Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Fragen/Themen zu Canon-Scannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
Benutzeravatar
xdem
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. November 2020, 09:40

Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von xdem »

Hallo alle zusammen,

ich habe mich hier angemeldet um folgende Fragen zu stellen.
Manche Zeitschriften/Bücher von Ehapa haben recht grelle, neon-artige Farben am Cover. Egal mit welchen Einstellungen ich den Scan probiere und unabhängig vom Programm (Photoshop, Windows, MP Navigator) sind zB knallgrelles Grün oder knallgrelles Orange nach dem Scan einfach nur bleich.

Im Anhang ein Beispielbild
• wie es falsch ist (kommt vom Scanner) und
• wie es richtig ist (kommt von LTB Webseite, jedoch ohne den knall-grellen Effekt - und ohne Leuchten in Augen und Mund des Kürbisses im Original, ist nur auf dem Webbild von Ehapa so)

Hier nun die Fragen: Woran liegt das & Wie löse ich das Problem?

Scannerkalibrierung habe ich schon durchlaufen lassen und wie man gut erkennt stimmen die restlichen Farben. Das heisst hier ist nichts mehr mit der Tonwert-, Farb-, Kontrast-etc-Korrektur zu holen. Man könnte es händisch nachmalen ... *scherz* :lol:

Zuerst dachte ich, dass es spezielle Farben sind, die man nicht scannen kann. Dann stellte ich aber fest, dass die Kollegen von inducks, die für alle Magazine und Geschichten ihre eigenen Scans bereitstellen, das sehr wohl geschafft haben. Es handelt sich allerdings nicht um hochglänzende oder glanz-reflektierende Cover-Aufdrucke.

Danke für eure Antworten!
Dateianhänge
ltbhalloween-richtig.jpg
ltbhalloween-richtig.jpg (205.08 KiB) 27867 mal betrachtet
ltbhalloween-falsch.jpg
ltbhalloween-falsch.jpg (147.57 KiB) 27867 mal betrachtet
Zuletzt geändert von xdem am Samstag 21. November 2020, 11:58, insgesamt 6-mal geändert.
Canon EOS 450D mit Canon EFS 18-85mm und Tamron Makro 90mm / Canon Lide 90 / Windows 7 / Photoshop & Lightroom Cloud Lizenz auf intel i7 4770+16GB RAM / MSI MAG271CQR Spyder-kalibriert
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1660
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von Jossie »

Wenn der Scanner kalibriert ist, dann könnte es daran liegen, dass er diese Farben nicht korrekt erfassen kann. Dazu solltest Du sein Gamut mit dem z.B. von sRGB vergleichen (z.B. mit ICCview).

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win10 (64bit), AMD (3.6GHz), Speicher 16GB
Benutzeravatar
xdem
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. November 2020, 09:40

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von xdem »

Aha! Vielen Dank Hermann-Josef!

Ich habe mich auf ICCView ein wenig eingelesen, verstehe aber an dieser Stelle nicht was ich zu tun habe um so einen Vergleich durchzuführen. Ich hänge auch mal ein Bild an, weiss nicht ob das hilft.

Danke!
Dateianhänge
farbeinstellungen.PNG
farbeinstellungen.PNG (54.5 KiB) 27854 mal betrachtet
Canon EOS 450D mit Canon EFS 18-85mm und Tamron Makro 90mm / Canon Lide 90 / Windows 7 / Photoshop & Lightroom Cloud Lizenz auf intel i7 4770+16GB RAM / MSI MAG271CQR Spyder-kalibriert
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1660
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von Jossie »

Du musst zunächst über "upload" Dein Scannerprofil hochladen. Dann kannst Du auf der Seite "3D colour space" dieses Profil z.B. als farbigen 3D-Körper und sRGB als Drahtnetz darüber darstellen. Dann siehst Du, welche Bereiche des Scanner-Farbraums in sRGB nicht dargestellt werden können. Dann treten die sog. "rendering intents" in Kraft, die festlegen, wie mit den Farben außerhalb des darstellbaren Bereichs verfahren werden soll.

Wurde denn beim Scan das Farbmanagement aktiviert? Bei meiner Canonsoftware nicht nämlich der Fall.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win10 (64bit), AMD (3.6GHz), Speicher 16GB
Benutzeravatar
xdem
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. November 2020, 09:40

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von xdem »

VIelen Dank Hermann-Josef! Es hat ein wenig gedauert bei mir bis die Kerze anging, bin nun aber auch schlauer. Anbei 2 Bilder des Ergebnisses. Was deutet man daraus?
Dateianhänge
gamut2.PNG
gamut2.PNG (270.58 KiB) 27849 mal betrachtet
gamut1.PNG
gamut1.PNG (244.09 KiB) 27849 mal betrachtet
Canon EOS 450D mit Canon EFS 18-85mm und Tamron Makro 90mm / Canon Lide 90 / Windows 7 / Photoshop & Lightroom Cloud Lizenz auf intel i7 4770+16GB RAM / MSI MAG271CQR Spyder-kalibriert
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1660
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von Jossie »

sRGB hat wohl im gelb-orangenen Bereich hier größeres ein Problem als AdobeRGB (Farbkörper ragt über das Drahtnetz hinaus). Wie sieht denn das Gebirge von den anderen Seiten aus?

Nochmals die Frage, ob Du im Scanprogramm das Profil aktiviert hattest?

Hab mir den Vergleich nochmals angesehen. Es ist sehr verwunderlich, dass das Gelb nur im Hintergrund und nicht in der Figur so blass herauskommt. Kann das vielleicht an der Vorlage liegen? Ist z.B. der Hintergrund anders geartet (rauher, reflektierender ...). Das könnte den Unterschied auch erklären.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win10 (64bit), AMD (3.6GHz), Speicher 16GB
Benutzeravatar
xdem
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. November 2020, 09:40

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von xdem »

Achja stimmt! Sorry, dass ich vorhin nicht auf die Frage geantwortet habe. Wo genau würde ich das denn einstellen? Meinst du das, was ich angehängt habe? Dann ja. Habe auch mit den anderen Profilen immer mit einem Scan "gegenprobiert", aber immer bleiches Ergebnis.

Ich hänge auch das Canon Lide90 Profil an damit du selbst bei ICCView gucken kannst. Ist einfacher als Screenshots vom "Gebirge" zu machen :)

Von den Farben her wie gesagt nicht reflektierend (problematisch aber zB mit Glasplatte zwischen Buch und Scanner ein wenig zu besänftigen), nicht leuchtend (damit kein Problem), die Oberfläche ist auch nicht rau, nur "tiefengestanzt" (auch kein Problem beim Scannen) aber es ist ein klar greller, neon-artiger Farbton.

Von den LTB Halloween haben alle diesen knalligen Farbton und alle Scanergebnisse davon sehen so aus. Weiters betroffen rund eine Hand voll weiterer LTB anderer Ausgaben/Editionen. Eine Hand voll von paar Büchern könnte ich auch probieren am grossen Scanner in der Arbeit zu scannen ... (wenn dann "das Pandemieproblem" erledigt ist) aber mir fiel heute beim Einlesen von Micky Maus Comics Magazinen auf, dass das dort noch heftiger ist, da jedes 2-3. Heft eine von diesen "Neonfarben" am Cover hat. Soweit ist mir Orange und Grün aufgefallen. Und das ist nicht sonderlich toll - möchte nicht mit mehreren Taschen voll im Büro stehen und Comics scannen.
Dateianhänge
CNSR04.zip
(209.74 KiB) 980-mal heruntergeladen
farbeinstellungen2.PNG
farbeinstellungen2.PNG (34.45 KiB) 27840 mal betrachtet
Zuletzt geändert von xdem am Freitag 27. November 2020, 12:51, insgesamt 1-mal geändert.
Canon EOS 450D mit Canon EFS 18-85mm und Tamron Makro 90mm / Canon Lide 90 / Windows 7 / Photoshop & Lightroom Cloud Lizenz auf intel i7 4770+16GB RAM / MSI MAG271CQR Spyder-kalibriert
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1660
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von Jossie »

Schau Dir doch mal die Füße und den Schnabel an. Das sind doch die gleichen Farbtöne wie im Hintergrund und die kommen da gut raus. Ich kann mir das nur durch eine andere Beschaffenheit des Hintergrundes durch den Druck erklären. Auch die scharfe Abgrenzung des Problems nur auf den Hintergrund deutet in diese Richtung. Und Teile kommen ganz scharf begrenzt total schwarz raus. Das kann nicht am Farbprofil liegen! Hätte ich mir gleich genauer anschauen sollen, bevor ich Dich in Richtung Farbmanagement hetze. :cry:

Trotzdem: Das was Deine Bildschirmkopie zeigt, meine ich nicht. Das ist ja Windows. Ich meine im Scanprogramm, z.B. bei mir ScanGear. Dort unter "Voreinstellungen" gibt es den Reiter "Farbeinstellungen". Dort muss das Scannerprofil und der Zielfarbraum angegeben werden. Standardmäßig ist das ausgeschaltet!

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win10 (64bit), AMD (3.6GHz), Speicher 16GB
Benutzeravatar
xdem
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. November 2020, 09:40

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von xdem »

Interessant ... wegen dem Scanprofil: Es ist mir nicht möglich etwas anderes einzustellen. Scangear habe ich nicht bzw. wird beim Lide 90 nicht angeboten, nur MP Navigator. Im MP Navigator kann ich keinerlei Profile einstellen, nur die Qualität einstellen. Sonst kommt darüber hinaus wieder das WIA-Fenster zwecks Farbverwaltung, auch in Photoshop, und dort ist immer das Canon Lide 90 Farbprofil ausgewählt.

Verstehe ich das soweit richtig, dass es ein anderer Flachbettscanner sein muss um diese Farben richtig erfassen zu können?
Canon EOS 450D mit Canon EFS 18-85mm und Tamron Makro 90mm / Canon Lide 90 / Windows 7 / Photoshop & Lightroom Cloud Lizenz auf intel i7 4770+16GB RAM / MSI MAG271CQR Spyder-kalibriert
Benutzeravatar
xdem
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. November 2020, 09:40

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von xdem »

Habe das Buch mal vor den Monitor gehalten auf dem das gescannte Bild zu sehen ist und dann mit dem Smartphone ein Foto gemacht.
Zugegeben, die Farbe ist am Foto heller bzw. weniger orange als sie tatsächlich ist. Ist eben wie gesagt so eine neon-artige Farbe, soweit aber viel realitätsgetreuer als das Scanergebnis.
Dateianhänge
ltbhalloweenvormonitor.jpg
ltbhalloweenvormonitor.jpg (794.04 KiB) 27833 mal betrachtet
Canon EOS 450D mit Canon EFS 18-85mm und Tamron Makro 90mm / Canon Lide 90 / Windows 7 / Photoshop & Lightroom Cloud Lizenz auf intel i7 4770+16GB RAM / MSI MAG271CQR Spyder-kalibriert
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1660
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von Jossie »

Guten Morgen,

bitte vergiss den Punkt mit dem Farbmanagement. Das war die falsche Fährte, tut mir leid, dass ich da zu voreilig war!

Aber nun bin ich total verwirrt, denn das Bild das Du jetzt vom Umschlag zeigst (links) ist ganz anders, als das erste Bild, was Du uns gezeigt hattest. Vergleiche doch mal die schwarzen Partien, die sind im ersten Bild nicht schwarz sondern bunt. Offenbar vergleichst Du Äpfel mit Birnen :o .

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win10 (64bit), AMD (3.6GHz), Speicher 16GB
Benutzeravatar
xdem
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. November 2020, 09:40

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von xdem »

Guten Morgen (oder Mahlzeit? :D ) Herrmann-Josef :)

Ja, du hast schon recht, das geht auf jeden Fall auf meine Kappe mit dem "ersten" Screenshot, da ich "in meiner Welt" war und nicht weiter darauf hingewiesen habe.

Was ich hätte sagen sollen: Das erste Bild aus dem Ehapa Shop ist von Ehapa/Disney Marketing selbst und immer etwas aufgefrischt für den Webauftritt. Das heisst alles was reflektiert (golden, silber, usw) oder neon-artige Farben sind, wurde schon vorher von deren Marketing "webschön" gemacht. Was aber nicht dazu gehört sind zusätzliche Effekte wie zB das Leuchten in den Kürbisaugen - das ist auf dem Original nicht drauf und darauf habe ich in meiner ursprünglichen Fehlerbeschreibung nicht geachtet, sondern bin nur auf die bleichen/blassen Farben eingegangen, da es mir ja nur um diese Farben geht. Dazu habe ich den ersten Beitrag nochmal bearbeitet, also mit Unterstreichung auch.

Ich bitte um Entschuldigung für die Verwirrung!

Und natürlich keine Sorge wegen falsche Fährte schicken - immerhin freue ich mich darüber wenn man mir hilft, da kann ein wenig hin und her schon dazu gehören um zusammenzufinden :)
Canon EOS 450D mit Canon EFS 18-85mm und Tamron Makro 90mm / Canon Lide 90 / Windows 7 / Photoshop & Lightroom Cloud Lizenz auf intel i7 4770+16GB RAM / MSI MAG271CQR Spyder-kalibriert
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1660
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von Jossie »

xdem hat geschrieben: Samstag 21. November 2020, 11:31 Das heisst alles was reflektiert (golden, silber, usw) oder neon-artige Farben sind,
Das deutet mir nun noch mehr darauf hin, dass der Unterschied durch die Eigenschaften des Originals kommen: Gold, Silber, reflektierend, d.h. hochglänzend usw. Die Umschläge werden doch häufig so aufgepeppt.

Wie sieht es denn mit den Farben im inneren Teil der Hefte aus? Gibt es denn da auch so gravierende Abweichungen? Da sollte die Druckoberfläche doch einheitlich sein. Das wäre ein Test meiner Vermutung.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win10 (64bit), AMD (3.6GHz), Speicher 16GB
Benutzeravatar
xdem
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. November 2020, 09:40

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von xdem »

Das ist auch meine Vermutung. Dass die Umschläge aufgepeppt wurden mit zB neon-artigen Farben und der Scanner sie nicht erfassen kann, aber eben eine wage Vermutung. Die anderen Seiten im Buch (bzw. allen Büchern) sind alle einwandfrei. Das Problem besteht immer nur bei Covern, die diese "Neon-Farben" aufweisen, wovon es bei den LTB nur wenige gibt, bei den Micky Maus Comics Magazinen aber jedes 2. bis 3. derartige Knallfarben am Cover/Umschlag hat :(

Ich möcht hier keine Werbung machen und auch nicht gerne öffentlich meine Webseite hinschreiben, weswegen ich dich bitte mir Bescheid zu geben wenn du die Adresse hast, dann kann ich sie hier wieder rauslösen: entfernt
Zuletzt geändert von xdem am Samstag 21. November 2020, 19:00, insgesamt 1-mal geändert.
Canon EOS 450D mit Canon EFS 18-85mm und Tamron Makro 90mm / Canon Lide 90 / Windows 7 / Photoshop & Lightroom Cloud Lizenz auf intel i7 4770+16GB RAM / MSI MAG271CQR Spyder-kalibriert
micha12345
Beiträge: 86
Registriert: Dienstag 30. Januar 2018, 15:29

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von micha12345 »

Neonfarben/fluoresierende Farben sind halt außerhalb des normalen sRGB Farbraums des Scanners. Wie war das noch immer ärgerlich in Schule und Studium, wenn beim Teilen von Mitschriften/etc. Leuchtstifte verwendet wurden und man das dann Scannen oder Fotokopieren wollte. Je nach Stift mal zu hell oder verschwunden oder deutlich dunkler/Farbstich oder so dunkel, dass markierte Wort nicht mehr lesbar waren...

Naja. Deine praktikable Lösung hast du schon. Deine Digicam im Smartphone macht vom Cover zumindest ansehnliche Fotos (selbst das ist nicht selbstverständlich). Also empfehle ich dir, falls deine Kamerapp nicht schon Verzehrungen beheben kann, Microsoft Office Lens zu installieren und das Cover per Smartphone abzufotografieren, den Rest normal zu scannen. Mit einem guten Stativ kommst du vielleicht sogar zu dem Ergebnis, dass für die Reproduktion auf dem Monitor dir die kompletten 'schnellen Scans' per Smartphone' ausreichen.
Benutzeravatar
xdem
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. November 2020, 09:40

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von xdem »

Hallo micha und Danke für deine Antwort!

Auch das habe ich mir schon überlegt mit Smartphone oder DSLR abzufotografieren, allerdings habe ich da nicht nur das "Tilt-Problem", sondern auch das Problem, dass das jeweilige Buch/Magazin auf der Oberseite durchgängig plan/eben/gerade aufliegen muss. Mir ist bisher nichts besseres eingefallen als Klebestreifen zu nutzen um das Cover fest anliegend am Buch/Magazin festzuhalten, widerspricht aber der Natur eines Sammlers, der seine Hefte gerne in einwandfreiem Zustand haben möchte. Aussen was rumpacken, wie zB Gummiringe, sind auch eher undienlich.

Ist das bei allen Scannern so, dass diese "Neon-Farben" nicht eingelesen werden können?
- Wenn ja, ist das unheimlich schade
- Wenn nein, wäre es interessant zu wissen worauf man bei einem Scannerkauf achten muss

Praktikable Lösung ist es leider keine mit Kameras statt Scanner zu arbeiten, da ich nicht nur ein paar wenige Stück einscannen möchte.

Auf jeden Fall möchte ich an dieser Stelle meinen liebsten und besten Dank für eure Bemühungen aussprechen! :)

PS: Zu meiner Schulzeit waren noch Papier und Schreibmaschinen angesagt, weswegen ich den Hinweis zwecks Leuchtstiften interessant finde, aber leider nicht aus meiner eigenen Praxis kenne :D
Canon EOS 450D mit Canon EFS 18-85mm und Tamron Makro 90mm / Canon Lide 90 / Windows 7 / Photoshop & Lightroom Cloud Lizenz auf intel i7 4770+16GB RAM / MSI MAG271CQR Spyder-kalibriert
Benutzeravatar
xdem
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. November 2020, 09:40

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von xdem »

Puhh... Microsoft Office Lens macht zwar einen guten Job, bis man ein passendes Ergebnis hat, dauert es im Optimalfall allerdings mindestens 5 Minuten pro Cover :lol: Nicht lustig ...
Canon EOS 450D mit Canon EFS 18-85mm und Tamron Makro 90mm / Canon Lide 90 / Windows 7 / Photoshop & Lightroom Cloud Lizenz auf intel i7 4770+16GB RAM / MSI MAG271CQR Spyder-kalibriert
micha12345
Beiträge: 86
Registriert: Dienstag 30. Januar 2018, 15:29

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von micha12345 »

Komisch. Stimmt die Beleuchtung, geht das mit Office Lens doch eigentlich recht fix.

Ansonsten probiere doch auch Googles eigene Fotoscanner App (muss von Google LLC sein) aus. Mit der App muss man 5 Punkte abfahren und während der ganzen Zeit leuchtet die Handytaschenlampe. Dadurch ist die Ausleuchtung vielleicht einfacher.

Aber ich sehe gerade in deiner Signatur, dass du das 90mm Makro von Tamron hast. Dann ist das Smartphone eigentlich keine Option.
Benutzeravatar
xdem
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. November 2020, 09:40

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von xdem »

Hi micha,

Beleuchtung ist das Stichwort: Den Buch-/Magazincover ist meist nie durchgehend gleichmäßig eben (, ausser es liegt umgedreht flach auf einem Scanner auf) und gerne hat man Lichtreflexionen drauf. Lichtreflexionen kann man ein wenig ausweichen, allerdings entstehen dadurch wieder andere Probleme. Und ist man dann lichtmäßig irgendwo im akzeptablen Bereich, hat sich das Cover auch schon wieder ein wenig aufgebogen und die Schärfe ist weg bzw. es entstehen "Schatten" an manchen Coverbereichen. Von daher auch der beschriebene Zeitaufwand :D Das Ergebnis liegt bis auf das "Geradebiegen" des Fotos auf jeden Fall weit hinter dem mit einem Flachbettscanner.

Wie meinst du das wegen dem Tamron-Objektiv? Von der Qualität her stimme ich zu, vom Nutzen/Aufwand her unpassend. Tilt/Shift-Objektiv ist es ja auch keines. Am liebsten wäre mir natürlich wenn der Scanner mit den Farben umgehen könnte *seufz*
Canon EOS 450D mit Canon EFS 18-85mm und Tamron Makro 90mm / Canon Lide 90 / Windows 7 / Photoshop & Lightroom Cloud Lizenz auf intel i7 4770+16GB RAM / MSI MAG271CQR Spyder-kalibriert
Benutzeravatar
xdem
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 20. November 2020, 09:40

Re: Lide90: Gewisse Farben bleich/blass?

Beitrag von xdem »

Habe heute im Büro mit dem dortigen Gerät probiert. Es ist ein Canon iR-ADV C5535-usw-schiessmichtot. (Ein Traumgerät! Aber viel zu gross für zuhause und mit Sicherheit viel zu viel zu teuer. A3 ... Hin-her-und-schon-fertig-Scan ... 600x600dpi ... *harchz*). Dieser konnte diese "neon Cover" problemlos ablesen ... gut ... aber auch nicht gut.

Im Endeffekt sieht es nun wohl so aus: Solange mein Lide 90 nicht den Geist aufgibt, spricht nichts für eine Neuanschaffung eines Scanners. Somit werde ich erst mal weiter "einfach" auf Riesencanonbestie im Büro und Smartphone ausweichen.

Mal gucken was der Support von Canon dazu sagt, da ich dieses Thema auf diese Weise nicht abschliessen möchte.

Soweit Danke an alle für die Unterstützung :)
Canon EOS 450D mit Canon EFS 18-85mm und Tamron Makro 90mm / Canon Lide 90 / Windows 7 / Photoshop & Lightroom Cloud Lizenz auf intel i7 4770+16GB RAM / MSI MAG271CQR Spyder-kalibriert
Antworten