Seite 1 von 1

SilverFast 9

Verfasst: Donnerstag 10. Dezember 2020, 18:59
von Jossie
Hallo zusammen,

das hatte ich schon eine Weile befürchtet: Man bringt eine neue SF-Version heraus, ohne dass in SF8 die schlimmen Fehler beseitigt sind!

Wollte mir die Demo-Version installieren, um zu sehen, ob die mir bekannten Fehler aus SF8 dort immer noch rumspuken: Bei der Installation gibt es eine Fehlermeldung, die ich ignoriere. Dann muss man ein Benutzerkonto anlegen, um die Software zu starten. Aber das Registrieren funktioniert nicht ...

Habe ich da gerade ein Déjà-vu ?

Hermann-Josef

PS: Dass die Registrierung nicht geklappt hat,lag daran, dass als Sonderzeichen nur die angegebenen Zeichen gelten. Verwendet man andere Sonderzeichen, z.B. = oder _ so wird das passende Wort nicht akzeptiert, obwohl alle Häkchen auf grün stehen! Sehr seltsame Philosophie ...

Re: SilverFast 9

Verfasst: Freitag 11. Dezember 2020, 08:25
von Joe
Befürchtet? Das war doch (leider) schon immer so! Oder kennst Du eine fehlerfreie SF-Version? :roll:

Re: SilverFast 9

Verfasst: Samstag 12. Dezember 2020, 17:34
von Jossie
Hallo zusammen,

nachdem ich nun die Fußangeln der SF-Registrierung umschiffen konnte, hatte ich SF9 HDR (nicht das Scanprogramm!) einer schnellen Überprüfung im Vergleich zu SF8 unterzogen.

Fazit: Für mich leider alter Wein in neuen Schläuchen! Da hilft auch eine neue Optik der Benutzeroberfläche nichts (wozu eigentlich, doch nur, um neue Lizenzen zu verkaufen!). Wesentliche neue Funktionalitäten finde ich nicht. Für Besitzer der SF8-Lizenz bedeutet das aber wohl, dass sie mit den schlimmen Fehlern von SF8 sitzen bleiben werden, die ja auch mit nach SF9 weitergeschleppt wurden:.
  • GANE macht immer noch nichts, was man als Filmkornreduzierung bezeichnen könnte, auch bei stärkster Einstellung.
  • Änderung des ICC-Profils wird manchmal nicht durchgeführt, Farben schaukeln sich dann u.U. auf, da dann offenbar nicht auf den Zustand ohne ICC-Profil zurückgefallen wird. Änderungen des Profils sind aber oft notwendig, wenn man z.B. die verschiedenen Parameter von Argyll auf deren Auswirkungen untersuchen möchte. Das bedeutet aber, dass die wichtigste Säule der Bildbearbeitung, das Farbmanagement, unzuverlässig arbeitet. Dieser Fehler ist seit 2016 bekannt!
  • Der CMS-Dialog ist jetzt übersichtlicher. Dabei wurde die Auswahl der rendering intents abgeschafft. Spätestens damit geht meiner Meinung der selbsterhobene Anspruch der Professionalität verloren.
  • Ein geändertes ICC-Profil wird bei erneutem Öffnen des Bildes als eingebettet angezeigt, was nicht stimmt.
  • Nach Änderung des ICC-Profils wird das Histogramm nicht aktualisiert. Interaktives Setzen von Licht- und Schattenpunkt wird dadurch fehlerhaft.
  • Bestimmung der Ablage in iSRD ist oft fehlerhaft, dann fällt die Korrektur nicht zufriedenstellend aus. Die Ablagenbegrenzung funktioniert immer noch nicht. Bei einem Dia hatte ich eine gefundene Ablage von (13,-12), obwohl die Begrenzung bei 3 Pixeln stand! Nach Rücksetzen der Software war die Ablage bei diesem Bild dann korrekt.
  • Densitometer liefert immer noch grob andere Lab-Werte als Bruce Lindbloom angibt. Markierung von unterbelichteten Stellen ist immer noch nicht korrekt.
  • Rahmen finden dauert jetzt wesentlich länger als früher, ist aber immer noch nicht zuverlässig.
  • Bei iSRD gibt es immer noch nur eine Maske, was insbesondere für Kodachrome außerordentlich bedauerlich ist und keine vernünftige Korrektur ermöglicht.
  • Binning und iSRD werden immer noch in der falschen Reihenfolge durchgeführt.
Die Möglichkeit, die Benutzeroberfläche auf schwarz stellen zu können ist zwar für die Beurteilung des Bildes hilfreich, aber dadurch sind manche Schaltflächen schwer zu erkennen.

Tracking bei der Gradationskurve scheint jetzt zu funktionieren.

Nachdem ich für mich keine wirklich neuen Möglichkeiten in SF9 erkennen kann, werde ich darauf in meinen Anmerkungen zum Scannen mit SilverFast nicht weiter eingehen. Aber jeder sollte sich selbst anhand der Demoversion ein Bild davon machen, ob sich der Umstieg lohnt!

Hermann-Josef

Ergänzung am 17.4.: Man beachte aber auch diesen Faden!

Re: SilverFast 9

Verfasst: Dienstag 15. Dezember 2020, 18:00
von yogi
Ich hatte auch gerade die Demoversion SF9 für 5 Minuten auf einem Rechner, der noch nie SF gesehen hatte.

- Ich denke, die Nr.9 ist reiner Fake, keine neuen Funktionen außer dunkler GUI, sonst nur neue Kosten zum Upgrade
- Treiber werden nicht installiert, ich musste erst Treiber für meinen Nikon LS5000 aus meiner Treibersammlung installieren.
Für eine Demoversion ganz toll.
- Selbst der uninstaller geht nicht, ein externes Tool machte den Rechner wieder sauber.

Es gibt wohl ein neues Buch, vom Meister persönlich, leider nur für Anhänger der Apfel-Gemeinde lesbar (ibook)

Re: SilverFast 9

Verfasst: Dienstag 15. Dezember 2020, 18:40
von Jossie
yogi hat geschrieben: Dienstag 15. Dezember 2020, 18:00 die Nr.9 ist reiner Fake
Sehe ich genau so, s.o.
yogi hat geschrieben: Dienstag 15. Dezember 2020, 18:00 Selbst der uninstaller geht nicht,
Da wurde offenbar mit heißer Nadel gestrickt!
yogi hat geschrieben: Dienstag 15. Dezember 2020, 18:00 Es gibt wohl ein neues Buch, vom Meister persönlich,
bezahlen werde ich aber dafür nichts, denn für die Dokumentation einer überteuerten, fehlerbehafteten Software auch noch €30 zu verlangen, ist schon dreist. Was Herr Z. wohl dazu schreibt, wie man Filmkorn reduziert? Oder wie man das CMS dazu bringt, zuverlässig zu arbeiten, oder wie man Kodachrome-Dias vernünftig von Defekten befreit mit nur einer Maske? Ob er auch zwei Durchgänge durch HDR empfiehlt, um iSRD und Binning optimal unter einen Hut zu bringen ...

Hermann-Josef

Re: SilverFast 9

Verfasst: Dienstag 15. Dezember 2020, 19:26
von yogi
Mangels Masse (kaum noch ein Markt für Scanner) dürfte das Personal in Kiel dünn sein.
Vielleicht gibt es nur noch einen Mitarbeiter, der spezifiziert, programmiert und dann sich selbst testet.
Die Totsünde der Softwareentwicklung. Oder Meister Z. programmiert selbst.

Es gibt wohl nur einen Menschen, der kostenlos und systematisch SF-Software testet: Jossie.

Re: SilverFast 9

Verfasst: Dienstag 15. Dezember 2020, 19:43
von Jossie
yogi hat geschrieben: Dienstag 15. Dezember 2020, 19:26 kaum noch ein Markt für Scanner
Vielleicht doch? Der DigitDia7000 ist z.B. schon nach relativ kurzer Zeit seit der Einführung momentan nicht lieferbar ...

Hermann-Josef

Re: SilverFast 9

Verfasst: Dienstag 15. Dezember 2020, 19:47
von yogi
Das größte ist immer noch das folgende Bild zur Multi-Exposure Werbung.
Das wär nobelpreisreif.
ME.jpg
ME.jpg (235.67 KiB) 26071 mal betrachtet

Auch dieses Beispiel stimmt mich nachdenklich:
SF9.jpg
SF9.jpg (333.01 KiB) 26071 mal betrachtet

Re: SilverFast 9

Verfasst: Dienstag 15. Dezember 2020, 19:48
von Joe
Ich habe es ja seinerzeit drangegeben den Beta-Tester für LSI zu spielen, denn die sind auf keinerlei Fehler, Kritik, Verbesserungsvorschläge usw. eingegangen. Leider! Da waren neue Features wie Upload in die Cloud und ähnlicher Unsinn wichtiger. Für jeden der es schafft SF zu bedienen dürfte es ein Klacks sein einen Upload und so weiter selbst durchzuführen.

Ein mitgeliefertes, brauchbares Manual gab es meines Erachtens auch noch nie. Stattdessen der Hinweis auf diverse Bücher.

Eigentlich ein Mangel in der Sache...

Re: SilverFast 9

Verfasst: Dienstag 15. Dezember 2020, 19:49
von Joe
Jossie hat geschrieben: Dienstag 15. Dezember 2020, 19:43
yogi hat geschrieben: Dienstag 15. Dezember 2020, 19:26 kaum noch ein Markt für Scanner
Vielleicht doch? Der DigitDia7000 ist z.B. schon nach relativ kurzer Zeit seit der Einführung momentan nicht lieferbar ...

Hermann-Josef
Vom DD4000 gab es seinerzeit auch nur ein paar und dann lange keine mehr. Wahrscheinlich testet man erst mal ob die Geräte vom Markt angenommen werden.

Re: SilverFast 9

Verfasst: Dienstag 15. Dezember 2020, 19:57
von Jossie
Joe hat geschrieben: Dienstag 15. Dezember 2020, 19:48 IEin mitgeliefertes, brauchbares Manual gab es meines Erachtens auch noch nie. Stattdessen der Hinweis auf diverse Bücher.
Stimmt nicht ganz. Zu SF6 gab es ein Handbuch, erschienen im Februar 2010, kurz bevor SF8 herauskam ...

Hermann-Josef

Re: SilverFast 9

Verfasst: Dienstag 15. Dezember 2020, 20:09
von Joe
Meiner Erinnerung nach passte das aber nicht zur Software, da sich in der schon vieles geändert hatte.

Re: SilverFast 9

Verfasst: Dienstag 15. Dezember 2020, 21:19
von Jossie
yogi hat geschrieben: Dienstag 15. Dezember 2020, 19:47 Auch dieses Beispiel stimmt mich nachdenklich:
Was passiert mit dem Rest des Bildes, wenn man die Farbe der Wasserfläche im linken Bild z.B. mittels der Tonwertkorrektur in PhotoShop an die rechte Bildhälfte anpasst? Oder waren hier massiv Masken und selektive Farbkorrekturen im Spiel? ;)

Hermann-Josef

Re: SilverFast 9

Verfasst: Mittwoch 16. Dezember 2020, 10:01
von yogi
Die rechte Hälfte dürfte das Original sein...

Re: SilverFast 9

Verfasst: Mittwoch 16. Dezember 2020, 10:43
von Jossie
yogi hat geschrieben: Mittwoch 16. Dezember 2020, 10:01 Die rechte Hälfte dürfte das Original sein...
:o --- :idea: ...

Hermann-Josef

Re: SilverFast 9

Verfasst: Mittwoch 23. Dezember 2020, 16:19
von Hartmut1354
ich habe mir Beide Programme installiert, ich sehe auch keine Verbesserungen, nur die Optik ist anders. Ein weiterer Fehler ist, dass der Index beim scannen vom HDR Programm nicht übernommen wird, man muss also die bearbeiteten Fotos händisch umbenennen. Das ist sehr ärgerlich, bei der 8´er Version hat das geklappt. Alles in allem lohnt ein Umstieg nicht.
Schöne Feiertage

Re: SilverFast 9

Verfasst: Sonntag 11. April 2021, 18:16
von DerArchivierer
Hartmut1354 hat geschrieben: Mittwoch 23. Dezember 2020, 16:19 ich habe mir Beide Programme installiert, ich sehe auch keine Verbesserungen, nur die Optik ist anders. Ein weiterer Fehler ist, dass der Index beim scannen vom HDR Programm nicht übernommen wird, man muss also die bearbeiteten Fotos händisch umbenennen. Das ist sehr ärgerlich, bei der 8´er Version hat das geklappt. Alles in allem lohnt ein Umstieg nicht.
Schöne Feiertage
Dann kann ich mir das Geld sparen...
Mich stört auch, dass man nun für MAC oder PC ein extra Programm kaufen muss. Sollte man die Plattform mal wechseln oder ein Teil mit PC und einen anderen Teil mit MAC bearbeiten geht das nicht...

Re: SilverFast 9

Verfasst: Freitag 25. Juni 2021, 16:33
von Bobby
Seit Jahren nutze ich Silverfast 8, und habe nun Silverfast 9 gekauft da zu vermuten ist, dass Version 8 nicht mehr weiter gepflegt wird. Wenn Silverfast dafür mal einen Batzen verlangt, finde ich das nicht unfair.

Das Problem ist, dass ich Silverfast 9 nach mehr als 2 Monaten trotz Rückfragen bei Lasersoft noch immer nicht richtig zum Funktionieren gebracht habe und weiterhin Version 8 nutzen muss. Die Fehler im Silverfast 9.0.3 Ai und HDR sind:
    (1) Bei vielen Tools wird der Zahlenwert mittels Schieberegler eingestellt. Bei einigen -aber nicht allen- dieser Tools, insbesondere Auflösung beim Scannen, beim Clone-Tool, beim iSRD sind die Schieberbahnen und die Schieberknöpfe nur schmale Striche, an denen der Maus-Cursor nur mit sehr viel Mühe und Herumprobieren angesetzt werden kann
      (2) Bei der Neutral Pipette ist der Punkt der Wirkung einiges neben dem Ansatzpunkt der Maus, dh die Neutral Pipette «schiesst daneben». Ebenso wird der Ankerpunkt beim Clone-Tool einiges neben dem von der Maus gesetzten Punkt gesetzt
        (3) Das automatische Update funktionierte bei mir nicht, ich musste es von Version 9.0.2 auf 9.0.3 manuell machen
          (4) Das Programm enthält keinen Uninstaller, nur eine Datei «uninstall.exe.new», wo es auch nicht hilft, das «new» manuell zu entfernen. Man muss das Programm mühsam manuell de-installieren oder ein externes Hilfsprogramm nehmen.

          Unten gibt es einige Beispiele.

          Hierbei ist zu sagen, dass ich meinen Bildschirm gemäss Empfehlung im Windows bei 3940x2160 Auflösung und 150% Skalierung betreibe.
          Wenn man die Skalierung auf 100% herunterstellt, ist das Problem (2) zwar behoben, aber die Details am Bildschirm sind jetzt so klein, dass man damit nicht mehr arbeiten kann. Ein Herabsetzen der Auflösung auf 1920x1080 und Skalierung 100% behebt zwar auch das Problem (2), man vergibt aber hier den Bonus der verfügbaren besseren Auflösung des Bildschirms.

          In Kürze: Version 9.0.3 ist also für Profi-Bildschirme mit einer Auflösung von 3940x2160 (4k) nicht geeignet.

          Mit Version 8 gab es all die Probleme (1)-(4) nicht. Es empfiehlt sich also, vor dem Umstieg auf Version 9 diese zuerst mal mit einer Test-Lizenz gründlich und im Detail zu prüfen. - Fehler sollten aber unbedingt an Lasersoft gemeldet werden; wir sind doch alle interessiert eine funktionsfähige Software zu haben.
          .

          Re: SilverFast 9

          Verfasst: Mittwoch 18. August 2021, 16:52
          von Jossie
          Hallo zusammen,

          nachdem ich in SF9 doch noch ein paar Neuigkeiten entdeckt habe (vor allem Binning nach dem Rendern), wurden meine Anmerkungen um ein Kapitel zu SF9 ergänzt.

          Hermann-Josef