das so ist - trotzdem schade)

2. JEDER Scan von Negativstreifen unterschiedlicher Filme und Kameras enthält an exakt denselben Stellen des Motivs mindestens zwei hellere Muster bzw. Linien. Einmal unten links eine feine diagonale Linie und einmal unten in der Mitte eine dickere Schliere. Bei den Farbnegativfilmen wird das mit der Infrarot-Korrektur weggerechnet, aber in den Schwarz-Weiß-Negativfilmen bleibt mir das natürlich erhalten. Das ist durchaus ärgerlich und fällt auf, wenn man es erst mal weiß ...

Beispielscans anbei (nicht wundern, das ist ein vor zig Jahren vom Fernseher abfotografiertes Standbild aus "Asterix erobert Rom" - Asterix' Zustand entspricht derzeit in etwa meinen Gedanken), einmal ohne Infrarot-Korrektur (mit eingekreister Linie bzw. Schliere) und einmal wegkorrigiert. Wenn ich mir die Durchlichteinheit ohne Film so ansehe - etwas unscharfes Foto ebenfalls anbei - , könnten diese Effekte durchaus von den Unebenheiten der Bodenplatte herrühren ...

Kann das jemand von Euch bestätigen? Wie ließe sich Abhilfe schaffen? Wohl gar nicht?

Viele Grüße
Sven
Dateianhänge
5000dpi.jpg
5000dpi.jpg (717.43 KiB) 262 mal betrachtet
5000dpi_ir.jpg
5000dpi_ir.jpg (635.09 KiB) 262 mal betrachtet
durchlichteinheit.jpg
durchlichteinheit.jpg (79.07 KiB) 262 mal betrachtet
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1693
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: PrimeFilm XAs / Reflecta RPS 10M - Linie und Schliere auf jedem Scan

Beitrag von Jossie »

Hallo Sven,
Sven hat geschrieben: Montag 20. Dezember 2021, 16:33 Schwarz-Weiß-Negativfilm ohne Infrarot-Korrektur (ja, ich weiß, warum das so ist - trotzdem schade)
Das darfst Du dann aber nicht als "Enttäuschung" über VS kategorisieren, denn das wäre bei SF genauso.
Sven hat geschrieben: Montag 20. Dezember 2021, 16:33 EDER Scan von Negativstreifen unterschiedlicher Filme und Kameras enthält an exakt denselben Stellen des Motivs mindestens zwei hellere Muster bzw. Linien.
Helle Streifen im Negativ sind dunkle Streifen im Original --> Verschmutzung im Scanner, würde ich vermuten.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win10 (64bit), AMD (3.6GHz), Speicher 16GB
micha12345
Beiträge: 97
Registriert: Dienstag 30. Januar 2018, 15:29

Re: PrimeFilm XAs / Reflecta RPS 10M - Linie und Schliere auf jedem Scan

Beitrag von micha12345 »

Das Durchlichteinheit.jpg Bild sieht aber schon sonderbar aus. Normalerweise sollte das einfach eine graue Fläche ohne Relief sein, wenn man in den Lichtschacht reinknipst. Als ob die Platte zu stark runtergedrückt wurde und das Gehäuse ein Muster hinterlassen hat?!
JK-Photo
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 4. Januar 2022, 11:58

Re: PrimeFilm XAs / Reflecta RPS 10M - Linie und Schliere auf jedem Scan

Beitrag von JK-Photo »

Sven hat geschrieben: Montag 20. Dezember 2021, 16:33 Wenn ich mir die Durchlichteinheit ohne Film so ansehe - etwas unscharfes Foto ebenfalls anbei - , könnten diese Effekte durchaus von den Unebenheiten der Bodenplatte herrühren ...
Hab ebenfalls einen neuen PrimeFilm XAs und die Durchlichteinheit sieht bei mir genauso aus. Hinzu kommt ein schwarzer Punkt auf Höhe des goldenen Schnitts (ein Staubkorn auf der Linse? Jedenfalls sieht das genauso aus, wie wenn man durch ein Objektiv schaut, das im Inneren ein Staubkorn enthält. Ob das aber in der Praxis relevant ist?)

Jürgen
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1693
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: PrimeFilm XAs / Reflecta RPS 10M - Linie und Schliere auf jedem Scan

Beitrag von Jossie »

Hallo Jürgen,
JK-Photo hat geschrieben: Mittwoch 5. Januar 2022, 12:04 Ob das aber in der Praxis relevant ist?
Staub in der Linsenebene macht nur eine generelle Abschattung und natürlich Streulicht. Scharf abgebildet wird er nicht.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win10 (64bit), AMD (3.6GHz), Speicher 16GB
Jan_St71
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 26. September 2021, 10:37

Re: PrimeFilm XAs / Reflecta RPS 10M - Linie und Schliere auf jedem Scan

Beitrag von Jan_St71 »

Hallo,

hab den Beitrag gerade erst gesehen.
Bei mir sieht man lediglich 3 Ringe von der Beleuchtung in der Durchlichteinheit, soweit ich mich erinnere. Der Boden ist aber absolut flach.
Keine Wölbungen o.ä., wie im obigen Bild.
Kanns leider gerade nicht fotografieren, da ich gerade umziehe und alles auf Palette eingelagert ist.

Grüße
Jan
Antworten