Silverfast 8 Studio und HDR mit Nikon Coolscan 5000 ES

Themen rund um verschiedene Scan-Programme wie SilverFast, NikonScan, CyberView etc.
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
Rolleye
Beiträge: 20
Registriert: Montag 5. Januar 2015, 16:01

Silverfast 8 Studio und HDR mit Nikon Coolscan 5000 ES

Beitrag von Rolleye »

Hallo,
ich habe noch keine optimalen Einstellungen in Silverfast 8 im Zusammenhang mit dem Nikon Super Coolscan 5000 ED gefunden. Meine Bilder sind durchweg zu dunkel und wirken flau. Dies betrifft Scans im 48-24 Bit Modus, sowie bearbeitete HDR und HDRi Bilder in HDR Studio.

Wer kann über ähnliche Probleme und deren Abhilfe berichten.

Bin gespannt...

silverfriend
Beiträge: 11
Registriert: Montag 4. Februar 2013, 23:01

Re: Silverfast 8 Studio und HDR mit Nikon Coolscan 5000 ES

Beitrag von silverfriend »

Es ist wenig hilfreich, ein redundantes Thema zu eröffnen.
Das hatten wir alles schon.

Können wir endlich mal ein so ein dunkles und flaues Bild sehen?

Bspw. Upload hier:

http://daten-transport.de/

Nur das Original ohne Kompression macht Sinn.
Zuletzt geändert von silverfriend am Sonntag 25. Januar 2015, 00:43, insgesamt 1-mal geändert.

LSI_Ketelhohn
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 15:16

Re: Silverfast 8 Studio und HDR mit Nikon Coolscan 5000 ES

Beitrag von LSI_Ketelhohn »

Hallo Rolleye,

haben Sie die Lichter und Schatten gesetzt?

Flaue Bilder resultieren meistens daraus, dass dies noch nicht erfolgt ist.

Die Lichter und Schatten können am einfachsten über die Bildautomatik gesetzt werden.
Diese steht normalerweise auf "Auto CCR" und Sie finden diese oberhalb des Vorschaubereichs.

Es stehen auch weitere Automatiken für besondere Anwendungsfälle zur Verfügung.
Wenn Sie den Auto CCR Knopf drücken und kurz gedrückt halten, erscheint ein Menü, in dem Sie eine andere Automatik auswählen können.

Sie können Lichter und Schatten natürlich auch manuell setzen.
Dies ist z.B. über das Pipetten Werkzeug (links neben dem Vorschaubereich) möglich.
Wenn Sie es öffnen finden Sie dort drei Pipetten.
Die Schwarz und Weiß Punkt Pipetten erlauben es Ihnen, im Bild, den Punkt zu wählen der am dunkelsten (Schwarz Punkt/Schatten) bzw. am hellsten (Weiß Punkt/Lichter) sein soll.
Die Neutralpipette erlaubt es Farbstiche zu entfernen indem Sie auf einen Punkt im Bild klicken der neutral Grau sein sollte.

Zusätzlich können Sie die Punkte im Histogram verschieben.
Sie finden unterhalb der Histogramkurve drei verschiebbare Dreiecke.
Jeweils eines für Schattten, Graumitten und Lichterwerte.
Diese könne Sie im separierten Histogram auch für jeden Farbkanal einzeln festlegen.

Falls Sie weitere Fragen haben, können Sie sich natürlich auch gerne an unseren Support wenden.

Mit freundlichen Grüssen,
Arne Ketelhohn.
LaserSoft Imaging AG

wauci70
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 7. November 2014, 14:22

Re: Silverfast 8 Studio und HDR mit Nikon Coolscan 5000 ES

Beitrag von wauci70 »

An alle im Thread Beteiligten:

es ist begrüssenswert, daß auf Rolleyes Frage gar der Hersteller mit dem (schon richtigen!) Tipp sofort reagiert:
LSI_Ketelhohn hat geschrieben: Die Lichter und Schatten können am einfachsten über die Bildautomatik gesetzt werden.
Diese steht normalerweise auf "Auto CCR" und Sie finden diese oberhalb des Vorschaubereichs.

Es stehen auch weitere Automatiken für besondere Anwendungsfälle zur Verfügung.
Wenn Sie den Auto CCR Knopf drücken und kurz gedrückt halten, erscheint ein Menü, in dem Sie eine andere Automatik auswählen können.
Interessant dabei ist, als daß auf meine, Rolleyes Thema fast direkt tangiernde Frage in meinem Beitrag
viewtopic.php?f=6&t=29165 vor 2 Tagen gar kein Tipp des Herstellers kam, zumal sich nicht um Grundlagen wie bei Rolleye, sondern um einen möglichen Fehler handelt. Ich fragte, wieso der Schattenwert bei keinem meiner Dias durch die Automatiken gesetzt wird und stets 0 bleibt.

Natürlich soll der obere Tipp richtig sein, dafür sollen die Automatiken da sein. Bei mir fuktioniert er nunmal nur für Lichter und Mittelwert. Wieso erhalte ich aber keine Stellung zu meinem Problem, gilt dies nur für die Luxusklasse Ai? Wäre extrem schlechtes Zeugnis, eine "beschnittene Automatik" zu implementieren Oder ist mein SilverFast SE 8 ein zu einfaches Werkzeug, um sich mit ihm zu beschäftigen?

Liebe Grüße in (noch) Unwissenheit was und warum mein SE so macht oder nicht macht.

Antworten