FH-3 + Vuescan = Streifenbildung?

Fragen/Themen zu Nikon-Filmscannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
Spacehead
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 18. Dezember 2010, 16:10

FH-3 + Vuescan = Streifenbildung?

Beitrag von Spacehead » Samstag 18. Dezember 2010, 16:25

Hallo,
nachdem ich mit großer Zufriedenheit rund 8000 Dias mit dem LS5000ED gescannt habe sollen nun auch meine Negative digitalisiert werden.
Die Dias ließen sich mit Nikon Scan 4 ganz gut auf die Festplatte bringen, für Negativmaterial scheint die Software allerdings nur bedingt geeignet (in 100%-Ansicht eine Art von "Kristallinbildung" über das ganze Bild, da ist hier aber nicht mein Thema).

Aus diesem Grund habe ich auf das mir von früher bekannte Vuescan gewechselt, was deutlich besser mit Negativmaterial zurecht zu kommen scheint.
Allerdings nur, solange ich komplette Filmstreifen in den automatischen Einzug eingebe.

Sobald ich den FH-3 verwende bekomme ich nur streifigen Output. Ich habe dazu mal ein 100%-Crop beigefügt, um das Problem zu verdeutlichen:
Vuescan.jpg
Vuescan.jpg (115.07 KiB) 790 mal betrachtet
Ist dieses Phänomen bekannt und falls ja - wie stelle ich es ab?!

Danke für eure Hilfestellung bereits an dieser Stelle!

Beste Grüße,
Spacehead

P.S.: Nur zum Vergleich das gleiche Bild mit FH-3 und Nikon Scan 4:
Nikon_Scan4.jpg
Nikon_Scan4.jpg (158.83 KiB) 790 mal betrachtet

Antworten