Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Fragen/Themen zu Reflecta-Filmscannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Chris77
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 20. Januar 2019, 20:39

Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Chris77 » Mittwoch 6. Februar 2019, 20:17

Hallo,
Ich habe mich für einen Reflecra 10T mit Silverfast SE8 entschieden. Habe eben alles installiert. Bei meinen Testscans habe ich folgendes Problem. Ich kann die Auflösung beliebig mit dem Regler verschieben. Bin auf 5000 dpi. Die Auflösung im Preset Benutzerdefiniert bekomme ich höchstens auf 500. Das wird auch in die Metadaten geschrieben. Welchen Wert muss das Preset haben?
Vielen Dank!
Chris
IMG-20190206-WA0009.jpg
IMG-20190206-WA0009.jpg (312.7 KiB) 159 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1213
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Jossie » Mittwoch 6. Februar 2019, 21:13

Preset ist völlig irrelevant, da er nur für einen späteren potentiellen Ausdruck dient.

Wichtig für die Scanqualität ist die Auflösung. Denke immer in Pixeln und setze daher Zoom = 100% (ja, das sind Prozente und kein Faktor). Dieser Dialog hat seine Tücken, denn wenn man in der falschen Reihenfolge anfängt treibt er einem zum Wahnsinn. Ich setze immer erst mal den Preset auf die nominelle Auflösung, die Scan-Auflösung stellt sich dann alleine parallel ein und der Zoom bleibt bei 100%.

Hermann-Josef

PS: Der Verzerrung nach zu urteilen hast Du die Bildschirmkopie wohl abfotografiert? Einfacher geht es mit dem snipping-tool von Windows ! ;)
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Chris77
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 20. Januar 2019, 20:39

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Chris77 » Donnerstag 7. Februar 2019, 15:44

Hallo und Danke für den Hinweis!
Ich wird das morgen Abend testen!
Konnte das nur schnell abfotografieren und hab den Thread vom Handy aus geschrieben :D

Was ich auf die schnelle jetzt teste konnte...es funktioniert nicht. Entweder ändert sich der Zoom oder die Auflösung.
Oder die Rahmen über dem 35mm Negativ sind zu klein.

Chris

Chris77
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 20. Januar 2019, 20:39

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Chris77 » Donnerstag 7. Februar 2019, 16:10

Es funktioniert :D
Alles weitere morgen

Chris

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1213
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Jossie » Donnerstag 7. Februar 2019, 17:03

Hallo Chris,

die drei Werte Preset, Auflösung und Zoom sind ja nicht unabhängig voneinander. Wenn man an der falschen Stelle anfängt etwas zu verändern, dann bekommt man den Zoom nicht mehr auf 100%. Wie ich geschrieben hatte, ist es am einfachsten, wenn man nur den Preset auf die gewünschte Scan-Auflösung stellt (obwohl das zunächst nichts miteinander zu tun hat!). Dann bleibt Zoom auf 100% und die Scanauflösung stellt sich parallel zum Preset ein. Und dann steht auch in den Metadaten die Scanauflösung und nicht die Druckauflösung.

Ich weiß nicht, warum LSI diesen Dialog so kompliziert gestaltet hat. Nachdem man in jedem Druckprogramm den Skalenfaktor vorgeben kann, sollte man im Scanprogramm nur die Abtastrate des Scans spezifizieren -- mehr nicht. Dann gäbe es auch keine Verwirrung.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Chris77
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 20. Januar 2019, 20:39

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Chris77 » Freitag 8. Februar 2019, 17:30

Hallo Hermann,

ich hatte einen 35mm Rahmen vorgewählt. Der gab die Einstellungen vor. Jetzt funktioniert es so wie es sein soll.

Der Reflecta Sacnner liefert echt schöne Ergebnisse!
Eine Frage habe ich noch. Beim Scan ist immer der rechte Rand des Bildes "verschwommen". Egal wie ich den Negativ Streifen schiebe.
Alle anderen 3 Ränder sind gut. Denke das ist der normale Rand des Bildes auf dem Negativ? Nicht das der Scanner einen Fehler hat.
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (232.04 KiB) 109 mal betrachtet
Den Scan Rahmen kann ich natürlich vor den verschwommenen Rand legen.

Gruß Chris

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1213
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Jossie » Freitag 8. Februar 2019, 19:06

Hallo Chris,

handelt es sich dabei um den unbelichteten Streifen zwischen den Negativen? Den sollte SF eigentlich erkennen und den Scanrahmen korrekt setzen. Aber Du kannst doch (mit einer Lupe) feststellen, ob das gesamte Bild erfasst wird. Der Scanrahmen im Beispiel sitzt rechts etwas zu weit im Bild und unten ist ein schwarzer Rand, der nicht sein sollte. Schwarz wundert mich etwas bei einem Negativ, denn das würde bedeuten, dass das im Scan hell ist!

Bei NegaFix ist es wichtig, dass der Scanrahmen korrekt platziert wird. Sonst funktionieren die Bildeinstellungen (Herausrechnen der Orangemaske) nicht richtig.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Chris77
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 20. Januar 2019, 20:39

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Chris77 » Freitag 8. Februar 2019, 19:36

Hallo Hermann,

den Rahmen habe ich manuell verschoben um den Bereich sichtbarer zu machen.
Auch bei einem anderen Negativ aus einem anderen Jahrzehnt sieht es so aus.
Unbenannt 2.JPG
Unbenannt 2.JPG (31.42 KiB) 100 mal betrachtet
Ich kann den Negativ Streifen scheiben wie ich will. Der rechte Rand ist immer ähnlich.
Manuell kann ich den Rahmen natürlich auf die Bilddaten anpassen.
Mich wundert nur der rechte Rand.
Man kann ja auch nicht viel falsch machen. Streifen ausrichten und der Halter rastet ja ein.
Hab den Streifen weiter geschoben. Jetzt kommt auf der anderen Seite ein schwarzer Rand. Der weiße Rand wandert weiter ins Bild!

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1213
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Jossie » Freitag 8. Februar 2019, 19:54

Da ich mit Filmstreifen keinerlei Erfahrung habe, kann ich nicht viel dazu sagen.

In den Einstellungen gibt es noch Möglichkeiten, den Rahmen zu beeinflussen. Hast Du damit schon experimentiert?

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Chris77
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 20. Januar 2019, 20:39

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Chris77 » Freitag 8. Februar 2019, 20:03

Hallo Hermann,

Den Rahmen kann ich natürlich anpassen. Mich wundert nur der Streifen rechts. Hoffe nicht das da was defekt ist. Werde morgen mal bei Scandig anrufen.

Chris

pixx
Beiträge: 71
Registriert: Samstag 4. April 2015, 18:15

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von pixx » Freitag 8. Februar 2019, 20:04

Kannst du das zum Test auch mal so einstellen, dass der Steg zwischen zwei Filmbildern mitgescannt wird? Beim RPS 10M geht das, kenne deinen Scanner leider nicht so genau.

Derzeit verstehe ich das Problem noch nicht genau. Wenn das weiß-rosafarbene das negative Abbild des Rahmens eines Negativträgers ist, könnte der helle Streifen im Negativ eine Reflexion oder Einstreuung von Licht sein. Das habe ich bei manchen Diarähmchen ähnlich gesehen.
Dia und Negativ: Reflecta RPS 10M + Silverfast Ai Studio 8, Papierfotos: Epson V550 + Vuescan Professional
Nachbearbeitung: Lightroom 6, Photoshop CS6, Affinity Photo, Neat Image, Nik Collection, Kalibrierung: Spyder4Pro

Chris77
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 20. Januar 2019, 20:39

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Chris77 » Freitag 8. Februar 2019, 20:17

Hallo pixx,

Glaube nicht das es geht. Der Rahmen rastet an der Position ein. Sieht aber so aus als würde immer rechts der Trennsteg des Negativhalters mitgescannt werden. Denke nicht das es so normal ist.

Chriis

pixx
Beiträge: 71
Registriert: Samstag 4. April 2015, 18:15

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von pixx » Freitag 8. Februar 2019, 20:26

Fehlt denn dann auf der anderen Seite ein Stück vom Negativ, das nicht mitgescannt wird?

Edit: Ich glaube, du hast den Rahmen verschoben. Es würde also nichts fehlen. Es stört aber dieser helle Streifen dicht neben dem Rand, richtig?

Das ist eine Einstreuung, die ich bei manchen Dias auch gesehen habe. Da lag es an ungeeigneten Rähmchen. Bei manchen Negativen habe ich so etwas auch beobachtet, abhängig vom Material/Hersteller.

Passiert das mit allen Filmtypen?
Dia und Negativ: Reflecta RPS 10M + Silverfast Ai Studio 8, Papierfotos: Epson V550 + Vuescan Professional
Nachbearbeitung: Lightroom 6, Photoshop CS6, Affinity Photo, Neat Image, Nik Collection, Kalibrierung: Spyder4Pro

Chris77
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 20. Januar 2019, 20:39

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Chris77 » Freitag 8. Februar 2019, 20:38

Ja das passiert bei allen Filmen.
Es ist rechts niemals ein scharfer Rand wie an den anderen 3 Seiten hin zu bekommen. Der Scanner ist nagelneu. Bei den Preis sollte so etwas nicht vorkommen.
Der Rahmen rastet ein. Die Position ist also richtig. Und die Negative sind auch gut im Halter ausgerichtet.
Getestet hab ich mit Negativen aus den frühen 80ern und Mitte 90ern.

Chris

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1213
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Jossie » Freitag 8. Februar 2019, 21:09

Bei meinen Diarähmchen habe ich schon ähnliche Phänomene beobachtet.

Nur zu meinem Verständnis: Sind die Negative in einem Streifen oder sind da Stege zwischen den einzelnen Bildern? Könnte es sein, dass das einfach nur ein Reflex an den Haltern ist? Die Reflexionseigenschaften des Materials sind manchmal recht seltsam. Aber wenn die Negative in Streifen sind ohne (Plastik)Steg dazwischen, sieht die Sache anders aus.

Im ersten Beispiel sieht man doch ein Spiegelbild des Originals in besagtem Streifen. Daher würde ich auf Reflexe tippen.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Chris77
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 20. Januar 2019, 20:39

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Chris77 » Samstag 9. Februar 2019, 01:22

Es sind Streifen und der Halter hat Stege zwischen jedem Bild. Mich wundert das es nur am rechten Rand auftritt. Ich versuche das morgen zu klären....

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1213
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Jossie » Samstag 9. Februar 2019, 09:58

Das hängt vom Lichtweg ab. Bei meinen Dias sehen die Ränder auch unterschiedlich aus. Oben und unten ist eine scharfe Begrenzung, rechts und links sieht man Streulicht / Reflexion vom Bild, wenn man die Schwellwerte entsprechend setzt.

Da man in den Beispielen ein Spiegelbild des Motivs am Rand sehen kann, bin ich eigentlich überzeugt, dass es sich um Streulicht am Steg handelt.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Chris77
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 20. Januar 2019, 20:39

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Chris77 » Samstag 9. Februar 2019, 10:29

Guten Morgen Hermann,

Ich habe mir eben mal Dias geliehen um die zu testen. Darf das mit dem Streulicht sein? Das ist bei allen Tests immer nur rechts.....egal wie ich den Streifen ausrichte. Links kommt beim Schieben das normal aussehende Ende des Bildes.

Gruß Chris

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1213
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Jossie » Samstag 9. Februar 2019, 11:53

Du kannst ja mal das erste Beispiel zu reflecta schicken und fragen, was die dazu meinen. Vielleicht fällt denen was als Abhilfe ein.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Joe
Beiträge: 1837
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Reflecta 10 mit SilverFast Se8

Beitrag von Joe » Samstag 9. Februar 2019, 15:17

Mach mal einen Gegentest mit CyberView um fest zu stellen ob der Effekt da auch auftritt.

Es handelt sich um eine Silverfast SE-Version - die sind ja im Vergleich zur Vollversion eingeschränkt. Wenn CyberView OK ist, teste vielleicht mal die Trialversion der Vollversion von SF.

Antworten