canon 8600f u silver se

Fragen/Themen zu Canon-Scannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
michi1986
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 19. Februar 2010, 15:29

canon 8600f u silver se

Beitrag von michi1986 » Freitag 19. Februar 2010, 15:41

Hallo!

ich habe folgendes problem:

habe mir letzte woche den canon 8600f gekauft, damit ich meine negative einscannen kann.
mit den vorhandenen negativrahmen und der silver se software bekomme ich kein ergebnis.
habe dann versucht mit der normalen abdeckung die negative eizuscannen, hat soweit eigentlich schon ganz brauchbare ergebnisse geliefert, aber das problem ist, dass ich die negative lose in den scanner einlegen muss, dass diese plan aufliegen und die negative zwar keine dauerhaften, aber doch beunruhigende kratzer/schlieren verursachen.
des weiteren bringt es mich zur verzweiflung, dass ich den scanauswahlrahmen nicht drehen kann! schaffe es nicht die negative so gerade einzulegen, muss aber dass die belichtung stimmt genau zuschneiden.

vielleicht kann mir jemand helfen!
wäre euch echt dankbar!

lg
Michaela

Joe
Beiträge: 1767
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: canon 8600f u silver se

Beitrag von Joe » Freitag 19. Februar 2010, 15:53

Vorab: die mitgelieferte Silverfast SE Version ist unterm Strich unbrauchbar.

Nimm ScanGear.

Nun zum Negative Scannen: da verstehe ich nicht ganz was Du da machst. Folgendes wäre korrekt, da es sonst kein vernünftiges Ergebnis gibt:

- Negativstreifen in den entsprechenden Halter einlegen
- Abdeckung von der Durchlichteinheit entfernen
- ..das Kabel der Durchlichteinheit muss natürlich mit dem Scanner verbunden sein

- über die Toolbox "Speichern" auswählen, dann wird ScanGear durch die Toolbox gestartet
- in ScanGear am besten die erweiterten Einstellungen aktivieren
- hier nun die Einstellungen für Negative vornehmen

In ScanGear klappt die automatische Rahmenwahl nach meinen Erfahrungen zu 100%. Drehen kannst Du die Scans ja später ggf. noch z.B. mit IrfanView aber im Normalfall dreht ScanGear die Dias richtig.

michi1986
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 19. Februar 2010, 15:29

Re: canon 8600f u silver se

Beitrag von michi1986 » Freitag 19. Februar 2010, 16:30

hallo joe,

danke für die schnelle antwort.
mit scangear dauerts aber voll lange, und die bilder erscheinen zwar in der vorschau ok, aber dann gescannt sind sie zu dunkel.. weiß nicht woran das liegen könnte.

aber du hast natürlich recht, mit scangear kann man super die halterungen verwenden und es wird alles richtig erkannt.

bei silver se komischerweise brauche ich aber die durchlichteinheit nicht! aber nach einiger spielerei, kommt trotzdem ein gutes ergebnis raus (siehe anhang), und scannt verdammt schnell.

lg
Dateianhänge
b20_kl.jpg
tonwertkorrektur und staubentfernung nachträglich
b20_kl.jpg (103.47 KiB) 3395 mal betrachtet

Joe
Beiträge: 1767
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: canon 8600f u silver se

Beitrag von Joe » Freitag 19. Februar 2010, 16:55

Bei gleichen Einstellungen (= dpi, FARE ein (kann Silverfast SE ja leider nicht)) sind die Scanzeiten identisch.

Ich habe die Vollversion von Silverfast für den Canon - da klappt das auch mit dem Negativhalter.

Du solltest mal etwas mit den Einstellungen für ScanGear experimentieren. Nach meinen Erfahrungen lassen sich beim Canon eigentlich damit die besten Ergebnisse erzielen.

..und SW-Material ist immer etwas problematisch: warum auch immer wird ein Scan mal mit ScanGear gut, ein anderer mit Silverfast und ein dritter mit VueScan..

michi1986
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 19. Februar 2010, 15:29

Re: canon 8600f u silver se

Beitrag von michi1986 » Freitag 19. Februar 2010, 17:05

alles klar, dann werd ich noch weiter probieren...

danke!

lg

michi1986
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 19. Februar 2010, 15:29

Re: canon 8600f u silver se

Beitrag von michi1986 » Donnerstag 25. Februar 2010, 10:13

hallo,

ich bin jetzt drauf gekommen dass die einstellung dursicht, anstatt aufsicht (hätte ich eigentlich gleich drauf kommen können) die durchlichteinheit aus in silver se verwendet.

jetzt hab ich aber noch folgendes problem...

egal ob ich silver se oder scangear verwende, in der voransicht nach dem prescan, sind die bilder schön, so wie sie sein sollten. man erkennt zeichnung in schwarzen wie weißen bereichen usw.
sobald das bild aber eingescannt ist, und in photoshop geöffnet wird, ist alles viel zu dunkel, da hilft mir auch keine tonwert- od. belichtungskorrektur. zeichnung weg.
was kann ich tun??

hat/te jemand ein ähnliches problem?

wäre echt wichtig... komm nicht drauf.

lg

Joe
Beiträge: 1767
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: canon 8600f u silver se

Beitrag von Joe » Donnerstag 25. Februar 2010, 17:34

..FARE/iSRD ist ausgeschaltet?

Das macht bei SW oft Probleme, bei der Vorschau wird ohne FARE gescannt.

..und der Bildschirm ist kalibriert?

michi1986
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 19. Februar 2010, 15:29

Re: canon 8600f u silver se

Beitrag von michi1986 » Freitag 26. Februar 2010, 11:44

habs jetzt soweit hinbekommen mit einem gammawert von 2,2 (hab ich auch hier im forum gefunden).

was ist eigentlich fare/isrd?

wo kann ich denn das aus-/einschalten? sorry die doofe frage!

bildschirm sollte soweit in ordnung sein.

lg

Joe
Beiträge: 1767
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: canon 8600f u silver se

Beitrag von Joe » Freitag 26. Februar 2010, 13:43

Das ist die Staub- und Kratzerentfernung per zweitem Infrarot Scan. In Silverfast gibt es einen Button iSRD (Anm. leider nicht in der SE Version - nur die Vollversion unterstützt das). In ScanGear heißt es Staub- und Kratzerentfernung - die solltes Du bei SW mal ausschalten.

michi1986
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 19. Februar 2010, 15:29

Re: canon 8600f u silver se

Beitrag von michi1986 » Freitag 26. Februar 2010, 15:06

ok, danke! werd ich versuchen.

lg

Antworten