SilverFast 9

Themen rund um verschiedene Scan-Programme wie SilverFast, NikonScan, CyberView etc.
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1955
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: SilverFast 9

Beitrag von Jossie »

Hallo,
Flugelche hat geschrieben: Dienstag 21. Dezember 2021, 11:49 Nach euren Berichten bin ich mir da nicht mehr so sicher.
Ich kann immer nur empfehlen, vor dem Kauf die Demo-Variante zu installieren und ausgiebig zu untersuchen.
Flugelche hat geschrieben: Dienstag 21. Dezember 2021, 11:49 Lohnt sich überhaupt die Plus Variante?
In den einfacheren Varianten fehlen Dinge, die mir persönlich wichtig sind. Da der Versionsvergleich auf der LSI-Webseite nicht vollständig ist, sollte man auch hierzu die Demovariante heranziehen und schauen, ob etwas Wichtiges fehlt.
Flugelche hat geschrieben: Dienstag 21. Dezember 2021, 11:49 Geht das überhaupt?
Nur mit der HDR-Variante kann man bestehende Bilder bearbeiten, nicht mit dem Scanprogramm. Aber dafür gibt es ja freie Software wie GIMP, RawTherapee und andere.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
Flugelche
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 21. Dezember 2021, 11:35

Re: SilverFast 9

Beitrag von Flugelche »

Bild
Hier mal ein Bild das ihr sieht mit was ich zu kämpfen habe.
Grünstich mit Fussel
Habe auch noch Bilder mit Rotstich usw. wie gerade welcher Film genommen wurde.
Bild
Sind vor 20 Jahren verstorben, daher nicht retuschiert
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1955
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: SilverFast 9

Beitrag von Jossie »

Guten Morgen,

hattest Du denn beim Scan nicht die IR-basierte Staub- und Kratzerentfernung aktiviert? Diese arbeitet sehr effizient, aber im Nachhinein ist es sehr mühsam, die Verunreinigungen manuell zu beseitigen.

Die Farbstiche musst Du manuell über einen Weißabgleich im Histogramm beseitigen (Farbkanäle einzeln einstellen, falls keine neutral graue Fläche im Bild vorhanden ist). Das funktioniert meist erstaunlich gut.

Im blaustichigen Bild sehe ich Newtonringe. Falls die Dias unter Glas sind solltest Du sie umrahmen.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
Flugelche
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 21. Dezember 2021, 11:35

Re: SilverFast 9

Beitrag von Flugelche »

Ist schon eine weile her wo ich sie digitakisiert habe. War noch mit der 6er Version. Also wird es schwierig im Nachgang noch was aus den Bildern rauszuholen?
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1955
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: SilverFast 9

Beitrag von Jossie »

Flugelche hat geschrieben: Mittwoch 22. Dezember 2021, 10:50 Also wird es schwierig im Nachgang noch was aus den Bildern rauszuholen?
Farben, siehe oben.

Staub wird halt mühsam, das von Hand zu machen.

Alternative: Nochmals scannen ...

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
Joe
Beiträge: 2183
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: SilverFast 9

Beitrag von Joe »

Ich stimme Jossie zu. Nachbearbeiten per Software dürfte viel zu aufwändig sein.

Wenn die in Glas gerahmt sind: in glaslose Rahmen umrahmen.

Vor dem Scannen am besten auch die Dias reinigen: da hat sich Druckluft bewährt.
Flugelche
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 21. Dezember 2021, 11:35

Re: SilverFast 9

Beitrag von Flugelche »

Die Fusseln gehen sehr gut mit Polaroid Dust & Scratch Removal raus.
Kennt ihr ein Plugin für Premiere das Farbe in das Bild bringt?
Bilder mit Himmel könnte man Luminar AI nehmen. Macht auch gute Ergebnisse.
Benutzeravatar
Bobby
Beiträge: 189
Registriert: Dienstag 7. Januar 2020, 01:43
Wohnort: Wettingen, Schweiz

Re: SilverFast 9

Beitrag von Bobby »

Bobby hat geschrieben: Freitag 25. Juni 2021, 16:33 Das Problem ist, dass ich Silverfast 9 nach mehr als 2 Monaten trotz Rückfragen bei Lasersoft noch immer nicht richtig zum Funktionieren gebracht habe und weiterhin Version 8 nutzen muss. Die Fehler im Silverfast 9.0.3 Ai und HDR sind:
    (1) Bei vielen Tools wird der Zahlenwert mittels Schieberegler eingestellt. Bei einigen -aber nicht allen- dieser Tools, insbesondere Auflösung beim Scannen, beim Clone-Tool, beim iSRD sind die Schieberbahnen und die Schieberknöpfe nur schmale Striche, an denen der Maus-Cursor nur mit sehr viel Mühe und Herumprobieren angesetzt werden kann
      (2) Bei der Neutral Pipette ist der Punkt der Wirkung einiges neben dem Ansatzpunkt der Maus, dh die Neutral Pipette «schiesst daneben». Ebenso wird der Ankerpunkt beim Clone-Tool einiges neben dem von der Maus gesetzten Punkt gesetzt
        (3) Das automatische Update funktionierte bei mir nicht, ich musste es von Version 9.0.2 auf 9.0.3 manuell machen
          (4) Das Programm enthält keinen Uninstaller, nur eine Datei «uninstall.exe.new», wo es auch nicht hilft, das «new» manuell zu entfernen. Man muss das Programm mühsam manuell de-installieren oder ein externes Hilfsprogramm nehmen.
          Nun kann ich ein Update geben. Für die Punkte (1) und (2) habe ich eine Lösung gefunden, Punkte (3) und (4) sind leider noch immer offen.

          Probleme (1) und (2) entstehen, weil ich einen 27" Bildschirm mit 3840x2160 Auflösung und 175% Skalierung verwende, was zwar mit Silverfast 8 funktionierte aber mit Silverfast 9 in den berichteten Problemem resultierte.

          Mit 3840x2160 Auflösung und 100% oder 125% Skalierung treten diese Probleme nicht auf, aber mit Skalierung 150 % (empfohlen im Windows), 175% und 200% schon. Mit 100 % bzw 125 % sind aber die Tools und Menus viel zu klein, so dass man damit nicht arbeiten kann.

          Mit 1920x1080 Auflösung und 100 % Skalierung gibt es diese Probleme nicht.

          Es ist schade, dass Silverfast 9 im Gegensatz zu Silverfast 8 nicht auf höher auflösenden Bildschirmen verwendet werden kann.

          Der Silverfast Support liess mich dabei am Problem ziemlich allein sitzen. Einzige brauchbare Antwort war, dass Windows (10) nicht korrekte Bildinformationen weitergibt. Na ja, mit Silverfast 8 funktionierte es jedenfalls. Ist wohl ein Fehler von Silverfast 9, dass es sich nicht dem aktuellen Betriebssystem anpasst.
          Nikon Coolscan 5000ED (umgebaut), Silverfast Archive Suite 8 & 9, Win 11, Eizo CS2740, Intel i7-8700K (3.7 GHz), 32 GByte RAM
          Benutzeravatar
          Jossie
          Beiträge: 1955
          Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
          Wohnort: im Kraichgau
          Kontaktdaten:

          Re: SilverFast 9

          Beitrag von Jossie »

          Hallo Bobby,
          Bobby hat geschrieben: Dienstag 25. Januar 2022, 15:20 Einzige brauchbare Antwort war, dass Windows (10) nicht korrekte Bildinformationen weitergibt.
          Warum bezeichnest Du dies als "brauchbare" Antwort? Wenn das vorher beim gleichen Betriebssystem mit SF8 funktioniert hat und mit SF9 nicht mehr, so liegt der Fehler doch eindeutig bei LSI! Oder verstehe ich hier etwas falsch?

          Hermann-Josef
          DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
          Benutzeravatar
          Bobby
          Beiträge: 189
          Registriert: Dienstag 7. Januar 2020, 01:43
          Wohnort: Wettingen, Schweiz

          Re: SilverFast 9

          Beitrag von Bobby »

          Jossie hat geschrieben: Dienstag 25. Januar 2022, 16:32 Warum bezeichnest Du dies als "brauchbare" Antwort? Wenn das vorher beim gleichen Betriebssystem mit SF8 funktioniert hat und mit SF9 nicht mehr, so liegt der Fehler doch eindeutig bei LSI! Oder verstehe ich hier etwas falsch?
          Jossie, Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.

          Bobby
          Nikon Coolscan 5000ED (umgebaut), Silverfast Archive Suite 8 & 9, Win 11, Eizo CS2740, Intel i7-8700K (3.7 GHz), 32 GByte RAM
          Benutzeravatar
          nivram
          Beiträge: 1
          Registriert: Donnerstag 28. September 2023, 12:02

          Re: SilverFast 9

          Beitrag von nivram »

          Mit Silverfast 8 habe ich bereits Tausende Dias und Negative gescannt (mein Scanner: Plustek OptikFilm 8200i, mein System: macOS 11.7.10) und ärgerte mich zuweilen über das unübersichtliche und in meinen Augen antiquierte Erscheinungsbild dieser Software (vielleicht bin ich als Apple-User diesbezüglich verwöhnt). Angesichts mancher Fachausdrücke vermisste ich zunächst einen "Laien-Modus", schaffte es aber mit der Zeit, mit den wirklich sehr umfangreichen Funktionen zurechtzukommen. Als "Rentner" habe ich ja Zeit.

          Als mir dann vorgestern ein Upgrade auf Silverfast 9 angeboten wurde, kaufte ich es sofort in der Hoffnung auf entscheidende Verbesserungen.

          Schon bei der Anmeldung ging der Ärger los. Das von Safari vorgeschlagene Passwort wurde nicht akzeptiert, trotz mehrmaliger Anforderung eines neuen Passworts. Schließlich blieb mir nichts anderes übrig, als selbst eins zu kreieren, wobei copy & paste leider nicht funktionierte, so dass ich mein Passwort zur Bestätigung mühsam Buchstabe für Buchstabe abtippen musste.

          Nach geglücktem Programmstart die nächste Enttäuschung: Das Programm präsentiert sich optisch genau so unübersichtlich und verspielt wie die Vorgängerversion. Sogar das alberne Flugzeug erscheint wieder, um die Bearbeitungsfortschritte zu symbolisieren. Die Umstellung der englischsprachigen Menüs auf Deutsch klappte nach einiger Sucherei. Des weiteren werde ich als Laie mit noch mehr Fachausdrücken und rätselhaften Abkürzungen konfrontiert, als ohnehin in der vorherigen Version (was bedeutet z. B. „IPTC“?).

          Die Aktivierung des jeweils nächsten Arbeitsschritts mit der Return-Taste funktioniert nicht mehr.

          Im Quickfix-Modus (den ich meistens bevorzuge) gibt es jetzt nur noch zwei Auswahlmöglichkeiten („Lichter schützen“ oder „Schattendetails“), aber nicht mehr „Auto-Verbesserung“.

          Im Quickfix-Modus vermisse ich die Möglichkeit der zusätzlichen Fleckenentfernung per Software. Damit kann ich unter SF8 bei manchen Scans eine gewisse Körnigkeit vermeiden, indem ich die Defektgröße auf Minimum stelle.

          Fortschritte:
          Das Programm merkt sich jetzt manche Einstellungen wie Speicherort und Filmtyp!

          Und es scannt von Hause aus seitenrichtig (SF8 erzeugte nach der Installation spiegelverkehrte Bilder).

          Man kann zwischen dunkler und heller Umgebung wählen.

          Die automatische Randerkennung ist manchmal hilfreich.

          Der gelbe Abbruch-Button führt nicht mehr zum Absturz.

          Fazit: Ich werde erst mal beide Versionen behalten.

          - Wolfgang
          Silverfast 8/9, plustek Optikfilm 8200i, MacBook Pro 15", macOS 11.7.10, Monitor Samsung 27"
          Benutzeravatar
          Jossie
          Beiträge: 1955
          Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
          Wohnort: im Kraichgau
          Kontaktdaten:

          Re: SilverFast 9

          Beitrag von Jossie »

          Hallo Wolfgang,

          es gibt noch eine ganze Reihe mehr Verbesserungen, aber leider wurden auch viele Fehler aus SF8 mitgeschleppt.
          nivram hat geschrieben: Donnerstag 28. September 2023, 12:43 Und es scannt von Hause aus seitenrichtig
          Das kannst Du doch einstellen und das merkt sich dann SF auch.
          nivram hat geschrieben: Donnerstag 28. September 2023, 12:43 Die automatische Randerkennung ist manchmal hilfreich.
          Leider ist das einer der Punkte, der entgegen der Behauptung auf der LSI-Webseite, immer noch nicht richtig funktioniert. Viele Bilder werden stark beschnitten. Ich würde die Rahmensuche nicht verwenden.

          Ich würde auch den Workflow-Pilot nicht verwenden sondern ich empfehle, einen eigenen Arbeitsablauf festzulegen. Schau mal dazu in meinen Anmerkungen, da wirst Du ach zu IPTC fündig (oder bei Wikipedia) .

          Beste Grüße von

          Hermann-Josef
          DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
          Antworten