SF8 und Nikon LS5000

Themen rund um verschiedene Scan-Programme wie SilverFast, NikonScan, CyberView etc.
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
yogi
Beiträge: 137
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 19:03

SF8 und Nikon LS5000

Beitrag von yogi » Mittwoch 2. Mai 2018, 20:07

Hallo,

wer hat diese Kombination in Gebrauch SF8 und Nikon LS5000:

1) wird wie bei SF6 "Negativ direkt" unterstützt, Negafix ist mit diesem Scanner unbrauchbar?
2) wird wie bei SF6 "ICE" des Scanners unterstützt, iSRD dürfte unbrauchbar sein?

Danke

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1267
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: SF8 und Nikon LS5000

Beitrag von Jossie » Mittwoch 2. Mai 2018, 21:09

Hallo Yogi,

bin kein Nikon-Benutzer. Aber:

Laut LSI-Support soll NegaFix in SF8 neu programmiert werden, denn auch in SF6 sei es fehlerhaft.

Warum soll iSRD unbrauchbar sein? Nach meiner Erfahrung sind die Korrekturen mit iSRD bei korrekter Einstellung der Parameter besser als das, was ich von anderen Algorithmen gesehen habe. Auch das ICE des Nikon produziert nach dem was ich lese Artefakte, was man bei iSRD vermeiden kann. Dass man in iSRD Ebenen abgeschafft hat und nur noch eine Maske erlaubt, steht auf einem anderen Blatt.

Hermann-Josef
Zuletzt geändert von Jossie am Donnerstag 3. Mai 2018, 09:47, insgesamt 1-mal geändert.
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

yogi
Beiträge: 137
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 19:03

Re: SF8 und Nikon LS5000

Beitrag von yogi » Mittwoch 2. Mai 2018, 21:44

Danke,

ja, NegaFix in SF6 ist mit LS5000 unbrauchbar, deshalb gibt es hier den Modus "Negativ direkt"

Mit ICE des Nikon habe ich noch NIE einen Artefakt gehabt, hingegen lese ich hier zu iSRD schreckliche Dinge.

Hintergrund meiner Frage ist, dass
(a) LSI ein günstiges Upgrade Angebot gemacht hat (so günstig, dass es Anlass zu Spekulationen gibt) und
(b) meine Kombi scan-exclusiver XP-Rechner mit SF6 vielleicht nicht ewig läuft.

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1267
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: SF8 und Nikon LS5000

Beitrag von Jossie » Donnerstag 3. Mai 2018, 09:29

Guten Morgen Yogi,
yogi hat geschrieben:
Mittwoch 2. Mai 2018, 21:44
Mit ICE des Nikon habe ich noch NIE einen Artefakt gehabt, hingegen lese ich hier zu iSRD schreckliche Dinge.
Ich bin stark "Kodachrome-lastig" und dafür lese ich, dass nur der Nikon9000 hier gute Ergebnisse liefert.
yogi hat geschrieben:
Mittwoch 2. Mai 2018, 21:44
Hintergrund meiner Frage ist
Für die aktuelle Version SF 8.8.0r11 habe ich meine Erfahrungen jüngst hier zusammengestellt. Darin finden sich auch Diskussionen von NegaFix (Seite 30) und iSRD (Seite 23). "Schreckliche Dinge" zu iSRD beziehen sich meiner Einschätzung nach meist auf Bedienungsfehler, aber es gibt auch noch Fehler im Programm (s.o.). Dagegen lese ich bei Steinhoff (S. 112), dass mit ICE-fein die Schärfe sichtbar leidet. Bei ScanDig wird auf der Kodachrome-Seite von Unschärfen und Artefakten (außer bei ICE-pro mit Nikon9000) berichtet.

Aber mit der Demo-Version sollte doch über diese Fragen Klarheit zu verschaffen sein.

Beste Grüße

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Joe
Beiträge: 1859
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: SF8 und Nikon LS5000

Beitrag von Joe » Donnerstag 3. Mai 2018, 15:25

Sozusagen etwas Offtopic. Ich lese hier interessiert mit.

Das Buch von Sascha Steinhoff ist ohne Frage sehr gut. Aber auch aus 2006. Entwicklungen bis heute sind da also nicht berücksichtigt.

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1267
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: SF8 und Nikon LS5000

Beitrag von Jossie » Donnerstag 3. Mai 2018, 16:23

Ich bin etwas skeptisch, was das Buch von Steinhoff anbelangt. Die 3. Auflage ist von 2008. Es kann allenfalls als Einstieg in die Materie dienen. Tiefere Einsichten vermittelte es mir leider nicht. Von einigen seltsamen Aussagen oder gar Fehlern mal ganz abgesehen. Es ist zwar veraltet (SilverFast6), aber an der Nikon ICE hat sich doch seither nichts geändert.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

yogi
Beiträge: 137
Registriert: Samstag 9. Februar 2008, 19:03

Re: SF8 und Nikon LS5000

Beitrag von yogi » Donnerstag 3. Mai 2018, 20:34

Danke,

die Demo Version von SF8 kann ich mal probieren.

Das "Mit ICE des Nikon habe ich noch NIE einen Artefakt gehabt", schreibe ich nicht mal einfach so, sondern nach umfangreichen Tests, allerdings ohne Kodachrome.

Steinhoff brauche ich wirlich nicht, aus diesem Alter bin ich lange raus.

Antworten