Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Fragen/Themen zu Nikon-Filmscannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
ulfilasbs
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2023, 14:36

Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von ulfilasbs »

Hallo,

mein Kleinbildscanner Nikon Coolscan 5000 ED erzeugt seit kurzem einen hellen Streifen im Scan.

In dunklen Bereichen fällt das weniger auf, in helleren aber sehr wohl. Hier genügt schon ein blauer Himmel im Bild, dass dieser Streifen sichtbar wird. Dieser helle Streifen verläuft parallel zur Längsseite des Bildes und befindet sich ziemlich genau in der Mitte der kurzen Bildseite.

Zur Veranschaulichung habe ich einen Scan angehängt. (Anm.: Das Bild ist völlig unbearbeitet.)

Wie kommt dieser helle Streifen zustande und was kann ich dagegen tun?

Vielen Dank im voraus

Wolle

Test-Papageien.jpg
Test-Papageien.jpg (639 KiB) 3924 mal betrachtet
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1951
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von Jossie »

Hallo Wolle,

handelt es sich um ein Farbnegativ oder um ein Dia? Da der Streifen hell im Bild erscheint, wohl eher um ein Farbnegativ.

Der Streifen zieht sich entlang der Scanrichtung. Daher könnte er durch Verunreinigung im Strahlengang hervorgerufen werden. Da er diffus erscheint, handelt es sich nicht um ein Staubkorn auf dem Detektor sondern wohl irgendwo auf der Optik, aber nicht allzu weit weg vom Fokus.

Hast Du schon versucht, Staub aus dem Scanner abzusaugen? Bitte nicht hineinblasen, da damit der Staub nur umverteilt wird.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
Benutzeravatar
Bobby
Beiträge: 184
Registriert: Dienstag 7. Januar 2020, 01:43
Wohnort: Wettingen, Schweiz

Re: Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von Bobby »

Hierfür gibt es verschiedene Erklärungsmöglichkeiten. Fakt ist, dass eine in etwa gleiche Aufhellung des Bildes über eine Breite von ca 50 ... 100 Pixels stattfindet. Die Aufhellung ist immer an derselben Stelle des CCD, und zieht sich streifenförmig entlang dem ganzen Weg des Scans über das Bild.

Fehler am CCD: Glaube ich nicht, dass hierbei eine solche Breite auftritt.

Schmutz am Fenster des CCD: Dieser könnte tatsächlich einen so breiten "Schatten" machen, aber ein echter Schatten müsste dunkler sein und nicht heller. Siehe Beispiel unten. Ein transparentes Partikel könnte aber eventuell eine solche Lichtstreuung machen. Oder verwendest Du einen Nagativfilm?

Schmutz am Spiegel: Dieser könnte eventuell eine solche Lichtstreuung bewirken.

Bin gespannt, ob jemand im Forum weitere Ideen hat.
Dateianhänge
Schatten am CCD.jpg
Schatten am CCD.jpg (972.88 KiB) 3914 mal betrachtet
Nikon Coolscan 5000ED (umgebaut), Silverfast Archive Suite 8 & 9, Win 11, Eizo CS2740, Intel i7-8700K (3.7 GHz), 32 GByte RAM
ulfilasbs
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2023, 14:36

Re: Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von ulfilasbs »

Jossie hat geschrieben: Donnerstag 23. Februar 2023, 16:02 Hallo Wolle,

handelt es sich um ein Farbnegativ oder um ein Dia? Da der Streifen hell im Bild erscheint, wohl eher um ein Farbnegativ.

Der Streifen zieht sich entlang der Scanrichtung. Daher könnte er durch Verunreinigung im Strahlengang hervorgerufen werden. Da er diffus erscheint, handelt es sich nicht um ein Staubkorn auf dem Detektor sondern wohl irgendwo auf der Optik, aber nicht allzu weit weg vom Fokus.

Hast Du schon versucht, Staub aus dem Scanner abzusaugen? Bitte nicht hineinblasen, da damit der Staub nur umverteilt wird.

Hermann-Josef


Hallo, Hermann-Josef,

vielen Dank für die schnelle Reaktion.

Es handelt sich bei dem gescannten Bild um ein Dia.

VG Wolle
ulfilasbs
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2023, 14:36

Re: Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von ulfilasbs »

Bobby hat geschrieben: Donnerstag 23. Februar 2023, 16:09 Hierfür gibt es verschiedene Erklärungsmöglichkeiten. Fakt ist, dass eine in etwa gleiche Aufhellung des Bildes über eine Breite von ca 50 ... 100 Pixels stattfindet. Die Aufhellung ist immer an derselben Stelle des CCD, und zieht sich streifenförmig entlang dem ganzen Weg des Scans über das Bild.

Fehler am CCD: Glaube ich nicht, dass hierbei eine solche Breite auftritt.

Schmutz am Fenster des CCD: Dieser könnte tatsächlich einen so breiten "Schatten" machen, aber ein echter Schatten müsste dunkler sein und nicht heller. Siehe Beispiel unten. Ein transparentes Partikel könnte aber eventuell eine solche Lichtstreuung machen. Oder verwendest Du einen Nagativfilm?

Schmutz am Spiegel: Dieser könnte eventuell eine solche Lichtstreuung bewirken.

Bin gespannt, ob jemand im Forum weitere Ideen hat.
Hallo Bobby,

dir natürlich auch vielen Dank für deine schnelle Wortmeldung.

Ich hoffe natürlich auch stark, dass es sich nur um eine Verschmutzung handelt, die sich hier vor Ort beseitigen lässt. Der Scanner war erst Ende letzten Jahres bei Nikon zur Reparatur wegen einer anderen Sache, und Nikon ist nicht zimperlich bei den Reparaturpreisen, wie ich schon mehrfach festsellen musste.

Warten wir mal ab, ob noch andere hier im Forum Ideen haben.

VG Wolle
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1951
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von Jossie »

ulfilasbs hat geschrieben: Donnerstag 23. Februar 2023, 17:27 Es handelt sich bei dem gescannten Bild um ein Dia.
Auch bei einem Dia kann sich Staub als heller Streifen bemerkbar machen, wenn die Flatfieldkorrektur entsprechend schief läuft.

Eine andere Ursache kann ich mir nur schwer vorstellen, da der Streifen so diffus erscheint. Daher dürfte ein Detektorproblem wohl ausscheiden.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
ulfilasbs
Beiträge: 4
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2023, 14:36

Re: Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von ulfilasbs »

Jossie hat geschrieben: Donnerstag 23. Februar 2023, 19:02
ulfilasbs hat geschrieben: Donnerstag 23. Februar 2023, 17:27 Es handelt sich bei dem gescannten Bild um ein Dia.
Auch bei einem Dia kann sich Staub als heller Streifen bemerkbar machen, wenn die Flatfieldkorrektur entsprechend schief läuft.

Eine andere Ursache kann ich mir nur schwer vorstellen, da der Streifen so diffus erscheint. Daher dürfte ein Detektorproblem wohl ausscheiden.

Hermann-Josef
Das wäre ja auch wünschenswert, wenn das nur irgendwo ein Staubkörnchen wäre. Wie aber werde ich das wieder los? Mein Nikon Scanner ist ja doch etwas anders aufgebaut als das von dir eingesetzte Gerät (soweit ich das deinem Post entnehmen konnte). Könnte ich da mit einem Staubsauger überhaupt was erreichen? Ich tue mich ein bisschen schwer damit, die schmale Fusseldüse des Staubsaugers in den Schacht reinzustecken, in dem normalerweise die Diazuführung steckt.

Öffnen würde ich das Gerät auch nur höchst ungern. Ich will den Schaden nicht noch größer machen, indem sich am Ende vielleicht noch mehr Staub reinsetzt - wenn das denn momentan überhaupt die Ursache ist.

VG Wolle
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1951
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von Jossie »

ulfilasbs hat geschrieben: Donnerstag 23. Februar 2023, 19:11 Könnte ich da mit einem Staubsauger überhaupt was erreichen? Ich tue mich ein bisschen schwer damit, die schmale Fusseldüse des Staubsaugers in den Schacht reinzustecken
Ich hatte mir auf die Düse unseres Staubsaugers ein dünnes Silikonschläuchlein befestigt und damit vorsichtig das Innenleben meines Scanners, soweit zugänglich, ausgesaugt.

Aber das alles ohne irgendwelche Gewährleistung ...

Ich gehe mal davon aus, dass das Phänomen zeitlich stabil ist. Oder ändert sich der Streifen, wenn Du den Scanner aus und wieder ein schaltest? Streifen hatte ich auch, aber nicht so singulär wie bei Dir, d.h. viele Streifen unterschiedlicher Intensität. Das war dann ein Dunkelstromeffekt und hat sich durch eine erneute Kalibration (aus und dann wieder einschalten) im warmen Zustand gegeben.

Woher soll der Streifen sonst kommen als von Staub? Wenn das CCD defekte Pixel hätte, würde das einen scharf begrenzten Streifen geben. Staub weit entfernt vom Fokus, z.B. auf einem Spiegel, würde sich nach meinem Verständnis nicht so "relativ scharf" abbilden sondern lediglich Streulicht bewirken.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
Benutzeravatar
Bobby
Beiträge: 184
Registriert: Dienstag 7. Januar 2020, 01:43
Wohnort: Wettingen, Schweiz

Re: Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von Bobby »

Du bist in Deutschland mit dem Support von Nikon besser bedient als wir hier in der Schweiz. Hier wurde ich auf eine Anfrage für einen Service oder nur technischen Rat / Unterlagen wie ein Aussätziger behandelt - das Produkt werde nicht mehr unterstützt und Unterlagen (für dieses für Nikon obsolete Produkt) seien Eigentum von Nikon Japan. So habe ich mir selber helfen müssen und auch im Innerern des Scanners gearbeitet.

Du musst keine Angst haben, das Gehäuse abzunehmen. Das geht einfach und problemlos, musst aber aufpassen, dass Du keine Schrauben verlegst. Hier gibt es eine recht gute Anweisung: https://www.shtengel.com/gleb/Nikon_coo ... 0_5000.htm.

Die Spiegelreinigung (herausnehmen und wieder einbauen) ist hingegen eher heikel. Aber ohne Gehäuse kommst Du mit einem dünnen Schlauch schon recht gut zum Schacht mit dem Spiegel hin; schau nur, dass Du diesen nicht berührst.

Ich habe nicht nur den Spiegel gereinigt, sondern auch den CCD aus- und wieder eingebaut Das Strandfoto in meinem früheren Beitrag zeigt einen Streifen, welcher durch den Schatten eines mit dem Auge sichtbaren Partikels am Fenster des CCD bewirkt wurde. Der Streifen ist 14 Pixel breit (ca. 0.1 mm) und auf 1 Pixel scharf. - Das Fenster des CCD ist etwa 2-3 mm oberhalb des CCD-Streifens, so dass eher scharfe Schatten zu erwarten sind.
Das deutet darauf hin, dass Dein Problem eher an einer Verunreinigung des Spiegels liegen könnte.

Natürlich gibt es auch andere mögliche Ursachen als eine Verunreinigung im Strahlengang.

Viel Erfolg

Bobby
Nikon Coolscan 5000ED (umgebaut), Silverfast Archive Suite 8 & 9, Win 11, Eizo CS2740, Intel i7-8700K (3.7 GHz), 32 GByte RAM
Joe
Beiträge: 2183
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von Joe »

Es gibt für kleines Geld Staubsaugeraufsätze um Computer zu reinigen. Die eignen sich auch gut um Scanner zu reinigen.

Alternative zum "Saugen" ist "reinpusten" - dabei sollte man aber genau so vorsichtig sein wie beim saugen. Es gibt im Baumarkt "Druckluft in Dosen" (ebenfalls recht günstig). Vorher ausprobieren, wie kräftig die "Pusten" und ob sich Kondenswasser angesammelt hat, was da gerne am Anfang erst mal rauskommt.

Da der Einwand sicher kommt: im Gegensatz zum Saugen verteilt man den Staub damit eventuell im Scanner nur.

Bei meinen DigitDia hatte ich mit der Methode aber immer Erfolg.
Martinus
Beiträge: 83
Registriert: Dienstag 26. März 2019, 11:37

Re: Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von Martinus »

Ich kenne diese Art von hellen Streifen bei Dias von meinem Reflecta Proscan 10T. Bei dem beobachtete ich auch des öfteren einen senkrechten (= in Scanrichtung verlaufenden) hellen Streifen, der mal schmal, mal breit sein konnte und insbesondere in den hellen Partien des Bildes sichtbar war, in dunklen Partien hingegen kaum in Erscheinung trat. Beim ersten Mal kontaktierte ich Reflecta; ich erhielt die Erklärung, es handle sich um Staub oder Fussel in der Kalibrierungseinheit. Man empfahl mir, mit einem Druckluftreinigungsspray die Ruhestelle des Scanwagens anzublasen. Damit hatte ich jedoch ohne Aufschrauben des Geräts in keinem einzigen Fall Erfolg, ein gezieltes Anblasen dieser Stelle ist so gut wie unmöglich und der helle Streifen blieb stets erhalten, allenfalls verlagerte oder verbreiterte er sich.

Nach einigem Herumprobieren verfiel ich auf eine sehr viel einfachere und wirksamere Maßnahme: Ich stellte den Scanner senkrecht auf die Stirnseite, damit der Staub oder Fussel aus der Kalibrierungseinheit heraus in den Lichtschacht fallen kann. Den Diahalter entfernte ich, um Luftbewegungen im Gerät zu erleichtern. Nach einiger Zeit - manchmal schon nach einer Viertelstunde, manchmal über Nacht oder sogar erst nach einem Tag - war dann tatsächlich der Streifen spurlos verschwunden. Ich vermute, dass bei dem Einbringen von Fusseln in die Kalibriereinheit elektrostatische Aufladungen eine Rolle spielen, für deren Abbau einige Zeit benötigt wird.

Als gute Vorbeugung gegen Fussel oder Staubteilchen in der Kalibrierungseinheit erwies sich das Abpusten der Dias mit einer Standluftpumpe: Dadurch reduzierten sich die Fälle drastisch auf schätzungsweise einen Fall pro Tausend gescannte Dias. Besonders im Sommer sollte man wohl auch Zugluft vermeiden, solange der Diahalter nicht im Gerät steckt und dieses verschließt.

Später, als die Garantiezeit abgelaufen war, habe ich in solchen Fällen den Scanner aufgeschraubt und mit Druckluftspray die Ruhestelle des Scanschlittens abgepustet, was in geöffnetem Zustand problemlos möglich ist. Die Beseitigung des Streifens war von da an eine Sache von wenigen Minuten.
Benutzeravatar
Bobby
Beiträge: 184
Registriert: Dienstag 7. Januar 2020, 01:43
Wohnort: Wettingen, Schweiz

Re: Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von Bobby »

Wenn Du beim Nikon 5000 probieren willst, ob Staub oder Fussel vom Spiegel von selber runter fallen, musst Du den Scanner auf der Schmalseite auf den Kopf stellen.
Hilf aber auf keinen Fall durch Klopfen oder Stossen nach!
Bobby
Nikon Coolscan 5000ED (umgebaut), Silverfast Archive Suite 8 & 9, Win 11, Eizo CS2740, Intel i7-8700K (3.7 GHz), 32 GByte RAM
Martinus
Beiträge: 83
Registriert: Dienstag 26. März 2019, 11:37

Re: Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von Martinus »

Staub auf dem Spiegel würde sich bei einem Dia nicht als heller, sondern als dunkler Strich äußern. Helle Striche beim Dia entstehen, wie Hermann-Josef zutreffend schrieb, wenn die "Flatfieldkorrektur" schief läuft. Beim Reflecta Proscan 10T steht der Schlitten in der Ruheposition über einem Stück schwarzen Kunststoff, und auf dieses Schwarz wird vor dem Scan kalibriert. Wenn das Schwarz aber teilweise durch einen helleren Fussel oder Staubkorn abgedeckt ist, wird falsch kalibriert und die Folge ist eine Fehlinterpretation der von den betroffenen Sensoren gemessenen Bilddaten.
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1951
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von Jossie »

Martinus hat geschrieben: Samstag 25. Februar 2023, 09:46 Staub auf dem Spiegel würde sich bei einem Dia nicht als heller, sondern als dunkler Strich äußern.
Ja, wenn der Staub sehr nahe am Fokus liegt. Aber wie ich oben geschrieben hatte, sollte sich Staub auf einem Spiegel, d.h. weit entfernt vom Fokus, nicht so scharf abzeichnen sondern lediglich für Streulicht sorgen.
Martinus hat geschrieben: Samstag 25. Februar 2023, 09:46 auf dieses Schwarz wird vor dem Scan kalibriert
Das wäre dann aber der Dunkelstrom und nicht die FLatfieldkorrektur. Diese muss vor einem voll beleuchteten Hintergrund stattfinden.

Wenn die Flatfieldkorrektur nicht klappt, dann liegt das daran, dass der Staub z.B. sich nicht als reiner Schattenwerfer verhält sondern dass z.B. auch noch Streulicht im Spiel ist. Außerdem dürfte der Strahlengang bei der Flatfieldaufnahme anders sein als beim Durchleuchten eines Dias / Negativs, was ebenfalls zu solch unliebsamen Effekten führen kann.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
Joe
Beiträge: 2183
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von Joe »

Wie sieht denn ein Scan ohne Dia im Gerät aus: sind die Streifen dann auch da?
Benutzeravatar
Bobby
Beiträge: 184
Registriert: Dienstag 7. Januar 2020, 01:43
Wohnort: Wettingen, Schweiz

Re: Nikon Super Coolscan 5000 ED - heller Streifen im Scan

Beitrag von Bobby »

Joe hat geschrieben: Sonntag 26. Februar 2023, 15:54 Wie sieht denn ein Scan ohne Dia im Gerät aus: sind die Streifen dann auch da?
Der Versuch ist es allemal wert, hat aber seine Tücken.

Ohne Dia im Gerät sollte der Scan das rein weisse Bild darstellen. Was man dann tatsächlich sieht, hängt davon ab, wie die einzelnen Kanäle ausgesteuert sind.

Beim Nikon Coolscan 5000 kann man mit der Analogverstärkung die Helligkeit der 3 LED (R,G,B) separat regeln, und wenn diese nicht richtig eingestellt sind, wird man gewisse Details nicht mehr sehen können. - Zu Beginn meiner Scan-Aktivitäten hat mich Hermann-Josef aufmerksam gemacht, dass mein Rot-Kanal total übersteuert ist; ich hatte der Analogverstärkung keine Beachtung geschenkt und die Einstellung des Vorbesitzers übernommen. Das nur als Beiepiel was man falsch machen kann.

Zur Abklärung der Homogenität der Bildausleuchtung ist man auf der sicheren Seite wenn man entweder ein graues Bild nimmt, oder ein weisses Bild (also ohne Dia), wo die 3 Farbkanäle so eingestellt sind, dass im Histogramm die Peaks der 3 Farben nahe am aber nicht über dem Skalenende liegen.

Mit einem weissen Dia wird man nur dünklere Stellen sehen, hellere würden aber dann ausserhalb des Messbereiches liegen.
Nikon Coolscan 5000ED (umgebaut), Silverfast Archive Suite 8 & 9, Win 11, Eizo CS2740, Intel i7-8700K (3.7 GHz), 32 GByte RAM
Antworten