Refl.DD5000 Hochformatdias unterer Rand zu hell

Fragen/Themen zu Reflecta-Filmscannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
rreinhardklein
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 18. Juni 2008, 00:38

Refl.DD5000 Hochformatdias unterer Rand zu hell

Beitrag von rreinhardklein » Freitag 2. Dezember 2016, 13:31

Wenn ich dunkler gehaltene Hochformat- 24x36mm Dias scanne, wird der jeweils untere Bildrand wie im Beispiel gezeigt (bitte ganz nach unten scrollen) leider zu hell, und zwar ganz gleichmäßig, also keine Streifen im bekannten Format, und nach oben hin abnehmend.
Das passiert bei allen von mir benutzten DPI Einstellungen.
Es hilft nur ein neuscannen der Hochformat -Dias quer, und dann eben digital drehen. Der Aufwand ist beträchtlich.
Kann mir jemand helfen wie ich das im Scanner wieder reparieren kann?
Danke!
kas1_031a.jpg
kas1_031a.jpg (101.94 KiB) 411 mal betrachtet

Joe
Beiträge: 1767
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Refl.DD5000 Hochformatdias unterer Rand zu hell

Beitrag von Joe » Freitag 2. Dezember 2016, 13:43

Welche Software verwendest Du? CyberView?

Tritt das Problem auch mit Vuescan oder Silverfast auf? (beides kannst Du kostenlos testen).

Wie alt ist der Scanner - könnte da Schmutz im Gerät sein? Fahr den Dialift mal raus und puste vorsichtig in das Gerät. Alternativ mit einem Staubsauger, aber auf niedriger Stufe und ganz vorsichtig.

rreinhardklein
Beiträge: 5
Registriert: Mittwoch 18. Juni 2008, 00:38

Re: Refl.DD5000 Hochformatdias unterer Rand zu hell

Beitrag von rreinhardklein » Freitag 2. Dezember 2016, 17:45

Nur Cyberview, ohne andere packages. Der Scanner hat schon 10 Jahre auf dem Buckel.
Werde ihn mal vorsichtig entstauben. Danke für den Tipp

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 975
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Refl.DD5000 Hochformatdias unterer Rand zu hell

Beitrag von Jossie » Freitag 2. Dezember 2016, 18:51

Tritt das bei allen Diarähmchen auf? Es könnte ein Reflex am Diarahmen sein. Für Staub erscheint mir das zu gleichmäßig.

N.B.: Wenn Du Scanzeit sparen willst, dann solltest Du alle Dias so scannen, dass das CCD parallel zur langen Seite liegt. Drehen kann man später im Stapelbetrieb mit einschlägiger Software. Der Aufwand ist dann nur, die zu drehenden Bilder zu identifizieren.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Antworten