SF8 an Nikon LS5000, Scan von Negativstreifen

Themen rund um verschiedene Scan-Programme wie SilverFast, NikonScan, CyberView etc.
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
yogi
Beiträge: 161
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 19:03

SF8 an Nikon LS5000, Scan von Negativstreifen

Beitrag von yogi »

1.
Jeder Übersichtsscan erzwingt einen nutzlosen Vorschauscan des ersten Bildes, den man nicht abschalten kann. Dies würde bei jedem Filmstreifen erfolgen! Es ist weiterhin kaum zu erkennen, welches Bild man ausgewählt hat und welches nicht.

2.
"Negativ Direkt" des LS5000 wird nicht mehr unterstützt, man wird zu Negafix gezwungen.
Negafix erzeugt bei welcher Einstellung auch immer wesentliche Farbfehler, die eine komplexe Nachbearbeitung erfordern und dennoch nicht vollständig zu beseitigen sind.

3.
Das fantastische ICE des LS5000 wurde durch eine schwache Eigenlösung ersetzt.

Also: Wer mit einem LS5000 Negativstreifen scannen möchte, wird mit SF8 nicht glücklich werden können.
Zuletzt geändert von yogi am Freitag 25. Dezember 2020, 11:04, insgesamt 1-mal geändert.
Nikon LS5000
SF 6.62r5 win XPpro SP3 virtuell (!) Oracle VM
AMD Ryzen 9 3900X 64GB RAM win10pro
Eizo CG247, X-Rite i1 Display, Colormunki Photo
Farbkorrektur Photoshop 5.1, iCorrect EditLab Pro Plugin
SF8 AI, HDR8, HDR6 ungenutzt
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1652
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: SF8 an Nikon LS5000, Scan von Negativstreifen

Beitrag von Jossie »

Guten Abend,
yogi hat geschrieben: Sonntag 13. Dezember 2020, 20:21 Das fantastische ICE des LS5000 wurde durch eine schwache Eigenlösung ersetzt.
Nach Vergleichstests ICE (Nikon 5000, 9000) mit iSRD kann ich diese Einschätzung so nicht unterstützen.
Die Details finden sich in meinen Anmerkungen.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win10 (64bit), AMD (3.6GHz), Speicher 16GB
Antworten