Canoscan 8400F möglicherweise defekt?

Fragen/Themen zu Canon-Scannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
Emu
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 20:21

Canoscan 8400F möglicherweise defekt?

Beitrag von Emu » Mittwoch 2. Juli 2014, 20:33

Guten Abend,
ich habe mir auf ebay einen gebrauchten Canoscan 8400F bestellt - Er ist heute angekommen. Ich wollte ihn natürlich direkt ausprobieren, nach dem ganzen Treiberinstallationsgedöns hat es natürlich nicht mit der mitgelieferten Software geklappt. Ich habe mir schließlich Vuescan heruntergeladen und wollte anfangen KB-negative zu scannen. Schön wär's gewesen. Das einzige was ich hinbekam waren normale Papier scans. Und ja ich habe die Abdeckung abgenommen. Die Lampe im inneren wurde weder warm noch hat sie geleuchtet. Alle Kabel stecken richtig drin. Im Vuescanmenü hab ich nichtmal "Transparency" zur Auswahl bekommen. Wo liegt das Problem? Ist die Durchlichteinheit defekt, fehlt irgendein Treiber oder unterstützt Vuescan bei meinem Scanner keine negative?

PS: Silverfast SE und die Canon Toolbox hab ich schon ausprobiert. Die Software erkennt den >Scanner nicht. Die einzige Meldung die ich bekomme lautet : TwAIn Quelle kann nicht ausgewählt werden (Canon Toolbox) und : Es wurde kein Scanner gefunden, überprüfen sie ob alles angeschlossen ist blablabla (Silverfast SE)

Ich bin mit meinen Nerven echt am Ende und hab jetzt schon ANgst mich mit dem Käuferschutz auseinanderzusetzen. Ich hoffe das der Fehler bei mir liegt denn Papierscans gehen ja..

Hoffnungsvolle Grüße,
Emu

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 976
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Canoscan 8400F möglicherweise defekt?

Beitrag von Jossie » Donnerstag 3. Juli 2014, 11:39

Hallo Emu,

schau mal hier nach: http://multimedia-streaming.de/forum/mu ... n-lide-60/.

Bei mir hat das geholfen. Du must u.U. den Namen des Pfades anpassen. Der Name richtet sich nach dem Scanner (siehe dazu auch viewtopic.php?f=14&t=29082, auch wenn das ein anderes Thema ist).

Gruß

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Joe
Beiträge: 1767
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Canoscan 8400F möglicherweise defekt?

Beitrag von Joe » Donnerstag 3. Juli 2014, 16:07

Erst mal sollte die Canon Software funktionieren - ggf. die aktuelle Version bei Canon laden.

Wenn die korrekt funktioniert sollte auch Vuescan funktionieren - das verwendet oft die Treiber der Original-Software. Eventuell ist jetzt nur ein "Standard Scanner Treiber" installiert und der kann nur Aufsichtvorlagen.

Allgemein: wären ein paar Informationen zum System hilfreich = Betriebssystem, sind andere Scanner installiert, welcher Virenscanner wird verwendet.

Wie ist der Scanner angeschlossen: Tipp direkt an einer USB Buchse an der Rückseite des PC.

Emu
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 2. Juli 2014, 20:21

Re: Canoscan 8400F möglicherweise defekt?

Beitrag von Emu » Donnerstag 3. Juli 2014, 20:47

Erstmal Danke für eure Ratschläge.

@Joe Version ist geladen und unzipped. Mein Betriebssystem ist Win7 64bit, anderer Scanner Hp Deskjet 3050 und ja ist hinten angeschlossen.

@Jossie Danke für den Tipp, in dem Ordner ist tatsächlich was : ;C:\Windows\twain_32\ aber diese "CNQL60" fehlt. :(

Hab jetzt noch ein wenig mit neuinstallieren probiert. Jetzt gehen auch keine Papierscans mehr und Vuescan findet den Canon nicht mehr :( Könnt ihr mir vll sagen wie das mit den Scanners läuft? brennt die Durchlichteinheit nur beim scannen? müsste sie warm werden? Mag nur einen defekt ausschließen damit ich eventuell den Scanner zurückgeben kann.

Joe
Beiträge: 1767
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Canoscan 8400F möglicherweise defekt?

Beitrag von Joe » Freitag 4. Juli 2014, 06:29

- die Durchlichteinheit dürfte bei dem Modell beim ersten Scannen noch aufgewärmt werden und sollte dabei leuchten

- das Problem könnte der zweite Scanner sein - da gibt es leider schon mal Probleme. Hast Du die Möglichkeit den Canon an einem anderen PC auszuprobieren? Möglichst einen an dem kein Scanner oder MFC installiert ist?

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 976
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Canoscan 8400F möglicherweise defekt?

Beitrag von Jossie » Freitag 4. Juli 2014, 09:24

Hallo Emu,

wenn im Ordner C:\Windows\twain_32\ kein Ordner CNQ... ist, dann musst Du den vom Canon-Ordner da hin kopieren. Der Ordner sollte so was wie CNQ8400 heißen. Anschließend musst Du noch die Environment-Variable PATH oder PFAD um diesen Ordner ergänzen, so wie es in oben genannten Links beschrieben ist. Erst dann wird der Scanner gefunden werden.

Viel Erfolg,

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Antworten