Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Fragen/Themen zu Nikon-Filmscannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
kolesia
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 10:54

Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von kolesia »

Hallo,
ich möchte hunderte von Negativen (als Negativstreifen) mit Coolscan 5000 scannen.
Ich habe geschafft den Scanner unter Windows 10 zu installieren, das Programm „Nikon Scan 4.02“ funktioniert auch richtig.
Ich würde den Prozess so viel wie möglich automatisieren, d.h. ich gebe den Streifen rein, das Gerät scannt alle Bilder, speichert sie und wirft den Streifen raus. Ich möchte immer Digital ICE und Nacharbeitung aktiviert haben, weil ich nach den Tests die besten Ergebnisse erzielt habe.
Mein Problem:
- Digital ICE und Nacharbeitung werden bei jedem neuen Negativstreifen deaktiviert.
- Ich habe nur tiff und NEF zu Auswahl, kein jpg
- Manchmal werden 3 Bilder mit ICE behandelt, das 4. Fotos aber nicht, obwohl ICE für alle Fotos eingeschaltet wurde
Hat jemand ähnliche Probleme gehabt? Gibt es bessere Programme als Nikon Scan 4?
Weil ich keine Möglichkeit habe ein einzelnes Negativbild zu scannen, würde ich gerne das Negativbild einrahmen und mit Diarahmenadapter MA-21 scannen. Geht das?
kolesia
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 10:54

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von kolesia »

Für das Problem mit dem Digital ICE und Nacharbeitung habe ich die Lösung gefunden: ich muss für jedes Bild einzeln ICE einstellen und dann als Stapel einscannen. Wobei ein generelles "Ja" für ICE bei allen Bildern wäre mir lieber.

Warum ich nur tiff und NEF abspeichern kann, obwohl ich jpg eingestellt habe, weiss ich noch nicht
Joe
Beiträge: 1994
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von Joe »

Du solltest Dir mal die kostenlosen Test-Version von Vuescan (mein Favorit) und Silverfast ansehen.

Gerahmte Negative sollten problemlos gehen. (Zumindest machen das meine Scanner: DigitDia 4000, 5000, Canon CanoScan 9000F).
kolesia
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 10:54

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von kolesia »

Danke für den Tipp. Vuescan habe ich getestet und gefällt mir auch besser als Nikon-Software. Vor allem, die von beschriebene Fragen haben sich erübrigt. Aber dafür haeb ich 2 neue Fragen:
- bei einem Negativstreifen von 5 Bildern werden automatisch nur die ersten 4 eingescannt, das 5. Foto muss ich mit abgeschalteten Serien-Scan scannen
(Liste, Ausschnitt-Nummer 5). Gibt es irgendwo in vuescan eine Begrenzung auf 4 Bilder?
- Die Bilder werden automatisch nicht richtig gedreht. Muss man das so annehmen oder kann man sich hier Abhilfe holen?
- Wenn ich im Serien-Scan 4 Bilder scanne, wie kann ich jedes Bild im Bearbeitungsmodus öffnen? Ich kann das nur mit dem letzten machen

Ich habe mit dem Scanner Slide-Adapter MA-21 ausgeliehen. Der hat aber im Unterschied zu dem Negativstreifenadapter kein Stecker. Wie kann ich den mit Coolscan5000 nutzen?
Joe
Beiträge: 1994
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von Joe »

Da ich keinen Nikon habe, kann ich nur teilweise weiterhelfen:

- es werden nur 4 von 5 Negativen gescannt = da dürfte eine Einstellung bezüglich der Anzahl falsch sein. Es sollten beliebig viele gescannt werden können. (Beim DigitDia wäre die Einstellung "Serien-Scan = Liste" und dann "Serien-Liste = 1 - 5"

- Bilder werden nicht richtig gedreht - das liegt auch an den Einstellungen (beim DigitDia wäre die "Drehen = Links"
kolesia
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 10:54

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von kolesia »

Es geht mit "Serien-Liste" = 1-5. Wobei, wenn ich dann nur 4 Bilder habe, werden trotzdem 5 eingescannt, ein Foto doppelt.
Deswegen habe ich "Serien-Scan" auf "an" eingestellt. Bei 5 Bildern muss ich auf Liste umstellen. Aber ich habe sehr wenig Streifen mit 5 Bildern.
Es scheint aber ein Fehler im Programm zu sein. Ich habe nirgendwo gefunden, ob man bei automatischen Scan eine Zahl eingeben kann.
Damit kann ich aber gut leben.

Die Bilder werden weiterhin nicht richtig gedreht. Ich habe schon alles möglich ausprobiert.

Kann jemand was zu Silverfast sagen? Vergleichbar zu VueScan?

So wie ich selber beurteilen kann, bekomme ich mit VueScan keine Bilder mit schlechteren Qualität, vergleichbar zu Nikon Scan 4
Joe
Beiträge: 1994
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von Joe »

Zu Silverfast kann Jossie Dir weiterhelfen. SF ist aber erheblich teurer und benötigt eine längere Einarbeitunsgzeit.
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1564
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von Jossie »

kolesia hat geschrieben: Mittwoch 13. Januar 2021, 20:17 Kann jemand was zu Silverfast sagen? Vergleichbar zu VueScan?
Da kann ich nur auf meine Anmerkungen zu SF8 verwiesen, die alles nötige enthalten.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win10 (64bit), AMD (3.6GHz), Speicher 16GB
yogi
Beiträge: 156
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 19:03

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von yogi »

Der MA-21 ist für gerahmte, einzelne Dias. Manuelle Einführung. Negative zu rahmen dürfte nur in Einzelfällen realistisch sein.
Für Negativstreifen gibt (oder gab) es den SA-21.

Mit dem aktuellen Silverfast 8 oder 9, wie immer überteuert und fehlerhaft, wird man bei Negativen nicht glücklich werden, da:
- bei jedem Scan eines Negativ-Streifens der (nutzlose) Vorschauscan des ersten Bildes ausgelöst wird, dies kostet Zeit
- der Nikon-Modus "Negativ-Direct" nicht mehr unterstützt wird, jedoch "Negafix" kaum korrigierbare, komplexe Farbstiche erzeugt, dazu schrieb Lasersoft früher zu SF6-Zeiten selbst (!) zu Nikon Scannern:
--------------------------------
https://www.silverfast.com/faq/1006/de.html
"Die durch NegaFix erlangte Bildqualität kann manchmal, aufgrund der indirekten Kommunikation mit der Hardware, nicht ausreichend sein. Deshalb wurde der "Neg.:direkt" Modus in diese SilverFast Software eingebaut, um für solche Fälle auch weiterhin die gewohnte Bildqualtiät zu ermöglichen.
SilverFast wird in diesem Modus NICHT die in NegaFix enthaltenen Filmprofile auf einen Scan anwenden, sondern die Information über die Vorlagenanalyse durch die Nikon Maid Bibliotheken übernehmen. Die Nikon Maid Bibliotheken sind Bestandteil der Software-Installation."

----------------------------------
Ordentliche Ergebnisse für Negative erhält man nur mit SF6, siehe die letzte Version unten.
Keine Ahnung, ob Lasersoft diese noch herausrückt.
Diese muss man entweder auf einem Windows-XP Rechner betreiben, oder wie in meinen Fall, auf einem leistungstarken Rechner, auf dem ein virtuelles XP läuft.
Nikon LS5000
SF 6.62r5 win XPpro SP3 virtuell (!) Oracle VM
AMD Ryzen 9 3900X 64GB RAM win10pro
Eizo CG247, X-Rite i1 Display, Colormunki Photo
Farbkorrektur Photoshop 5.1, iCorrect EditLab Pro Plugin
SF8 AI, HDR8, HDR6 ungenutzt
micha12345
Beiträge: 53
Registriert: Dienstag 30. Januar 2018, 15:29

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von micha12345 »

Hallo!

Wegen der Bilderkennung >=5. Wenn es kein Einstellungsproblem ist, dann kann es auch ein neuer Bug sein. Der SA-21 kann bis zu 6 Bilder oder bei deinem Scanner auch per Mod zum SA-30 ganze Filmrollen (siehe Google). Schaut man in dem Changelog der letzten Versionen, gab es Änderungen bei den Nikons, die das Verhalten vielleicht verursachen können. Teste doch versuchsweise eine Vuescan Version älter als 9.7.36, also z. B. 9.7.34 oder älter. Sollte es dann mit Bild 5 und 6 klappen, dann solltest du eine Bugreport an den Hersteller senden.

In dem ersten Fenster, wo du auch das gescannte Bild auswählen kannst, findest du weiter unten eine Option zum Spiegeln und zum Drehen der Bilder. Wendest du die Optionen dort an, so muss sich dein Vorschaubild entsprechend ändern. Im welchem Format speicherst du? Speicherst du RAW, dann wird eine solche Manipulation natürlich nicht aufs Bild angewendet (oder man wählt es in den Optionen so aus). Speicherst du z. B. als TIFF oder JPG, dann solte das Bild so angeordnet sein, wie auch im Bild.

Den MA-21 benötigst du immer. Denn leider ist eigentlich bei jeder Filmtasche immer ein einzelnes oder 2er Bild dabei, die zu kurz sind, um sie im SA-21 zu scannen. Im Idealfall hättest du zum MA-21 Filmhalter den Filmhalter FH3 dabei gehabt. Da der gebraucht aber sehr teuer ist, lohnt es sich meist nicht, den nachzukaufen. Da wird man als Privatscanner eher das 1er und das 2er passend für Diarahmen zuschneiden und dann per Diarahmen im MA-21 scannen.

Ansonsten muss man halt sehen, womit man Scannen möchte. Ich hatte als Eingangsprodukt filmtechnisch nur einfache "Hausmannskost". Da hat dann immer die mitgelieferte Software ausgereicht. Mit Profifilm/Spiegelreflex und dann vielleicht sichtbaren Unterschieden hätte ich aber anders entschieden. Zum Glück kann man die Alternativen kostenlos testen und so seine eigene ideale Scansoftware finden.
kolesia
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 10:54

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von kolesia »

Bin ich bei MA-21 zu dumm, um den Adapter an Nikon anzuschliessen?
Negativadapter hat hinten ein Stecker, der Dia-Adapter MA-21 hat nichts. Wie kann ich den MA-21 an Nikon-Scanner anschliessen?
micha12345
Beiträge: 53
Registriert: Dienstag 30. Januar 2018, 15:29

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von micha12345 »

Das stimmt schon so. Den MA-21 einfach reinstecken und ein Dia rein und es sollte laufen.
kolesia
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 10:54

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von kolesia »

Ich bin blöd. Ich habe den Rahmen nicht zu Ende reingeschoben.
Dann habe ich mich blenden lassen, dass SA-21 einen Anschluss am Ende der Gehäuse hat - klar, für Verschiebung des Negativstreifens.
Auf jeden Fall - es funktioniert. Auch muit einzelnen Negativen

Manchmal schaut man auf die Sonne und man sieht sie nicht :-)
micha12345
Beiträge: 53
Registriert: Dienstag 30. Januar 2018, 15:29

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von micha12345 »

Und schon eine ältere Vuescan Version getestet wegen Bild 5/6?
Joe
Beiträge: 1994
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von Joe »

Wenn das ein Fehler in neuen Vuescan Versionen ist, hilft normalerweise eine Mail an Ed Hamrick und das Problem wird kurzfristig beseitigt. (Ich habe da jedenfalls sehr gute Erfahrungen gemacht).
kolesia
Beiträge: 8
Registriert: Samstag 9. Januar 2021, 10:54

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von kolesia »

Danke für die Antworten. Langsam gehts, an manche Sachen habe ich mich angewöhnt.

Mit dem Farbnegativen funktioniert Nikon Collscan 5000 hervoragend.
Ich habe noch mehrere Schwarz-Weiß-Negative.Hier funktioniert die Infrarot-Reinigung nicht mehr.
Wenn ich die Risse ... mit Software enferne, bekomme ich Unschärfe im Bild- mit der Qualität bin ich nicht zufrieden.

Hat jemand hier eine Lösung?
Anderes Gerät?
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1564
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von Jossie »

kolesia hat geschrieben: Sonntag 31. Januar 2021, 14:15 Hat jemand hier eine Lösung?
Anderes Gerät?
Die IR-basierte Staub- und Kratzerentfernung kann bei den allermeisten SW-Negativen wegen des hohen Silbergehalts in der Emulsion nicht funktionieren. Da hilft auch kein anderes Gerät.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win10 (64bit), AMD (3.6GHz), Speicher 16GB
Joe
Beiträge: 1994
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von Joe »

Ich habe da mit meinem Canon CanoScan 9000F gute Erfahrungen gemacht. Der scannt viele SW Negative inklusive IR Staub- und Kratzerentfernung in sehr guter Qualität. Aber einige sind auch unbrauchbar. Das kann sogar in einem Streifen vorkommen. Ein System woran das liegt konnte ich noch nicht erkennen.

Zudem habe ich sehr wenig SW Material.
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1564
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von Jossie »

Hallo Joe,

bezieht sich das auf VueScan oder auf ScanGear? Ich finde das sehr interessant. Es könnte vielleicht an der Wellenlänge der IR-LED liegen. Könntest Du mal einen Rohbild mit IR-Kanal mit VueScan dazu verfügbar machen?

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, xrite i1studio, Win10 (64bit), AMD (3.6GHz), Speicher 16GB
Joe
Beiträge: 1994
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Fragen - Scannen mit Nikon Coolscan 5000

Beitrag von Joe »

Da habe ich ausschließlich mit ScanGear gescannt. Momentan habe ich keine Scanner in Betrieb. (Kleinerer Umbau in der Wohnung).

Bei den "alten Scan" habe ich nur JPG.
Antworten