9000 ED & Mehrfachscan

Fragen/Themen zu Nikon-Filmscannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
Holger88
Beiträge: 68
Registriert: Montag 13. Juli 2015, 16:08

9000 ED & Mehrfachscan

Beitrag von Holger88 » Dienstag 27. Juni 2017, 15:16

Wie sinnvoll ist der Mehrfachscan wirklich?

Ich möchte knapp 100 Mittelformat-Negative bei einem Dienstleister einscannen lassen und da wird optional gegen Aufpreis

Mehrfachscan: 2-fach, 4-fach, 8-fach, 16-fach

angeboten (für 10 bis 120 cent).

Da das nichts mit dem Multi-Exposure Scan, den Silverfast anbietet, zu tun hat, frage ich mich, wie sinnvoll das wirklich ist.
Laut Beschreibung werden so Scan-Fehler "weginterpoliert".
Richtig glauben kann ich das nicht, glaube eher, dass es genauso gut möglich ist, dass "gute" Informationen verloren gehen können. Und solange man nicht selber scannt, kann man das nicht vergleichen.

Also - hat jemand mit Mehrfachscan schon einmal rumexperimentiert? Welche Erfahrungen habt Ihr dabei gemacht?

P.S.: In Vuescan habe ich die Option deaktiviert.


Holger
RPS 10M, CanoScan 9000F
SilverFast Archive Suite 8, VueScan Pro, Windows 8.1

Joe
Beiträge: 1766
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: 9000 ED & Mehrfachscan

Beitrag von Joe » Dienstag 27. Juni 2017, 15:41

Meiner Meinung nach bringt das in den meisten Fällen nichts. Es soll wohl Ausnahmen geben, ich habe selbst noch keinen Fall gehabt wo es sichtbar was gebracht hat.

Mein Vorschlag: such eine Handvoll Dias raus bei denen Du meinst es könnte was bringen, lass die dann einmal normal und einmal mit Mehrfachscan scannen und vergleich die Ergebnisse.

(Am besten so das der Anbieter nicht merkt das Du es jeweils bist..).

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 975
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: 9000 ED & Mehrfachscan

Beitrag von Jossie » Dienstag 27. Juni 2017, 15:47

Hallo Holger,

Sascha Steinhoff zeigt in seinem Buch einen Vergleich Einfachscan, 4fach-Scan und 16fach-Scan mit einem Nikon Super Coolscan 5000 ED, wobei die Scans im einem Durchlauf gemacht werden. Auf der DVD, die dem Buch beiliegt, findet man die TIF-Dateien.

Auf dem Einzelscan ist das Rauschen in meinen Augen durch Kornrauschen dominiert, im 4fach-Scan ist es weg, was ich nicht verstehe, denn Mehrfachscans dürften Kornrauschen eigentlich nicht eliminieren -- es sei denn, die Scans werden leicht gegeneinander verschoben, was zu Unschärfe führen würde.

Ich habe die gleiche Aufnahme mit Nik Dfine2 behandelt (wavelets) und bekomme damit in meinen Augen bessere, zumindest gleich gute Ergebnisse (ohne Aufpreis, da Nik kostenlos ist).

Beste Grüße

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Holger88
Beiträge: 68
Registriert: Montag 13. Juli 2015, 16:08

Re: 9000 ED & Mehrfachscan

Beitrag von Holger88 » Dienstag 27. Juni 2017, 16:07

Das mit den Testscans beim Dienstleister würde zu aufwendig und zu teuer werden.
Dann wäre es einfacher, den 4-fach-Scan gleich mitzubuchen. Das wäre zumindestens nicht teurer als ein paar Testscans zusätzlich machen zu lassen.

Ich habe aber die Befürchtung, dass es nichts bringt (was Du ja auch glaubst) und dass es eventuell sogar kontraproduktiv sein kann.

@Jossie:
Danke: Dann werde ich es definitiv sein lassen.
Nik ist zwar kostenlos, kostet aber Zeit ;-)
Aber ich habe dann immer noch die Wahl, Dfine2 zu nutzen (und kann sogar Messpunkte individuell setzen) oder auch nicht.


Holger
RPS 10M, CanoScan 9000F
SilverFast Archive Suite 8, VueScan Pro, Windows 8.1

Joe
Beiträge: 1766
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: 9000 ED & Mehrfachscan

Beitrag von Joe » Dienstag 27. Juni 2017, 16:17

Was ist denn das für ein Dienstleister? Ist zwar eine Weile her das ich mal welche getestet habe, aber die Kosten für 10 Dias hielten sich in Grenzen.

Holger88
Beiträge: 68
Registriert: Montag 13. Juli 2015, 16:08

Re: 9000 ED & Mehrfachscan

Beitrag von Holger88 » Dienstag 27. Juni 2017, 17:58

Was ist denn das für ein Dienstleister? Ist zwar eine Weile her das ich mal welche getestet habe, aber die Kosten für 10 Dias hielten sich in Grenzen.
Kleinbild oder Mittelformat?

Ich habe anders gerechnet:

Der 4x-Mehrfach-Scan für 100 Bilder kostet 20 Euro zusätzlich.

1x Bestellung vs 2x Test-Bestellungen und 1x Bestellung
Ich habe 2 mal Versandkosten in beide Richtungen (Versichert bin ich da auch gleich bei 20 Euro)

Und bei zum Beispiel 5 Test-Fotos müssten diese doppelt gemacht werden : ca. 12 Euro Mehrkosten.

Also einen Mehrfach-Scan vorher zu testen lohnt sich finanziell auf jeden Fall nicht.
Wenn es eventuell bessere Qualität gibt, dann muss man ohne zu testen den 4x-Scan nehmen.

Aber meine Befürchtung der schlechteren Qualität wurde von Jossie indirekt bestätigt.
RPS 10M, CanoScan 9000F
SilverFast Archive Suite 8, VueScan Pro, Windows 8.1

Antworten