beste Einstellung Negativ Scan mit Reflecta Digitdia 5000

Fragen/Themen zu Reflecta-Filmscannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
digitoli
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 14. Januar 2017, 17:29

beste Einstellung Negativ Scan mit Reflecta Digitdia 5000

Beitrag von digitoli »

Hallo zusammen,

nachdem ich ca. 4000 Stk. Dia-Positive problemlos mit meinem Digit Dia 5000 gescannt habe (Windows 7 64 bit, Cyberview 5.16.55, Firmware 1.14) habe ich nun entschlossen, meine Negative ebenfalls zu rahmen und dann zu scannen.
Folgende Probleme sind bei mir aufgetreten:
1) die Rahmenerkennung funktioniert im Ggs. zum Diapositiv nur zu 40% (dort zu 100%)
2) die Autobelichtung ist teilweise ein Totalreinfall., der Scann wird einfarbig, entweder bunt (komplett grün) oder oder unterbelichtet.
3) der Scan ohne Autobelichtung wir aber teilweise fahl und kraftlos, rauscht

Ich habe keine Ahnung, wie ich das Cyberview entsprechend einstellen soll. Nach der Anleitung von Joe Stark für Cyberview 1.17i für Diapositive war es gar kein Problem, auch wenn die aktuelle Version von meinem Cyberview 5.16.55 viele Einstellungen gar nicht mehr beinhaltet, ordentliche Ergebnisse zu erzielen, aber nun ist es wirklich schwierig gute Ergebnisse zu erreichen - einen halbwegs vernünftige Rahmenerkennung vorallem im Querformat zu erzielen scheint unmölgich!

Gruß
Oli
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1957
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: beste Einstellung Negativ Scan mit Reflecta Digitdia 500

Beitrag von Jossie »

Guten Morgen Oli,

habe soeben mit der gleichen CyberView-Version 10 Negative mit meinem DD6000 gescannt und sehe keine Probleme (Standardeinstellungen für Negative, 5000dpi, Multiscan in Datei). Belichtung und Ausschnitt stimmen (ein Bild wurde oben leicht angeschnitten, aber nur minimal). Allerdings sind die Farben im Vergleich zu den SilverFast-Scans etwas flau. Sie bekommen einen Blaustich, während die SF-Scans eher rötlicher ausfallen.
digitoli hat geschrieben:vorallem im Querformat zu erzielen scheint unmölgich!
Meine Scans waren alle so orientiert, dass die lange Seite des Negativs parallel zum CCD liegt. Zwei Testscans um 90° gedreht zeigen auch keine Probleme.

Der Grund muss also an anderer Stelle zu suchen sein. Verwendest Du die Standardeinstellungen? Hast Du schon mal CyberView neu installiert? Hast Du testweise nochmals einige Positive gescannt?

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
Joe
Beiträge: 2183
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: beste Einstellung Negativ Scan mit Reflecta Digitdia 500

Beitrag von Joe »

Du solltest bei den Negativen erkennen können, welches Filmmaterial das war und dieses dann entsprechend in CyberView einstellen.

Wie hast Du die Negative gerahmt?
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1957
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: beste Einstellung Negativ Scan mit Reflecta Digitdia 500

Beitrag von Jossie »

Hallo Josef,

wo kann man denn in CyberView das Filmmaterial einstellen? Ich finde nur Positiv / Negativ /SW ?

Warum werden eigentlich zwei Vorscans gemacht?

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
Joe
Beiträge: 2183
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: beste Einstellung Negativ Scan mit Reflecta Digitdia 500

Beitrag von Joe »

Tja, ich scanne mittlerweile zu wenig mit CyberView, ist mir noch gar nicht aufgefallen, dass die Einstellungen wegoptimiert wurden.

Bei der 1.x konnte man sowohl bei Positiven als auch Negativen noch verschiedene Profile auswählen. Bei Positiven nur "Generic, Generic 2 und RAW Image" bei Negativen aber gezielt den Filmtyp.

Das mit der zweiten Vorschau kannte ich bisher auch noch nicht. Keine Ahnung was das soll.

Ich habe hier nur zwei gerahmte Negative, die werden korrekt erkannt. Die Farben sind auch soweit OK. Jedenfalls kein grober Farbstich.

Ich würde aber trotzdem zu Vuescan greifen.
digitoli
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 14. Januar 2017, 17:29

Re: beste Einstellung Negativ Scan mit Reflecta Digitdia 500

Beitrag von digitoli »

Hallo zusammen,

danke für die vielen Antworten.

Ich habe ein paar Dias nochmals gescannt - dabei alles in Butter.

Bei meinen Negativen stimmen nun zumindest die Farben, sofern ich sowohl Auto-Belichtung als auch ROC deaktiviere. Die Rahmenerkennung im Querformat ist dennoch Mist, die stimmt nie im Hochformat zu 100%. Vielleicht muss ich die Negative alle Hochformat einsortieren - später drehen geht schneller als zuschneiden. Damit könnte ich leben...auf der anderen Seite könnte man sich aucxh etwas anderes gescheites anschaffen, wenn man sich schon die Mühe macht...
Muss ich mir noch überlegen.
Vielleicht schreibe ich auch an Reflecta bzgl. der Rahmenerkennung...

Gruß
Oli
digitoli
Beiträge: 3
Registriert: Samstag 14. Januar 2017, 17:29

Re: beste Einstellung Negativ Scan mit Reflecta Digitdia 500

Beitrag von digitoli »

Hallo zusammen,

habe inzwischen ein paar Mailwechsel mit Reflecta: diese denken nicht, dass es ein Hardwareproblem ist, können es aber erst ausschließen, wenn sie das Gerät untersuchen und ggf. einen Kostenvoranschlag machen....
Ich hingegen habe mal kurz das vuescan ausprobiert. Irgendwie bekome ich es nicht han, dass der Scanner damit scannt. Zwar lässt sich mühelos eine Vorschau erzeugen, aber ein richtiger scan wird nicht durchgeführt. Die Bedienung ist ziemlich koomplex, so dass ich ein vor dem PC sitzendes Problem nicht ausschließen kann.
Mein Weg ist bis dato also einfach die Negative Hochkant einzusortieren und später zu drehen...

Gruß
Oli
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1957
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: beste Einstellung Negativ Scan mit Reflecta Digitdia 500

Beitrag von Jossie »

Hallo Oli,

eigentlich bin ich kein Freund von VueScan, aber immerhin gibt es dazu ein ausführliches Handbuch.

Vielleicht beschreibst Du einfach die Schritte, die Du unternommen hast, damit man beurteilen kann, warum Du keinen Scan erhältst. Denn eigentlich sollte (ausgehend von den Standardeinstellungen) nach Einstellen des Vorlagentyps (in Deinem Fall wohl Negativ) und nach dem Vorschauscan nur der Scanrahmen gesetzt werden müssen (wenn er nicht schon automatisch richtig sitzt) und dann mit "Scan" der Scan ausgeführt werden. Das ist zumindest die einfachste Variante. Stapelscan usw. erfordern dann etwas mehr Einstellungen. Aber erst sollte mal ein ganz einfacher Scan funktionieren.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
Joe
Beiträge: 2183
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: beste Einstellung Negativ Scan mit Reflecta Digitdia 500

Beitrag von Joe »

@Oli

Beschreib mal genauer wie Du in Vuescan vorgegangen bist:

- Vorschau, Liste, Nummer der Dias (Negative) vorgegeben?
- dann musst Du eigentlich nur noch auf "Scannen" klicken.
kalle-gs
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 17. August 2023, 11:53

Re: beste Einstellung Negativ Scan mit Reflecta Digitdia 5000

Beitrag von kalle-gs »

Hallo Oli,

darf ich das Thema nochmals aufgreifen. Ich besitze den Diadigit 5000 seit über 10Jahren und habe mehrere Tausend Dias gescant. Kaum nennenswerte Probleme. Jetzt habe ich genau wie du auch Negative gerahmt, weil ich mir das ganze vereinfachen wollte.
Ich habe Probleme, dass der Scanner die Hochkant rahmen nicht findet sondern alles im Querformat scant.

Hattest du seinerzeit eine Lösung für das Problem ?
Im Übrigen nur vorweg, Cyberview ist die Version von 2020 passend zum Scannermodell 5000 von Reflecta.
Ich habe die Version gestern auch nochmals installiert unter W10/64Bit.

Gruß Kalle
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1957
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: beste Einstellung Negativ Scan mit Reflecta Digitdia 5000

Beitrag von Jossie »

Hallo Kalle,

welche Rähmchen verwendest Du? Manche Rähmchen, z.B. HamaFix wird da genannt, sollen mit reflecta-Scannern ein Problem haben.

Ansonsten sollte es keinen Unterschied geben zwischen Positiv und Negativ. Was passiert, wenn Du ein Negativ als Positiv scannst?

Ansonsten, wenn alles nichts hilft, die Negative alle in der Orientierung ins Magazin stecken, die funktioniert. Ist zwar nicht schön, aber drehen kannst Du die später immer noch. Ich scanne sowieso alles im Querformat, da ich mir dann 1/3 der Scanzeit spare.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8 & 9) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win11 (64bit), Intel i9 (3.4GHz), Speicher 64GB, Nvidia Quadro P2000
micha12345
Beiträge: 165
Registriert: Dienstag 30. Januar 2018, 15:29

Re: beste Einstellung Negativ Scan mit Reflecta Digitdia 5000

Beitrag von micha12345 »

Hallo!

Ich meine mich zu erinnern, dass bei HamaFix Rahmen zwecks Problemlösung farbiges Klebeband helfen soll. Aber auch bei nicht HamaFix kann man es ja mal mit Klebeband als Randbegrenzung versuchen.

Aber der Umgang mit Cyberview und Farbnegativen hat mir auch nicht sehr viel Spaß bereitet. Manchmal waren die farblichen Scanergebnisse so weit off, dass das in der Nachbearbeitung nicht mehr zu kitten gewesen ist. Mit Farbdias und den vielen SW Negativen, die ich per Cyberview gescannt habe, hat Cybeview aber ohne Probleme funktioniert (bzw. die Einstellungssache war kein Problem). Hätte ich meine ganzen Farbnegative nicht mit NikonScan, sondern mit meinen Reflecta Scanner gescannt, dann hätte ich mir sicherlich zum Schonen der Nerven Vuescan gekauft.
Meine Staubfänger: Canon FS4000US, Epson 4490, Epson V500, Kodak FD-300, Kodak Pakon F335C, Minolta F-2900, Minolta F-2800, Nikon LS-2000, PIE PF 3650 Pro3, Plustek OF 7500i, Reflecta CS 7200
Joe
Beiträge: 2183
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: beste Einstellung Negativ Scan mit Reflecta Digitdia 5000

Beitrag von Joe »

Ich habe tausende HamaFix Rahmen und mit denen keine Probleme.

Auch einige darin gerahmte Negative. (kein Kodachrome, Farbfilm).
Antworten