"Nikotinränder" ProScan 7200

Fragen/Themen zu Reflecta-Filmscannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
Casa
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 12:39

"Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Casa » Freitag 26. Mai 2017, 15:43

Hallo Forum...
Seit einigen Wochen habe ich einen Scannerfehler, den ich mir leider gar nicht mehr erklären kann, und zwar produziert der Scanner an den Kanten und an kontrastigen Stellen (oft auch Bildmitte) sehr hässliche Nikotinbraune Halo-Effekte. Ich habe mal ein Beispiel eines Farbfilms angefügt, in diesem Fall mag man noch denken das hinge vielleicht mit dem kräftigen Gelb im Bild zusammen, aber das Problem ist auch sehr auffällig wenn ich Schwarzweißfilme im RGB-Modus scanne.
Was technisch der Auslöser sein könnte ist mir vollkommen bräunlich-schleierhaft, Staub und Schmutz auf der Scanzeile kann man ja noch recht einfach identifizieren. Irgendwelche Ideen? Der Scanner ist aus der Garantiezeit raus und und ich bin auch nicht in der Lage mir gerade Ersatz zu beschaffen, insofern hätte ich kein Problem das Ding aufzuschrauben wenn ich nur ansatzweise wüsste was ich da drin machen könnte.

Vielleicht eine Folgefrage noch, sollte mir das Ding tatsächlich kaputt gegangen sein... da der Proscan 7200 ja nun nicht mehr neu erhältlich ist, besteht die Chance daß meine Silverfast-Lizenz noch mit einem Nachfolge- oder ähnlichem Modell arbeitet oder müsste ich auch das ärgerlicherweise wieder mit einplanen?
Halo1.jpg
Halo1.jpg (758.18 KiB) 1035 mal betrachtet
Halo2.jpg
Halo2.jpg (983.89 KiB) 1035 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 975
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Jossie » Freitag 26. Mai 2017, 17:00

Hallo,

wie wurde gescannt, d.h. welche Werkzeuge waren aktiv (iSRD, ME, ...)? Gibt es vielleicht einen Vergleich früher und heute?

Tritt das Problem auch bei CyberView auf oder nur bei SF?

Wegen der SF-Lizenz musst Du bei LSI nachfragen.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Casa
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 12:39

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Casa » Freitag 26. Mai 2017, 17:07

Hallo,

iSRD und ME waren aktiv, ich glaube auch eine leichte unscharfe Maske. Allerdings ist iSRD bei SW natürlich deaktiviert. Ich habe ansonsten meinen Workflow seit Jahren nicht verändert, das Problem tritt aber erst seit einigen Wochen oder Monaten auf. Was seitdem passiert sein KÖNNTE... Silverfast-Updates? Und ich musste mal sehr intensiv Druckluft in den Scanner sprühen, wegen hartnäckigem Staub auf der CCD. Ob die Kälteeinwirkung oder Treibmittel des Sprays etwas angestellt haben? Ich denke ja immer, zumindest auf der Scanzeile müsste sich das ja eher in gleichmässigen Streifen und Mustern übers gesamte Bild zeigen, nicht in merkwürdigen Geisterauren.

Cyberview könnte ich nochmal ausprobieren, ich hasse die Software und habe sie, glaube ich, ganz runtergeschmissen. Das teste ich mal.

Casa
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 12:39

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Casa » Freitag 26. Mai 2017, 17:26

Keine Änderung in Cyberview, hier mal ein Ausschnitt des Randes eines in RGB gescannten SW-Bildes.
image001.jpg
image001.jpg (287.25 KiB) 1025 mal betrachtet
Edit:

Hier ein älteres Bild aus früheren Tagen, SW in RGB gescannt (Silverfast). Keinerlei Nikotin, heute wäre das ein sicherer Kandidat.
Revue_008.jpg
Revue_008.jpg (860.41 KiB) 1025 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 975
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Jossie » Freitag 26. Mai 2017, 18:59

Guten Abend,

schalte doch bitte mal alle Werkzeuge ab. Dann sieht man erst mal klarer.

Ich muss sagen, dass ich auf dem Farbbild mit Container den Effekt kaum erkennen kann. Es wäre hilfreich, vom Bild "aus früheren Tagen" einen aktuellen Scan (ohne alle Werkzeuge) zu sehen.
Casa hat geschrieben:zumindest auf der Scanzeile müsste sich das ja eher in gleichmässigen Streifen und Mustern übers gesamte Bild zeigen
Ja, alles was mit CCD oder Optik zu tun hat, müsste konstante Streifen im Bild erzeugen, keine Muster.

Tritt der Nikotinschleier überall im Bild auf? Zum einen Beispielbild sagst Du, dass der Effekt am Rande auftritt. Könnte es vielleicht ein Reflex am Diarähmchen sein?

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Casa
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 12:39

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Casa » Freitag 26. Mai 2017, 19:56

Diarahmen benutze ich nicht, nur den Standardfilmhalter für Negativstreifen. Ich werde mal schauen ob ich das Bild von damals nochmal finde. Der Effekt tritt jedenfalls bei diversen Einstellungen auf, in Cyberview hatte ich so ziemlich gar nichts aktiviert, in Silverfast wie gesagt die Einstellungen die ich schon seit Jahren benutze und mit den früher nie Bildfehler auftraten.

P.S. Und der Effekt tritt auch nicht nur am Rand auf sondern auch an Kontrastkanten mitten im Bild.

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 975
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Jossie » Samstag 27. Mai 2017, 14:31

Casa hat geschrieben:Effekt tritt auch nicht nur am Rand auf sondern auch an Kontrastkanten mitten im Bild.
Insbesondere bei ME kann es an Kontrastsprüngen zu Problemen kommen. Daher bitte für einen Testscan unbedingt ME und auch iSRD und USM abschalten. Allerdings sieht mir der Effekt hier mehr nach Streulicht als nach Versatz aus. Aber erst mal solltest Du auf Nummer sicher gehen.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Casa
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 12:39

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Casa » Samstag 27. Mai 2017, 14:46

Hallo Hermann-Josef,

Leider ändert sich das Problem durch die Einstellungen nicht, in Cyberview hatte ich auch nichts weiter aktiviert. Die Nikotinränder tauchen auch schon im Vorschauscan auf, nicht erst im finalen Bild.

Casa
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 12:39

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Casa » Samstag 27. Mai 2017, 15:21

Ich habe nochmal das Negativ von damals herausgewühlt und einen weiteren RGB-Scan in Silverfast (ohne jegliche Bildoptimierungen außer der Filmeinstellung) gemacht, das Problem mit dem Nikotin tritt jetzt recht deutlich rund um die Kamera auf, auch wenn es in diesem Fall noch harmloser ist als bei manch anderem Bild.
Revue_008.jpg
Alter Scan
Revue_008.jpg (860.41 KiB) 1006 mal betrachtet
Testscan-Anne.jpg
Neuer Scan
Testscan-Anne.jpg (706.62 KiB) 1006 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 975
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Jossie » Samstag 27. Mai 2017, 16:01

Hallo,

hab mal die Kanäle getrennt und geschaut, ob man etwas erkennen kann. Leider nicht. Aber das mag am JPG liegen. Vielleicht scannst Du mal einen kleinen Ausschnitt eines Bildes, das den Effekt stark zeigt, ins Rohformat und legst diesen auf filebin.net.

Was mir auffällt ist der Rotstich im weißen Putz im Hintergrund. Der frühere Scan ist weiß, der neuere rötlich. Wurde beides Mal das gleiche NegaFix-Profil verwendet? Du kannst auch mal das NegaFix-Profil weglassen und linear scannen.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Casa
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 12:39

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Casa » Samstag 27. Mai 2017, 16:33

Der Rotstich kommt von Silverfasts automatischer Belichtung, ich habe jetzt nicht weiter versucht den wegzubekommen. Letztendlich wandle ich RGB-Scans von SW-Bildern später in Photoshop in neutrales SW um.
Ansonsten beide Male mit dem Ilford Delta 100 Profil gescannt (entspr. dem tatsächlich verwendeten Film).

Ich habe den Scan mal eben in meine Dropbox geschmissen: https://www.dropbox.com/s/rgd14q1evu0wa ... e.tif?dl=0

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 975
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Jossie » Samstag 27. Mai 2017, 17:34

Casa hat geschrieben:Der Rotstich kommt von Silverfasts automatischer Belichtung
SF hat keine automatische Belichtungssteuerung. Meinst Du die analoge Verstärkung? Aber warum war das früher anders? Das könnte einen Hinweis geben.

Das Bild auf der Dropbox ist leider kein Rohbild (48bit HDR-Format wählen). Da ist ja schon allerhand mit gemacht, was den Effekt möglicherweise vertuscht. Ich tappe momentan auch im Dunkeln, aber ohne weitere Hinweise sehe ich keine Lösung.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Casa
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 12:39

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Casa » Samstag 27. Mai 2017, 18:09

Ich meinte Auto-CCR.
Hier der Rohscan, 48bit: https://www.dropbox.com/s/v5937r7ukno5h ... R.tif?dl=0

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 975
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Jossie » Samstag 27. Mai 2017, 19:20

Hallo,

wenn ich das Negativ in HDR linear behandle, dann ist der Effekt weitgehend, aber nicht ganz, weg; auch wenn ich als Profil Konika Monochrome VX wähle, desgleichen, wenn ich manuell alles in imageJ mache (also ganz ohne Profil). Ich würde daher zunächst vermuten, dass das Problem am NegaFix-Profil liegen könnte. Könnte es sein, dass sich hier gegenüber früher etwas verändert hat?

Mehr fällt mir dazu nicht ein.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Casa
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 12:39

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Casa » Sonntag 28. Mai 2017, 13:18

Da das Problem auch im Vorschauscan und auch in Cyberview X auftritt, würde ich Negafix als Fehlerquelle ausschließen. Die Ränder treten natürlich umso stärker auf desto mehr man den Kontrast anpasst, also sieht man's bei einem ganz flachen Profil nicht ganz so stark - aber es ist immer da. Selbst mit dem sehr analogen Look des Fehlers bin ich mir sehr sicher daß es ein Hardwareproblem ist. Bei einem Flachbettscanner würde ich ja sagen Glasscheibe dreckig, aber beim Filmscanner stehe ich wie der Ochs vorm Berg... irgendwelche Korrosion? Kabel? Transistoren?

Joe
Beiträge: 1767
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Joe » Sonntag 28. Mai 2017, 14:44

Sieht schon merkwürdig aus, wenn es nur an den Rändern auftreten würde hätte ich auf einen Lichteinfall getippt. Der Container ist aber in der Bildmitte. Daher scheidet das wohl als Ursache aus.

Setze Dich doch mal direkt mit Reflecta in Verbindung, vielleicht hatten die schon mal so einen Fall: mail@reflecta.de

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 975
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Jossie » Sonntag 28. Mai 2017, 15:15

Das Argument mit CyberView sticht, nicht das mit dem Vorschauscan, denn der verwendet auch das Profil.

Eine entfernte Möglichkeit wäre, dass durch das Auspusten sich etwas vom Treibmittel auf der Optik niedergeschlagen hat. Wenn dieser Schleier ein farbselektives Streulicht erzeugt, dann könnte das vielleicht sowas erzeugen, was man nur an Kantenübergängen sieht. Aber das ist nun reine Spekulation.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Casa
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 12:39

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Casa » Sonntag 28. Mai 2017, 15:29

Hallo Jossie,

natürlich hast Du recht mit dem Profil, allerdings habe ich da auch schon mit verschiedensten Einstellungen inklusive dem ganz flachen... wie heißt das, Monochrom andere oder so... rumgespielt. Einzig HDR hatte ich bis gestern noch nicht probiert, da ich mit den Dateien nichts weiter anfangen kann (invertieren in Photoshop erzeugt 'ne ganz miese Qualität).
Ich denke auch immer wieder an die Druckluft zurück, Treibmittel oder die Kälte wenn man die Dose mal zu schräg hält, ist mir sicher passiert beim Versuch die Scanzeile anzupusten, das Staubkorn war extrem hartnäckig. Ich habe den Scanner gestern mal geöffnet und vorsichtig die Optik mit Alkohol gereinigt, brachte gar nichts leider. Vielleicht hätte ich das damals lieber anstatt der Druckluft machen sollen, aber so ein Garantiesiegel ist selbst außerhalb der Garantiezeit extrem angsteinflößend und ich wußte ja nicht was mich da drin erwartet. :)

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 975
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Jossie » Sonntag 28. Mai 2017, 15:54

Hallo,

schade, dass die Reinigung nichts gebracht hat. Die Wahrscheinlichkeit, dass Treibmittel aus solchen Dosen austritt, ist recht hoch. Ist mir beim Filterreinigen am Teleskop auch schon passiert. Wie ein elektronisches Problem sieht das allerdings auch nicht aus. Diese machen i.A. recht scharfe Spuren (Farbübergänge, Linien usw.). Auch im Service-Handbuch von reflecta gibt es leider kein entsprechendes Beispiel bei der Fehlerdiagnose. Aber wie Joe schon sagt, vielleicht kennt man bei reflecta ja eine Antwort (service@reflecta.de).
Casa hat geschrieben:invertieren in Photoshop erzeugt 'ne ganz miese Qualität
Kein Wunder, denn dort wird nur v = 65535-v gerechnet! Tatsächlich ist das korrekte Invertieren aber wesentlich komplizierter.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Casa
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 26. Oktober 2011, 12:39

Re: "Nikotinränder" ProScan 7200

Beitrag von Casa » Samstag 3. Juni 2017, 17:46

Ich habe gerade mal zufällig bei leerem Scanner ins Sichtfenster geguckt und gesehen daß das Lich dadrin irgendwie dimm ist und sehr gelblich zum Rande wird... vielleicht könnten mal Besitzer des 7200 oder Nachfolgers schauen ob das bei ihnen signifikant anders ist?
_DSF1786.jpg
_DSF1786.jpg (21.73 KiB) 887 mal betrachtet

Antworten