Silverfast und SW

Themen rund um verschiedene Scan-Programme wie SilverFast, NikonScan, CyberView etc.
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
pixx
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 4. April 2015, 18:15

Silverfast und SW

Beitrag von pixx » Sonntag 18. Dezember 2016, 12:03

Hallo,

ist es richtig, dass Silverfast 8 keine spezielle SW-Einstellung hat?

Ich wähle also Negativ - 48 Bit

Und dann unter Negafix z.B.
Hersteller Other
Filmtyp Other
ISO/ASA Monochrome

Häkchen bei CCR, ja oder nein?

Echte SW Profile scheint es nur zu Ilford zu geben oder übersehe ich was?

Meine Filme sind aber Perutz, Agfa, etc.

Danke.
Gruß
Michael

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 976
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Silverfast und SW

Beitrag von Jossie » Sonntag 18. Dezember 2016, 14:16

Hallo Michael,
pixx hat geschrieben:ist es richtig, dass Silverfast 8 keine spezielle SW-Einstellung hat?
Was meinst Du damit genau?
pixx hat geschrieben:ISO/ASA Monochrome
Du kannst auch "linear" oder "standard" versuchen. Standard liefert eine andere Gradationskurve als monochrome.
pixx hat geschrieben:Häkchen bei CCR, ja oder nein?
CCR = colour cast removal macht hier doch keinen Sinn.

Ich experimentiere gerade mit einem SW-Rohdatenscan in HDR (nur 1 Kanal!). Da kann man im Expertendialog von NegaFix die Gradationskurven bzw. Histogramme für die drei Farbkanäle separat verändern, obwohl es keine Farbkanäle gibt! Das sollte die Software doch eigentlich merken... Jedenfalls passieren hier dann seltsame Dinge, auch im Histogramm und Gradationsdialog.

Gilt auch hier, dass der Expertendialog von NegaFix noch nicht zu Ende programmiert ist, zumindest in HDR? Das wurde mir vom Support über das Herausrechnen der Orangemaske und die Farbstichentfernung bei Farbnegativen gesagt. Das funktioniert nämlich nicht und ist offenbar noch eine der Baustellen.
pixx hat geschrieben:Echte SW Profile scheint es nur zu Ilford zu geben
Ich sehe das auch so. Hast Du die Studio-Ausgabe von SF? Wenn ja, dann Du kannst Dir doch, falls Dir die Ilford-Profile nicht zusagen, eines davon nach Deinen Bedürfnissen abändern. Wie sich die Wahl eines dieser Profile im NegaFix-Dialog auf den Scan auswirkt, kann ich momentan nicht sagen. Es könnte ja z.B. sein, dass bei Auswahl z.B. von Pan-F, einem SW-Negativfilm, tatsächlich nur in SW gescannt wird, d.h. mit nur einem Kanal.

Beste Grüße

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

pixx
Beiträge: 27
Registriert: Samstag 4. April 2015, 18:15

Re: Silverfast und SW

Beitrag von pixx » Sonntag 18. Dezember 2016, 15:07

Jossie hat geschrieben:Hallo Michael,
pixx hat geschrieben:ist es richtig, dass Silverfast 8 keine spezielle SW-Einstellung hat?
Was meinst Du damit genau?
Gemeint war ein eigener Menüpunkt. Gibt es aber wohl nicht.
Jossie hat geschrieben:
pixx hat geschrieben:ISO/ASA Monochrome
Du kannst auch "linear" oder "standard" versuchen. Standard liefert eine andere Gradationskurve als monochrome.
"Standard" ist wohl ein Farbprofil. "Linear" ist mir viel zu weit von einem brauchbaren Ergebnis entfernt.

Bin jetzt bei "Monochrome" (sehr wenig Kontrast) oder bei "Ilford FP4 Plus" (etwas zu viel Kontrast) angekommen. Eins von den beiden Profilen wird es wohl werden.
Jossie hat geschrieben:
pixx hat geschrieben:Häkchen bei CCR, ja oder nein?
CCR = colour cast removal macht hier doch keinen Sinn.
Hätte ich ja auch gedacht. Aber warum ist bei den Schwarzweiß-Profilen das Häkchen dann gesetzt? Und es zeigt sich schon ein wenig Unterschied im Histogramm, wenn man das Häkchen entfernt.
Jossie hat geschrieben: Ich experimentiere gerade mit einem SW-Rohdatenscan in HDR (nur 1 Kanal!). Da kann man im Expertendialog von NegaFix die Gradationskurven bzw. Histogramme für die drei Farbkanäle separat verändern, obwohl es keine Farbkanäle gibt! Das sollte die Software doch eigentlich merken... Jedenfalls passieren hier dann seltsame Dinge, auch im Histogramm und Gradationsdialog.
Rohdaten mache ich nicht, weil ich keine Software habe, um sie später zu verarbeiten. 48 Bit Tiff ist mein Ergebnis. Insofern kann ich dazu nichts sagen.
Jossie hat geschrieben:
pixx hat geschrieben:Echte SW Profile scheint es nur zu Ilford zu geben
Ich sehe das auch so. Hast Du die Studio-Ausgabe von SF? Wenn ja, dann Du kannst Dir doch, falls Dir die Ilford-Profile nicht zusagen, eines davon nach Deinen Bedürfnissen abändern. Wie sich die Wahl eines dieser Profile im NegaFix-Dialog auf den Scan auswirkt, kann ich momentan nicht sagen. Es könnte ja z.B. sein, dass bei Auswahl z.B. von Pan-F, einem SW-Negativfilm, tatsächlich nur in SW gescannt wird, d.h. mit nur einem Kanal.
Studio habe ich. Das Ändern der Profile habe ich probiert, das ist mir aber zu grobschlächtig. Ich suche jetzt ein Profil, das halbwegs passt und arbeite dann mit den Tonwertkurven in Lightroom.

Gruß
Michael

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 976
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Silverfast und SW

Beitrag von Jossie » Sonntag 18. Dezember 2016, 16:49

Hallo Michael,
pixx hat geschrieben:Und es zeigt sich schon ein wenig Unterschied im Histogramm, wenn man das Häkchen entfernt.
In HDR passiert bei einem SW-Rohscan absolut nichts in den Histogrammen, wenn ich das CCR-Häkchen setze oder entferne. So sollte es sein, bzw. die Schaltfläche sollte bei SW-Negativen (oder in HDR bei Bildern mit nur 1 Kanal) deaktiviert sein.
pixx hat geschrieben: 48 Bit Tiff ist mein Ergebnis
Aber bei SW-Negativen brauchst Du nur 16Bit. Drei Farben bringen eigentlich nur etwas, wenn Du später den Kanal mit der besten Bildschärfe raussuchen und verwenden möchtest. Nachträgliches Umrechnen in SW bringt allenfalls etwas weniger an Rauschen, da dann das Signal von drei Kanälen zur Verfügung steht (falls das sie Software nicht sowieso schon so macht, wenn man als 16Bit SW ausgibt).

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Antworten