Streifenbildung RPS 10M

Fragen/Themen zu Reflecta-Filmscannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
Hartmut1354
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:10

Streifenbildung RPS 10M

Beitrag von Hartmut1354 »

Hallo,
seit längerem habe ich diesen breiten dunklen Streifen im gescannten Bild (siehe Anhang)
Das Gerät war beim Service, wurde gereinigt, danach war er weg. Der Streifen ist aber wieder zurück. Reinigen mit Druckluft brachte eigentlich Erfolg, allerdings nicht lange. Meist half die Silverfast Sotware zu deinstallieren und wieder neu zu installieren, dass half dann eine längere Zeit. Mittlerweilen ist das Fehlerbild wieder da, nichts hilft, eine gründliche Druckluftreinigung hilft ebenso wenig, wie die Software neu aufzuspielen..Das Gerät hat keine Garantie mehr, deshalb habe ich es im geöffneten Zustand gründlich mit Druckluft gereinigt, kein Erfolg.
Streifen.jpg
Streifen.jpg (66.47 KiB) 50 mal betrachtet
Wieder zum Service oder nach 9000 Scans eine Neuanschaffung??

Joe
Beiträge: 1914
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Streifenbildung RPS 10M

Beitrag von Joe »

Wenn es mal geholfen hat SF neu zu installieren, mach mal die Gegenprobe ob der Streifen auch bei CyberView auftritt. Dann kann man das Problem vielleicht etwas eingrenzen.

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1419
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Streifenbildung RPS 10M

Beitrag von Jossie »

Guten Morgen,

der Streifen könnte auf eine schlechte Kalibrierung des Dunkelstroms zurückgehen. Der Dunkelstrom ist temperaturabhängig. Dass der Fehler nach Software-Neuinstallation oder Reinigen kommt und geht könnte Zufall sein, denn an ein Softwareproblem glaube ich hier nicht. Auch wird er bei Verunreinigung nicht wieder an der gleichen Stelle auftreten.

Mach mal nach dem Einschalten des (abgekühlten) Scanners ein paar Dummy-Scans, schalte dann den Scanner aus und wieder ein. Dann macht er im aufgewärmten Zustand eine erneute Kalibrierung. Bei mir sind danach solche Streifen meist weg oder zumindest weniger deutlich.

Dunkelstrom_Problem.jpg
Dunkelstrom_Problem.jpg (39.93 KiB) 46 mal betrachtet

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Hartmut1354
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:10

Re: Streifenbildung RPS 10M

Beitrag von Hartmut1354 »

Danke für die Antworten,

jetzt habe ich mit VueScan und CyberView getestet. Da habe ich keine Striefen entdeckt. Da war ich der Meinung, es liegt an Siverfast....dachte ..
Anschließend habe ich das gleiche Negativ mit Siverfast gescannt - die Streifen sind momentan weg.. das ist echt komisch..Was ich bemerkt habe, sind die Streifen weg und ich scanne viele Dias7negative, tauchen sie fast immer nach einigen/Vielen Scans wieder auf...Ich werde berichten.

Danke

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1419
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Streifenbildung RPS 10M

Beitrag von Jossie »

Hartmut1354 hat geschrieben:
Mittwoch 20. Mai 2020, 14:11
Was ich bemerkt habe, sind die Streifen weg und ich scanne viele Dias7negative, tauchen sie fast immer nach einigen/Vielen Scans wieder auf...
Das deutet stark auf meinen Verdacht der Dunkelstromkalibrierung hin. Versuch es mal mit Aus- und Einschalten.

hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Joe
Beiträge: 1914
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Streifenbildung RPS 10M

Beitrag von Joe »

Was auch hilfreich sein kann:

- anderes USB Kabel - das immer unbedingt direkt hinten am PC anschließen. Keine Hub etc. verwenden
- Prüfen ob das Kabel in der Nähe einer Wärmequelle liegt (Sonneneinstrahlung, Heizung)
- mal probieren ob das Netzteil warm wird (unbedingt das Original-Netzteil verwenden)

Antworten