Verzerrung beim Coolscan 8000 ED

Fragen/Themen zu Nikon-Filmscannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
schwarzmaler
Beiträge: 1
Registriert: Montag 11. November 2019, 15:02

Verzerrung beim Coolscan 8000 ED

Beitrag von schwarzmaler » Montag 11. November 2019, 15:28

Hallo liebe Community,

mein Coolscan verzerrt seit Neuestem die Scans, wie auf dem Foto zu sehen. Der Fehler trat zum ersten Mal auf, nachdem ich bereits zwei ganze Filme in guter Qualität gescannt hatte. Um Auszuschließen, dass es sich um Überarbeitungserscheinungen handelt, habe ich den Scanner über Nacht abkühlen lassen und es heute morgen nochmal probiert, der Fehler besteht leider weiterhin bei jedem Bild. Ich hatte bisher immer "Superfine" gescannt, anders ist es seit Auftreten des Fehlers auch gar nicht mehr möglich, da der Scanner bei 45% einfach aufhört und das Programm (VueScan) nicht mehr reagiert. Mehrfachbelichtungen sind auch verzerrt. Der Fehler verläuft beim Hochformat von oben nach unten und betrifft immer das ganze Bild.

Woran könnte es liegen? Schrittmotor?
Hat jemand Erfahrung damit und lohnt sich eine Reparatur? Weiß leider nicht, wie viel der Scanner schon auf dem Buckel hat.

Vielen Dank schonmal, vielleicht kann mir ja jemand genaueres sagen :-)

Bildschirmfoto 2019-11-11 um 15.06.59.JPG
Bildschirmfoto 2019-11-11 um 15.06.59.JPG (342.14 KiB) 87 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1293
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Verzerrung beim Coolscan 8000 ED

Beitrag von Jossie » Dienstag 12. November 2019, 09:30

Guten Morgen,

bin kein Nikon-Nutzer, kann also nur allgemein versuchen zu diagnostizieren.
schwarzmaler hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 15:28
Ich hatte bisher immer "Superfine" gescannt, anders ist es seit Auftreten des Fehlers auch gar nicht mehr möglich,
Soweit mir bekannt, wird bei "superfein" nur eine der mehreren CCD-Zeilen benutzt, um Streifenmuster zu verhindern. Dass nur noch dieser Modus funktioniert, würde ich zunächst als Hinweis auf ein Elektronik-Problem deuten.
schwarzmaler hat geschrieben:
Montag 11. November 2019, 15:28
Der Fehler verläuft beim Hochformat von oben nach unten und betrifft immer das ganze Bild.
Wie war beim Beispiel die Scanrichtung? War diese horizontal, d.h. das CCD vertikal ausgerichtet, so würde ein schlecht laufender Schrittmotor einen Versatz erklären, der in Scanrichtung gehen würde (siehe dazu diesen Beitrag, der allerdings ein wesentlich extremeres Beispiel zeigt). Hier sieht es so aus, als wären immer wieder einige Spalten im Bild vertikal versetzt, was ich wiederum als ein Problem bei der Auslese des CCDs deuten würde, falls das CCD vertikal orientiert war.

Nur noch zur absoluten Absicherung: Tritt das Problem auch bei anderer Scansoftware auf (z.B. Nikonscan)?

Mehr kann ich dazu momentan leider nicht beitragen.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Antworten