Blaustich beim Dia Scan

Fragen/Themen zu Canon-Scannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
edison
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 27. Oktober 2013, 11:45

Blaustich beim Dia Scan

Beitrag von edison » Sonntag 27. Oktober 2013, 11:59

ich habe beim Dia-Scannen aus den Jahren 1978 bis 1985 durchweg einen Blaustich. Ich habe den Film öfter gewechselt, meistens jedoch Kodachrome und Fujichrome. Eine nachträgliche manuelle Änderung über Photoshop ist sehr zeitaufwendig und auch nicht optimal. Kann mir jemand eine einfache Lösung zur Beseitigung dieses Blaustichs geben?

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 976
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Blaustich beim Dia Scan

Beitrag von Jossie » Sonntag 27. Oktober 2013, 12:22

Hallo Edison,

für meine Kodachrome-Dias verwende ich eine IT8-Kalibration mit einem Kodachrome-Target. Damit wird der leichte Blaustich, den die Scans im Normalmodus zeigen, beseitigt.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Joe
Beiträge: 1767
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Blaustich beim Dia Scan

Beitrag von Joe » Sonntag 27. Oktober 2013, 14:30

Ein paar Informationen und ein Muster (verkleinert hier hochladen) wären hilfreich:

- welcher Scanner und welche Software wird verwendet?
- hast Du schon mal ROC/Farbrestaurierung (je nach Software heißt das anders..) verwendet?

- ist der Bildschirm kalibriert?

ulven
Beiträge: 20
Registriert: Montag 2. September 2013, 12:18

Re: Blaustich beim Dia Scan

Beitrag von ulven » Sonntag 27. Oktober 2013, 15:05

Lieber Edison, ich scanne mit EPSON und habe bei den meisten Filmen -besonders aus eben dieser Zeit - einen leichten bis mittleren Blaustich. Fuji und mein damaliger norwegischer Entwickler lieferten ihn gratis. In Deutschland gab es derzeit auch einen besonders "blauen" Dienstleister im Süden. Ob der Zahn der Zeit zusätzlich an den Farben mitgenagt hat? Ich bekomme die Farben mit der Scan-Software jedenfalls nicht befriedigend weg, sondern nur im LIGHTROOM. Etwas aufgewärmte Kelvin-Grade genügen; und das Himmelsblau kann man notfalls nachjustieren. Weniger aufwendig geht es nicht, wenn man keine spezielle Software wie meine Vorredner hat.

ulven

Antworten