Wie überlistet man Antiquitäten? (EPSON 2450 und 4870)

Fragen/Themen zu Epson-Scannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
ulven
Beiträge: 20
Registriert: Montag 2. September 2013, 12:18

Wie überlistet man Antiquitäten? (EPSON 2450 und 4870)

Beitrag von ulven » Montag 2. September 2013, 20:11

Zur Vorgeschichte: Bei mir sind/waren ein EPSON 2450 und ein 4870 zum scannen von Filmmaterial - KB bis MF - im Einsatz. Nun geht nix mehr. Ein automatisches Festplattenrettungs-Programm schickte zwei PC, eine Externe und ca. 10.000 gespeicherte Bilder ins Daten-Nirwana.

Zum Mittelalter: Neuaufbau der Rechner, einer mit WINDOWS 8, einer mit XP. Der 2450 läuft nur unter dem neuinstallierten XP, allerdings pro Bild eine Lebenslänge - also kaum bis nicht. Der mit W8 arbeitete mit einem von EPSON zur Verfügung gestellten W7-Treiber problemlos mit dem 4870 zusammen.

Zur Neuzeit: Nix geht mehr! Zuerst hielt der 4870 mitten im Prescan an, überlegte sich´s, und fuhr in die Ausgangsposition zurück. Dann zeigte er wenige Male einen 100%-Prescan (der Fortschrittsbalken war zwar nicht am Ende angelangt), weigerte sich aber hartnäckig zu scannen. Dafür erzählten mir viele pop-ups, daß der Scanner nicht angeschlossen sei, nicht eingeschaltet sei, von einer anderen Anwendung gebraucht würde ... . Die angebotenen EPSON-Hilfeseiten ließen mich hilflos hängen. Und jetzt geschieht überhaupt nichts mehr, nur noch die "nicht angeschlossen"/"nicht eingeschaltet"/"andere Anwendung" erscheinen brav und tüchtig.

Als Notfall-Idee löschte ich das 4870er Program, um es neu zu installieren. Der PC schluckte die CD und installierte wacker. Nun ist aber auf der CD das Programm sowohl für APPLE als auch für WINDOWS. Allerdings wurde die Auswahl-Matrix nicht angezeigt und der PC lud folgerichtig - natürlich - die APPLE-Version. (Die läßt sich übrigens mit Bordmitteln nicht mehr löschen!) Also trotz EPSON-Treiber und der Rechneranalyse "Gerät betriebsbereit"/"Treiber aktuell": siehe oben.

Wer in der Gemeinde weiß Rat?

ulven
Beiträge: 20
Registriert: Montag 2. September 2013, 12:18

Re: Wie überlistet man Antiquitäten? (EPSON 2450 und 4870)

Beitrag von ulven » Donnerstag 5. September 2013, 17:48

Nachbrenner zu meiner Anfrage und VIELLEICHT eine Erklärung:

Beim Versuch, den 4870er wieder an einem XP-Confuser zu betreiben, zeterte mein Virenschutz-Programm G-DATA und schlug mir die sofortige totale Vernichtung -oder zumindest die ewige Quarantäne- dieses "bösen" Programmes vor. Ein schlichtes "ignorieren" war nicht im Angebot. Das veranlaßte mich zu einem verstärkten AHA!

Anfrage bei G-DATA, freundliche Probier-Helferin beim Service, ferngesteuerter Probierer ohne tiefgehende IT-Kenntnisse (ich), Beschneidung des Antiviren-Programms auf nur EINEN Nutzer: EPSON 4870 gibt wieder sein Bestes (na ja, halt nicht ganz so wie im Prospekt versprochen) wie früher. Nur der Internet-Zugriff war dafür erstmals futsch.

Was will uns der Dichter damit sagen? Es kann also auch ein freundliches Hilfsprogramm bei seinem x-ten Auto-Update unerkannt eine Falle darstellen. Nur: wer erkennt den Übeltäter von den vielen möglichen? Jedenfalls läuft ein 4870 unter WINDOWS 8 mit dem Treiber von WINDOWS 7. Zunächst wenigstens ...

Antworten