Vuescan: Zuschnitt für 4,5x6 - SW-Filmstreifen

Themen rund um verschiedene Scan-Programme wie SilverFast, NikonScan, CyberView etc.
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
marshaj
Beiträge: 91
Registriert: Samstag 5. Juni 2010, 18:52

Vuescan: Zuschnitt für 4,5x6 - SW-Filmstreifen

Beitrag von marshaj »

Hallo, liebe Scannerfreunde,
Vuescan brachte bei mir mit dem Canoscan 9000F bisher in den meisten Situationen beste Ergebnisse. Das gilt für meine Dias, 24x36 Filmstreifen als Color- oder Diafilm und 6x6 Color-Filmstreifen.

Eine neue Herausforderung bringt mich jetzt an den Rand der Verzweiflung: alte SW-Negativfilme in den Formaten 4,5x6 und 6x6, deren Bildzwischenräume sehr ungleichmäßig sind. Vuescan weigert sich in vielen Fällen die Bilder zu erkennen, versetzt die Ausschnitte, fasst getrennte Bilder zusammen, etc. pp.
Die Zuschnittseinstellungen kann ich auf manuell oder automatisch haben, die Rahmen werden immer wieder verschoben oder es ist nicht möglich eine komplette Reihe an Bildern vernünftig einzuziehen.
Da ich jetzt viele Hundert dieser Fotos vorliegen habe wäre ein rein manuelles Einzelbild-Scannen der GAU. Interessanterweise gaben Versuche mit einer Einstellung für Colorfilm eine bessere Handhabung, die Nacharbeit ist dann allerdings extem aufwendig.

Besonders wichtig wäre für mich die Frage, wie ich dem Programm mitteilen kann, daß ich eine Vorschau ohne automatische Bilderkennung haben möchte und ihm dann manuell die Einzelausschnitte eingeben kann. Bisher ist es so, daß Vuescan sich einfach weigert, nach der nicht abstellbaren Bilderkennung, die z.B. mit 3 Rahmen anstatt der 5 möglichen aufhört, weitere manuell erzeugte Rahmen anzunehmen. Diese Lösung wäre schon recht hilfreich.

Alternativ habe ich noch SilverFast SE hier, das bei der Lieferung des Scanners dabei war. Das habe ich bisher nicht installiert, weil Vuescan sonst meine Wünsche m.o.w. erfüllt hat. Würde es sich lohnen, das auszuprobieren?
Viele Grüße aus der Lüneburger Heide,
Hans-Jürgen

Joe
Beiträge: 1926
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Vuescan: Zuschnitt für 4,5x6 - SW-Filmstreifen

Beitrag von Joe »

Nicht gängige Formate konnte ich noch mit keiner Software vernünftig scannen. Weder CyberView, SF 8 (Vollversion), CanoScan, Vuescan.

Es handelt sich um 24 x 24 mm SW Negative. Einzige Möglichkeit war es immer alles bis auf ein Negativ abzudecken: mit dem Canon 9000F und Vuescan.

Ja - das ist der Gau - zum Glück habe ich davon aber nur wenige Streifen.

SW scanne ich in den meisten Fällen als Farbe und wandle es dann mit IrfanView in Graustufen um - das gibt fast immer die besten Ergebnisse.

NS: und die Infrarot-Staubentfernung funktioniert bei SW wegen des hohen Silber-Anteils oft nicht.

artixscan
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2012, 17:07

Re: Vuescan: Zuschnitt für 4,5x6 - SW-Filmstreifen

Beitrag von artixscan »

Joe hat geschrieben:Nicht gängige Formate konnte ich noch mit keiner Software vernünftig scannen. Weder CyberView, SF 8 (Vollversion), CanoScan, Vuescan.

Es handelt sich um 24 x 24 mm SW Negative. Einzige Möglichkeit war es immer alles bis auf ein Negativ abzudecken: mit dem Canon 9000F und Vuescan.

Ja - das ist der Gau - zum Glück habe ich davon aber nur wenige Streifen.

SW scanne ich in den meisten Fällen als Farbe und wandle es dann mit IrfanView in Graustufen um - das gibt fast immer die besten Ergebnisse.

NS: und die Infrarot-Staubentfernung funktioniert bei SW wegen des hohen Silber-Anteils oft nicht.
Ich scanne gerade alte 126er Filme, das klappt mit VueScan ganz hervorragend. Ich verwende allerdings einen richtigen Filmscanner (ArtixScan4000 von Microtek). Ich verwende dabei einen KB-Halter und positioniere immer 2 Negative am Trennbalken. Ist zwar recht aufwändig, bringt aber sehr gute Ergebnisse.

marshaj
Beiträge: 91
Registriert: Samstag 5. Juni 2010, 18:52

Re: Vuescan: Zuschnitt für 4,5x6 - SW-Filmstreifen

Beitrag von marshaj »

Danke für Eure Rückmeldungen !
Das SW-Scannen von Kleinbildfilm in Vuescan habe ich auch eingestellt und nehme die Farbnegativ-Einstellungen. Das erfordert zwar mehr Bearbeitungsaufwand, aber es funktioniert wenigstens.
Diese 6x6- und 4,5x6- Aufnahmen machen dagegen mit Vuescan viel mehr Mühe. Interessanterweise erkennt das mit dem 9000F mitgelieferte ScanGear die Bilder meist einwandfrei, weigert sich aber imm Standardmodus, die Formateinstellungen anzunehmen ! D.h. in der Vorschau werden die Bilder richtig beschnitten einzeln dargestellt, die Einstellungen zum Scannen nimmt es aber nicht an.
Allerdings habe ich jetzt einen Erfolg erzielt: das ScanGear kann man im "Erweiterten Modus" soweit bringen, daß es die gesamte Filmbahn als Vorschau einscannt und anschließend manuell die richtigen Ausschnitte annimmt. Sogar die Auflösung und den Kontrast der einzelnen Bilder kann man dann einstellen. Leider ist das Ergebnis nicht so fein wie mit Vuescan, aber wenn ich diese Stapel von Filmen sehe werde ich diesen Kompromiss wohl eingehen.
Da die Fotos mit einer Faltkamera vor 1953 gemacht wurden waren sie meist sowieso nur für Kontaktabzüge oder kleinformatige Vergrößerungen gedacht und wegen der geringen Lichtempfindlichkeit der Filme häufig auch weniger scharf. Ich nehme an, daß ich da sowieso nicht die absolut höchste Qualität der Scans benötige, so daß die ScanGear-Ergebnisse sicher ausreichen.
Viele Grüße aus der Lüneburger Heide,
Hans-Jürgen

Joe
Beiträge: 1926
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Vuescan: Zuschnitt für 4,5x6 - SW-Filmstreifen

Beitrag von Joe »

Das kannst Du doch in Vuescan auch - quasi auf der gesamten Fläche suchen lassen. Dann ggf. die erkannten Ausschnitte entsprechend korrigieren. Ist aber m.E. etwas mühselig, da (mir) nicht klar ist wie die Ausschnitte "durchnummeriert werden".

marshaj
Beiträge: 91
Registriert: Samstag 5. Juni 2010, 18:52

Re: Vuescan: Zuschnitt für 4,5x6 - SW-Filmstreifen

Beitrag von marshaj »

Hallo, Joe, bitte entschuldige die Verzögerung, aber ich war eine Zeit lang sehr weit weg vom Scannen.

Das hat bei mir bisher nie funktioniert. Egal welche Vorgabe ich gemacht habe, ob automatisch oder manuell oder Formatvorgabe, immer erfasste Vuescan entweder nur 3 Bilder oder zwei 6x9er oder verschob die Bildgrenzen irgendwohin. Versuche zur manuellen Einstellung aller Bilder beantwortete es meist damit, daß die Rahmen anschließend irgendwo hinrutschten, Bildnummern ausfielen oder die manuell eingestellten Bildgrenzen beim nachträglichen Ausprobieren wieder deutlich verschoben waren. Da weiß ich inzwischen nicht mehr weiter. Es gelang mir auch nicht, die automatische Bilderkennung nach der Vorschau vollständig auszuschalten !

Deshalb werde ich jetzt mit ScanGear (-alt !) zufrieden sein und sehen, soviel wie möglich zu schaffen.
Viele Grüße aus der Lüneburger Heide,
Hans-Jürgen

Joe
Beiträge: 1926
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Vuescan: Zuschnitt für 4,5x6 - SW-Filmstreifen

Beitrag von Joe »

Hast Du da mal die aktuelle Vuescan ausprobiert. Ich weiß noch das es mit einer der ersten 9.4.x die Probleme gab so wie Du es beschreibst.

Inzwischen sollte es gehen. Wichtig dabei: Du solltest das automatische Drehen usw. unbedingt ausschalten.

marshaj
Beiträge: 91
Registriert: Samstag 5. Juni 2010, 18:52

Re: Vuescan: Zuschnitt für 4,5x6 - SW-Filmstreifen

Beitrag von marshaj »

Hallo, Joe,
Jetzt habe ich meinen Scanner zum Probieren wieder verfügbar. Meine Version ist aktuell (9.4.58).

Das mit den geschlossenen Automatiken funktioniert nicht. Für einen Mehrfachzuschnitt muss ich mindestens als Ausschnittsgröße "manuell" und für Mehrfachzuschnitt "benutzerdefiniert" eingeben, sonst fehlt die Scanliste.

Das Ergebnis ist ein chaotisches Durcheinander: unter "Quellen" wird die Listenfunktion angezeigt, was sonst verschwunden ist, die einzelnen Scanrahmen bei meinen 4 Bildern auf dem Filmstreifen werden trotzdem automatisch eingestellt, liegen aber völlig daneben. Verschiebt man dann z.B. Nr. 1 auf die richtige Position und passt ihn genau an, dann ist er plötzlich Nr.2, Nr. 3 liegt als kleiner Rahmen irgendwo unterhalb, Nr. 4 liegt auf 3, etc. pp. Es gibt dann auch noch 5 ff. Nach jedem Versuch, die Rahmen richtig zu positionieren, sind sie beim Nachprüfen wieder derartig chaotisch verteilt.

Ich hatte schon einmal darüber nachgedacht, das als Frage an Herrn Hamrick zu mailen, aber für die dann notwendige Fachbeschreibung reichen meine englischen Spezialkenntnisse selbst mit Dictionary nicht aus. So bleibt mir denn das ScanGear...

Alte Vuescans habe ich noch bis zur Vs. 8.5... gespeichert. Könnte man die irgendwie parallel zur aktuellen Version installieren?

Ich wünsche Dir noch alles Gute zu Weihnachten !
Viele Grüße aus der Lüneburger Heide,
Hans-Jürgen

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1445
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Vuescan: Zuschnitt für 4,5x6 - SW-Filmstreifen

Beitrag von Jossie »

Hallo Hans-Jürgen,

hatte mir neulich VueScan gekauft, um mit meinem CanoScan9950F in 48bit-TIF scannen zu können (ScanGear kann leider nur 24bit). Deinen Beitrag habe ich zum Anlass genommen, Farbnegative zu scannen und zwar 12 auf einen Streich in dem mitgelieferten Rahmen. Mit ScanGear klappt das sehr gut, mit VueScan habe ich nichts Vernünftiges hinbekommen.

Das Problem sollte Deinem ähnlich sein. Ich habe heute Morgen an EH geschrieben und gefragt, wie das geht. Mal sehen, was er sagt.

Beste Grüße

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1445
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Vuescan: Zuschnitt für 4,5x6 - SW-Filmstreifen

Beitrag von Jossie »

Hallo Hans-Jürgen,

EH hat ganz kurz geantwortet: "Try using crop / Multi crop option". Ich denke, so weit war ich schon.

Hatte 4 Farbnegative auf den Scanner platziert (im Rahmen, der 3 x 4 Dias fasst). Mit ScanGear kein Problem (Ausschnitte und Farben).

Vuescan mit Multicrop / 35mm slide und Auto (für crop size und Multi crop) gibt keine vernünftige Vorschau der Ausschnitte. Setze ich multi-crop auf "35mm slide", dann sieht es etwas besser aus. Aus den 4 Negativen werden 5 Bilder erzeugt: Das erste ist total daneben (irgendwo im Feld, wo nichts ist), zwei bis vier sind korrekt ausgeschnitten, das fünfte ist an zwei Seiten brutal abgeschnitten. Die Farben sind scheußlich (ich hatte nur Weißabgleich eingeschaltet und den korrekten Film vorgewählt).

Hier scheint noch ein größeres Problem vorzuliegen.

Beste Grüße und noch schöne Weihnachten

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Joe
Beiträge: 1926
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Vuescan: Zuschnitt für 4,5x6 - SW-Filmstreifen

Beitrag von Joe »

Warum hast Du die Negative nicht in den Negativhalter gepackt?

Da klappt das Problemlos. Ich habe das erst vor drei Tagen noch gemacht. Zwei Streifen rein. Die Ausschnitte werden korrekt erkannt und gescannt. Da es 4er Streifen waren musste ich 1-4 und 7-10 scannen - die Angabe ist ja auch kein Problem.

Vollkommen ins schleudern kommt aber alles wenn man unter Quelle irgendeine Art der Drehung ausgewählt hat!

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1445
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Vuescan: Zuschnitt für 4,5x6 - SW-Filmstreifen

Beitrag von Jossie »

Hallo Hans-Jürgen,

in der Zwischenzeit hatte ich einen regen E-Mail-Austausch mit EH, da das Scannen von gerahmten Farbnegativen im mitgelieferten Diarahmen nicht klappt. Das Problem liegt in den Negativen, bei Positiven klappt es.

EH schrieb: "Yes, you’ll need to crop manually – just click on each frame and then adjust the crop box. VueScan isn’t set up for negatives mounted in slide mounts."

Da Deine Negative unregelmäßigen Abstand haben, wie Du schriebst, könnte das vielleicht der tiefere Grund sein.

Beste Grüße

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

marshaj
Beiträge: 91
Registriert: Samstag 5. Juni 2010, 18:52

Re: Vuescan: Zuschnitt für 4,5x6 - SW-Filmstreifen

Beitrag von marshaj »

Hallo,
und Danke für Eure Antworten. Noch nachträglich wünsche ich Euch alles Gute zum Neuen Jahr.

Ich komme erst jetzt wieder einmal dazu, mich mit dem Scannen zu beschäftigen:
Für meine 4,5x6- Negative kommt nur der 1-Streifen-Filmhalter für Mittelformat in Frage. Wie schon gesagt scheinen die unregelmäßigen Bildabstände mit eine Ursache zu sein. Andererseits ist das Programm anscheinend nicht in der Lage, sich die Position der manuell ausgeführten Rahmen ohne irgendeine Autokorrektur zu merken. Die hüpfen anschließend woanders hin und können mit keinem Trick davon überzeugt werden, an ihrem Platz zu bleiben.

Aber wie schon gesagt, für die alten SW-Negative reicht die Endqualität von ScanGear anscheinend aus.

Mit Negativen in 6x6 und 24x36 gab es bisher mit Vuescan keine Probleme, aber auch nur, wenn ich SW-Filme als "Farbnegativ" eingestellt hatte.
Viele Grüße aus der Lüneburger Heide,
Hans-Jürgen

Antworten