Seite 1 von 1

Einstellungen für superhochauflösende Scans (V850 Pro)

Verfasst: Dienstag 26. Oktober 2021, 20:02
von Haidepzai
Hallo zusammen,

für ein Uni Projekt benötige ich super hochauflösende Scans, wo man die Rasterpunkte und Tröpfchengröße der Bilder sehen kann, also so in der Art:

Bild

Ich habe dafür den Epson V850 Pro und kenne die Einstellungen dafür nicht.
Ich kann maximal nur bis 1600 dpi scannen, was nicht ausreichend ist. Er kann bis zu 12800 dpi scannen, aber ab 3200 meckert er, dass es zu klein ist und nicht passt und ich eine niedrigere dpi wählen muss.
Aber theoretisch kann der Scanner doch solche Scans machen, in dem man die Rasterpunkte sehen kann oder nicht?

Danke für eure Hilfe.

Re: Einstellungen für superhochauflösende Scans (V850 Pro)

Verfasst: Mittwoch 27. Oktober 2021, 01:23
von micha12345
Vorab. Wegen den 12800dpi. Lies dir bitte einmal den Testbericht zum 850 Pro vom Boardsponsor durch, speziell das Kapitel mit dem USAF 1951 Auflösungstest Target. Da könnte es für dich vielleicht 'unangenehme' Überraschungen geben.

Du scannst mit Epson Scan? Beim Epson Scan für alte Epson Scanner ist es so, dass man bei durch hohe Scannauflösungen erziehlte Breite von etwas über 10.000 Pixel die Bittiefe von 48Bit auf 24Bit reduzieren muss. Oder man wähltfür höher auflösende Scans einen kleineren/passenden Scanausschnitt aus. Vielleicht ist das beim für aktulle Epson Scanner neu aufgelegten Epson Scan immer noch so. Ich glaube die kostenpflichtigen Alternativen Silverfast und Vuescan haben diese Größenbeschränkung nicht.

Re: Einstellungen für superhochauflösende Scans (V850 Pro)

Verfasst: Mittwoch 27. Oktober 2021, 11:26
von Jossie
Dreh den Spiess doch einfach mal um:

Welche Auflösung hat der Drucker? Welcher Tröpfchengröße entspricht das? Und dann schau Dir den Testbericht an, wie von Micha12345 empfohlen. Das steht, dass der Scanner in etwa 2300 ppi liefert, abgeschätzt mit dem Auflösungstarget. Die Auflösung wird zwar von Gerät zu Gerät etwas variieren, aber der Testbericht sollte doch die korrekte Größenordnung angeben.

Um die Tröpfchen so schön scharf wie in Deinem Beispiel zu sehen, brauchst Du aber noch eine Auflösung, die deutlich über der für den Drucker spezifizierten Tröpfchengröße liegt.

Hab mir mal den Spaß gemacht, mit meinem CanoScan einen Druck auf Fotopapier mit meinem Canon iX6559 (Tröpfengröße laut Datenblatt 1/9600 Zoll). Mein Scanner liefert bei den eingestellten 4800 ppi gerade mal etwas die Hälfte an Auflösung (entspricht also in etwa dem, was der Testbericht für Deinen Scanner erwarten lässt). Das sieht dann so aus:

Druckbild.jpg
Druckbild.jpg (32.63 KiB) 435 mal betrachtet

Hermann-Josef