Optimale Orientierung der Dias im Scanner

Fragen/Themen zu Reflecta-Filmscannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1288
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Optimale Orientierung der Dias im Scanner

Beitrag von Jossie » Freitag 11. März 2016, 18:59

Hallo zusammen,
nachdem Heiner mich darauf angesprochen hatte, bin ich der Frage nach der korrekten Orientierung der Dias in den reflecta-Scannern nachgegangen. PIE-US hatte mir schon vor längerer Zeit ein Diagramm über den Aufbau der Scanner geschickt. Darin wird klar gezeigt, dass die Schichtseite des Dias zum CCD zeigen sollte. Beim DD6000 wäre das nach links, weg von der LED. Allerdings ist im Handbuch die Skizze dazu genau anders. Da wird ein symbolisches Dia mit einer "2" gezeigt. Wenn die "2", wie gezeigt, beim Betrachten seitenrichtig sein soll, dann muss die Schichtseite nach rechts zeigen.

Ich hatte daher heute bei PIE-US nachgefragt, was denn nun die optimale Orientierung sei. Bei der geringen Schärfentiefe der Scanner kann das schon von Bedeutung sein. Die Aussage kam schnell und klar zurück: Schichtseite zum CCD, also nach links. Man arbeite daran, dass dann in CyberView die Bilder nicht mehr gespiegelt werden müssen ;) . Das Ganze ist allerdings nur dann von Wichtigkeit, wenn die Dias wirklich plan sind und der Scanner auch so justiert ist. Nur dann kommt die Schichtseite in die optimale Fokuslage. Dabei möchte ich erwähnen, dass sich das Umrahmen von Papprähmchen in CS-Rähmchen sehr positiv auf die Ebenheit der Dias ausgewirkt hat. In den Papprähmchen waren meine Dias oft stark gewölbt. Nachdem sie nun einige Monate (!) in CS-Rähmchen sitzen, ist die Planlage wesentlich besser geworden. War halt viel Arbeit ...

Wenn man dann noch beachtet, die lange Seite des Dias vertikal (parallel zum CCD) zu legen, dann spart man auch noch Scanzeit ein.

Beste Grüße

Hermann-Josef
Zuletzt geändert von Jossie am Samstag 12. März 2016, 09:24, insgesamt 1-mal geändert.
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

heiner
Beiträge: 28
Registriert: Dienstag 4. August 2015, 22:03

Re: Optimale Orientierung der Dias im Scanner

Beitrag von heiner » Freitag 11. März 2016, 20:55

Hallo Hermann,

Vielen Dank, dass Du dieser Thematik nochmal nach gegangen bist. :)

Was den Reflecta RPS 7200 betrifft. Wenn man Kodakchrome Dias mit der Emulsions-Seite nach oben in den Scanner Schlitz einlegt (genau nach Anleitung), dann wird das Dia seitenverkehrt ausgegeben in Cyberview
oder Silverfast.

Was mir noch aufgefallen ist, dass wenn ich das Dia so einlege, es teilweise unschärfer ist und einen leichten Rot-Stich aufweist. (Da hatt Hermann-Josef schon recht hat, dass das DIA völlig plan sein sollte.)

Da ich jetzt aber fast 400 Dias andersrum, also mit der Glanz seite nach oben gescannt habe und mir das Ergeniss schärfer und die Farben kräftiger vorkommen werde ich dabei bleiben, außerdem entfällt das Spiegeln dann ;)


Grüße

heiner

Antworten