Farben Coolscan 4000 versus EOS 300d

Beiträge aus dem alten Forum (seit 2003) zum Recherchieren
Gesperrt
Juergen

Farben Coolscan 4000 versus EOS 300d

Beitrag von Juergen » Dienstag 29. Januar 2008, 22:04


Hallo,
ich habe zwei Vergleichsbilder:
Ausschnitt + Verkleinerung aus einer Canon 300d Aufnahme:
http://img105.imagevenue.com/img.php?im ... _955lo.jpg
Ausschnitt + Verkleinerung aus einem Coolscan 4000 Scan mit NS 4.02(Fuji Sensia 100 RA):
http://img160.imagevenue.com/img.php?im ... 1095lo.jpg
Farbraum beider Bilder ist sRGB, warum sieht das Gras bei der 300d so viel natürlicher aus?
Ich verstehe den Farbraum als Abbildungsvorschrift von Wellenlänge des physikalischen Lichtes auf eine Bitrepräsentation, bei gleicher Abbildungsvorschrift sollten unterschiedliche Geräte gleiche Wellenlängen auf gleiche Bitmap-Farben abbilden, aber das ist wohl nicht so.
Ist der Scanner nicht in Ordnung oder habe ich was falsch gemacht?
Das Pony ist von einem ziemlich reinen Weiß.
Gruß und Danke,
Jürgen



Johnny

Re: Farben Coolscan 4000 versus EOS 300d

Beitrag von Johnny » Mittwoch 30. Januar 2008, 01:36


.....Farbraum beider Bilder ist sRGB.......
wie siehts denn in RGB aus? Nen Scan würde ich in RGB machen und nicht in dem kleinen sRGB.

Johannes Winzer

Re: Farben Coolscan 4000 versus EOS 300d

Beitrag von Johannes Winzer » Mittwoch 30. Januar 2008, 04:56


Zitat: wie siehts denn in RGB aus? Nen Scan würde ich in RGB machen und nicht in dem kleinen sRGB
Es scheint, als ob du die Frage nicht ganz verstanden hast.
Für unterschiedliche Farbinterpretationen sind die Farbprofile der jeweiligen Geräte verantwortlich, und nicht der Farbraum. Aus diesem Grund kann ein ernsthafter FM-Workflow nur Geräteunabhängig erfolgen, indem man alle beteiligten Geräte (Monitor, Scanner, Drucker) profiliert.


Johannes Winzer

Re: Farben Coolscan 4000 versus EOS 300d

Beitrag von Johannes Winzer » Mittwoch 30. Januar 2008, 08:01


verwende einen anderen Namen, Troll.


Juergen

Re: Farben Coolscan 4000 versus EOS 300d

Beitrag von Juergen » Mittwoch 30. Januar 2008, 09:35


> wie siehts denn in RGB aus? Nen Scan würde ich in RGB machen und nicht in dem kleinen sRGB.
Die Digicam benutzt ja auch sRGB und die Bilder haben damit richtige, leuchtende Farben, an sRGB kann es also nicht liegen.

Johnny

Re: Farben Coolscan 4000 versus EOS 300d

Beitrag von Johnny » Mittwoch 30. Januar 2008, 09:48


es geht doch um den Scanner und du bist mit den Farben nicht zufrieden.
Es ist absolut unüblich in dem kleinen Farbraum, sRGB, zu scannen.

Juergen

Re: Farben Coolscan 4000 versus EOS 300d

Beitrag von Juergen » Mittwoch 30. Januar 2008, 09:56


> Für unterschiedliche Farbinterpretationen sind die Farbprofile der jeweiligen > Geräte verantwortlich, und nicht der Farbraum. Aus diesem Grund kann ein
> ernsthafter FM-Workflow nur Geräteunabhängig erfolgen, indem man alle
> beteiligten Geräte (Monitor, Scanner, Drucker) profiliert.
Sehe ich ein. Die Profilierung müßte aber für den Scanner reichen, da der Monitor auch zu von verschiedenen Digicams gelieferten Bilder paßt (und die Scans auf einem Röhrenmonitor und einem Display gleich schlecht aussehen).
Aber wie kann ich Nikon Scan kalibrieren? Man müßte ja diverse Motive analog und digital fotografieren und die Einstellungen von Nikon Scan solange ändern, bis die Scans gleich aussehen wie die Digicambilder (wobei ich hier die Digicambilder als Maßstab nehme).
In der Tool Palette von Nikon Scan sind die Häkchen für Curves, Color Balance und LCH Editor gesetzt, aber alle Werte sind auf neutral. Wäre es besser, die Häkchen ganz wegzunehmen?
Danke und Gruß,
Juergen


jack

Re: Farben Coolscan 4000 versus EOS 300d

Beitrag von jack » Mittwoch 30. Januar 2008, 09:58


Vergiß es, Jürgen!
Der Johnny versteht den Unterschied zwischen Farbraum und Geräteprofil nicht.
Zum zweiten ist es relativ unerheblich, ob du mit sRGB oder AdobeRGB scannst. AdobeRGB bringt dir im Zuge intensiver Nachbearbeitung theoretische Vorteile, die für die Druckvorstufe jedoch völlig unbedeutend sind.

LG, Jack

NICKNAME

Re: Farben Coolscan 4000 versus EOS 300d

Beitrag von NICKNAME » Mittwoch 30. Januar 2008, 12:11


Dein Ton ist ja ziemlich daneben. Es besteht kein Grund die Nerven wegzuwerfen. Ich konnte ja nicht wissen, daß es diesen Nick auch bereits registriert gibt. Immerhin ist das auch erst dein 1. Posting hier im Forum.

yogi

Re: Farben Coolscan 4000 versus EOS 300d

Beitrag von yogi » Mittwoch 30. Januar 2008, 13:40


Mit Farbräumen hat das nichts zu tun. Die Farben im Bild liegen weit innerhalb des sRGB Farbraums. Man trifft bei "normalen" Bildern praktisch nie auf Farben, die (subjektiv sichtbar) ausserhalb von sRGB liegen.
Vielmehr haben wir es hier (I) mit dem typischen Look von Fuji-Film bzw. (II)einer speziellen Digitalkamera (mit Weißabgleich und herstellerspezifischen Farbauslegung) zu tun. Mit Paarungen anderer Filmsorten und anderer Digitalkameras kommt man zu anderen, aber nie gleichen Ergebnissen.
Wenn es näherungsweise gleich sein soll, muss man beide (!) Kameras und den Scanner profilieren. Also IT8-Tafeln ins Gras stellen, oder aufs Pferd kleben.

tom

Re: Farben Coolscan 4000 versus EOS 300d

Beitrag von tom » Mittwoch 30. Januar 2008, 13:54


Ich kann mich den Ausführungen von yogi nur anschließen. In den diversen Foren herschen öfters Unklarheiten bezüglich der Trennung von "Farbraum" und "Geräteprofil".
Die Diskussion sRGB oder AdobeRGB füllt auch die Foren. Ich denke, man kann folgende Conclusio ziehen:
Das Problem bei den "professionellen Farbräumen" (z.B. AdobeRGB, ProPhoto-RGB) liegt drin, daß Monitore welche diese Farben darstellen können rar und teuer sind. Ein entsprechender Monitor ist aber Grundvoraussetzung, um ein Bild welches in AdobeRGB vorliegt, beurteilen zu können. Desweiteren wird von den meisten Ausbelichtern sRGB verlangt. Somit muß man erst recht in den kleineren Farbraum "zurück" konvertieren.
Sinnvoll nützen, können die größeren Farbräume nur Profis (z.B. Werbefotografen) die auch entsprechende Druckmaschinen verwenden können, die den erweiterten Farbraum abdecken.
Dies wäre meines Erachtens zu bedenken, bevor man aufgrund des theoretisch größeren Farbraumes Adobe RGB oder vielleicht sogar Pro-Photo-RGB verwendet.




test

Re: Farben Coolscan 4000 versus EOS 300d

Beitrag von test » Samstag 9. Februar 2008, 14:15


test

Gesperrt