SilverFast8 SRD für SW-Negative

Themen rund um verschiedene Scan-Programme wie SilverFast, NikonScan, CyberView etc.
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 976
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

SilverFast8 SRD für SW-Negative

Beitrag von Jossie » Samstag 5. April 2014, 19:12

Guten Abend zusammen,

momentan scanne ich meine Schwarzweiß-Negative ein und speichere die Scans im Rohformat 16bit HDR ab, da der IR-Kanal bei SW-Negativen ja nicht brauchbar ist. Daher wollte ich eigentlich in HDR dann SRD verwenden, um Defekte zu korrigieren. Bislang gelingt mir das überhaupt nicht. Selbst bei minimaler Einstellung für alle verfügbaren Parameter wird alles mögliche im Bild korrigiert, nur nicht die Defekte:
SRD_V43_min_5000x.jpg
SRD mit "Defekte markiert" im 1:1 Modus
SRD_V43_min_5000x.jpg (110.2 KiB) 861 mal betrachtet
Hat hier jemand einen Tipp, was ich falsch mache? Das Bild ist mit 5000dpi gescannt -- viel zu viel für das Filmmaterial. Aber gerade bei der Defektbeseitigung sollten viele Pixel pro Defekt helfen. Wenn ich die Auflösung auf 1250dpi verringere, werden zwar sehr viel weniger "Defekte" korrigiert, aber die Staubfussel in der Bildmitte wird nie auch nur angerührt.

Beste Grüße

Hermann-Josef

PS: Gegenüber früher fehlen nun einige Schaltflächen: Man kann nur noch entweder schwarze oder weiße Defekte korrigieren. Auch die Möglichkeit, gefundene Defekte über "Intensität" (so hieß das, glaube ich) zur reduzieren, die früher in SF8 und auch in SF6 verfügbar waren, gibt es nicht mehr.
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Antworten