OpticFilm 135 - Strich auf den Scans - irgendwo Staub?

Fragen/Themen zu Plustek-Filmscannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
tretboot
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 17. Juli 2019, 01:15

OpticFilm 135 - Strich auf den Scans - irgendwo Staub?

Beitrag von tretboot » Mittwoch 17. Juli 2019, 01:31

Hallo Leute,

Habe mir vor einigen Tagen einen gebrauchten Filmscanner gekauft, um unsere Negative und die Dias meiner Schwiegereltern mal zu scannen.

Dass der OpticFilm 135 jetzt nicht das Gerät für die besten Backups ist, wusste ich auch vorher, aber wollte zumindest mal irgendwo anfangen.

Nun kam der Scanner an und bei allen Testscans habe ich einen horizontalen Strich in Richtung des Vorschubs.

Habe andere Negative verwendet und diese auch mal gedreht.

Vuescan und die mitgelieferte Software getestet.

Der Strich ist immer an derselben Stelle.
Der Verkäufer hat bereits reagiert und mir nochmals versichert, dass bei ihm alles okay war.
Glaube ich ihm auch, weil der Kontakt die ganze Zeit über fair und offen war.

Ich gehe davon aus, dass sich irgendwie beim Transport Staubpartikel gelöst haben und nun auf wichtigen Teilen herumliegen.

Deswegen habe ich schon das Gerät geöffnet und etwas sauber gemacht.

Es wurde nicht besser.

Im nächsten Schritt habe ich mich mehr getraut und mal den Spiegel angeschraubt und dort waren ein paar Staubpartikel, die ich wegbekommen habe.

Auf dem Sensor war nichts zu sehen.

Die Linse habe ich noch nicht angenommen, aber mir ist noch was anderes aufgefallen:

Über der Lichtquelle (LEDs) sind drei unterschiedliche Schichten an Folien zu finden. Zwei weiße (Diffusoren?) und eine Folie, die wie ein Prisma zu funktionieren scheint.
Auf dieser Folie, welche die letzte Schicht vor dem Auftreffen des Lichts auf das Negativ ist, ist etwas Dreck, der nicht so einfach weggeht.

Wie wichtig ist diese Folie?
Wo bekomme ich Ersatz?

Kann die Folie der Grund für den Strich sein oder muss ich eher bei der Linse nochmal nachschauen?

Werde erst heute spät Abend nochmal reinschauen und auch an den Scanner können.
Hoffentlich hat jemand eine gute Idee für mich :)

Danke im Voraus und
Gute Nacht :)

LG

Joe
Beiträge: 1864
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: OpticFilm 135 - Strich auf den Scans - irgendwo Staub?

Beitrag von Joe » Mittwoch 17. Juli 2019, 06:14

Ein Beispielbild ist notwendig um zu beurteilen was für ein Problem das sein könnte.

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1286
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: OpticFilm 135 - Strich auf den Scans - irgendwo Staub?

Beitrag von Jossie » Mittwoch 17. Juli 2019, 09:23

Ohne Beispiel kann man recht wenig sagen. Da Du von einem Strich in Scanrichtung sprichst, handelt es sich wohl um eine oder wenige Spalten im Bild. Un da Du von Staub redest, nehme ich an, dass es sich um einen hellen Strich handelt, da es um Negative geht.

Staub auf der Optik oder dem Spiegel werfen keinen scharfen Schatten bzw. wirken sich nur in einer generellen Lichtabschwächung aus. Staub auf dem Detektor kannst Du u.U. nicht sehen, wenn er sehr klein ist. Schlimmstenfalls könnte sich um ein oder mehrere tote Pixel auf dem CCD handeln. Aber sowas kommt eigentlich nicht über Nacht.

Also, bitte am besten mehrere Ausschnitte des Phänomens zeigen.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

tretboot
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 17. Juli 2019, 01:15

Re: OpticFilm 135 - Strich auf den Scans - irgendwo Staub?

Beitrag von tretboot » Mittwoch 17. Juli 2019, 20:46

Hallo zusammen,

Danke für die Antworten.
hier sind Beispiele :)
erster_scan.jpg
erster_scan
erster_scan.jpg (326.91 KiB) 824 mal betrachtet
zweiter_scan.jpg
zweiter_scan
zweiter_scan.jpg (347.07 KiB) 824 mal betrachtet

LG

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1286
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: OpticFilm 135 - Strich auf den Scans - irgendwo Staub?

Beitrag von Jossie » Mittwoch 17. Juli 2019, 21:31

Also nochmals zum Verständnis:
Bei dem Beispiel handelt es sich um ein Farbnegativ. Wurde die Vorlage zwischen den Scans gedreht? Das wäre für die Diagnose wichtig. Denn der scharfe, rote Streifen ist mal oben und mal unten. Außerdem gibt es neben dem scharfen, roten Streifen noch weitere, diffuse Streifen. Bitte beschreibe möglichst genau, was Du gemacht hattest. Ansonsten tappt man im Dunkeln.

Hermann-Josef

PS: Hinweis: Wenn der scharfe Streifen in Scanrichtung verläuft, dann Du scannst in der sub-optimalen Richtung :o . Wenn Du die Vorlage um 90° drehst, sparst Du 1/3 an Scanzeit. Das nur nebenbei.
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

tretboot
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 17. Juli 2019, 01:15

Re: OpticFilm 135 - Strich auf den Scans - irgendwo Staub?

Beitrag von tretboot » Mittwoch 17. Juli 2019, 22:07

Hallo Hermann-Josef,

- Farbnegativ
- zwischen Bild 1 und 2 habe ich die Vorlage gedreht, um zu sehen, ob es an den Vorlagen oder an dem Scanner liegt.
- Leider kann ich die Vorlagen nicht um 90 Grad drehen, weil die Filmaufnahme und der Scanner das nicht erlauben.

Wie oben beschrieben, habe ich Staub vom Spiegel entfernt und auf den Folien vor der LED-Lampe Flecken entdeckt, die ich nicht ganz wegbekomme. Wo bekommt man wohl neue Folien her?

Auf dem Sensor war nichts zu sehen.

Die Linse habe ich noch nicht abgemacht, weil sie etwas komplizierter zu entfernen ist.

Ich sehe diese diffusen Bereiche jetzt erst, wo du es gesagt hast.😣

Joe
Beiträge: 1864
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: OpticFilm 135 - Strich auf den Scans - irgendwo Staub?

Beitrag von Joe » Donnerstag 18. Juli 2019, 06:15

In der Bildmitte sind weitere "RGB" Streifen zu sehen (leicht grün, leicht rot) - die scheinen an der gleichen Stelle zu sein.

Bei meinem DD5000 hatte ich mal so einen Fall, da war ein Kondensator defekt. Die Effekte waren wir hier. Die deutlich sichtbaren Streifen haben allerdings rapide zugenommen. (War innerhalb der Garantiezeit und wurde anstandslos behoben).

Bleibt die Frage ob sich eine Reparatur lohnt. Du hast ja selbst schon erkannt das der Scanner nicht die optimale Lösung ist. Ich denke mit einem neuen Canon CanoScan 9000 oder ähnlichem bist Du besser bedient. Zumal der dann auch eine Staub- und Kratzerentfernung hat.

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1286
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: OpticFilm 135 - Strich auf den Scans - irgendwo Staub?

Beitrag von Jossie » Donnerstag 18. Juli 2019, 10:08

Wenn dem so ist, wie Du schreibst und der rote Strich 1 Pixel breit ist, dann kommt der rote Strich wohl von einem toten Pixel in der R-Zeile (ich gehe davon aus, dass der Detektor für jeden Kanal eine CCD-Zeile hat.).

Ob die diffusen Streifen von Staub im Gerät (nicht auf dem Detektor) kommen, kann ich so leider nicht sagen. Allgemein gilt, dass Staub auf der Optik sich nicht scharf im Bild abbildet. Er führt allenfalls zu einem leichten Lichtverlust. Streulicht am Staub und Probleme bei der Flatfield-Korrektur sind ein anderes Thema.

@Joe: Die Canon-Scanner sind nicht mehr lieferbar, außer natürlich gebraucht. Sie sind in puncto Auflösung dem hier diskutierten Gerät deutlich unterlegen. Vorteil, wie Du sagst, wäre in der Tat die IR-Staub-Bereinigung.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Joe
Beiträge: 1864
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: OpticFilm 135 - Strich auf den Scans - irgendwo Staub?

Beitrag von Joe » Donnerstag 18. Juli 2019, 15:33

Schade, habe gar nicht mitbekommen das Canon sich da auch vom Markt zurückgezogen hat.

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1286
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: OpticFilm 135 - Strich auf den Scans - irgendwo Staub?

Beitrag von Jossie » Freitag 19. Juli 2019, 11:48

Meine Aussage bezog sich auf den Scannershop bei ScanDig. Auf der Webseite von Canon ist der Scanner noch vertreten.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Joe
Beiträge: 1864
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: OpticFilm 135 - Strich auf den Scans - irgendwo Staub?

Beitrag von Joe » Freitag 19. Juli 2019, 15:40

Auf der Deutschen Webseite von Canon finde ich den nicht mehr.

Bei anderen Händlern werden > 300 Euro für gebrauchte und >700 Euro für neue verlangt (9000F Mk II).

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1286
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: OpticFilm 135 - Strich auf den Scans - irgendwo Staub?

Beitrag von Jossie » Freitag 19. Juli 2019, 17:06

Hallo Joe,
Joe hat geschrieben:
Freitag 19. Juli 2019, 15:40
Auf der Deutschen Webseite von Canon finde ich den nicht mehr.
Dann hast Du nicht richtig geschaut. Den Link darf ich hier ja nicht angeben. Aber der Scanner findet sich unter "andere Produkte -- Flachbettscanner -- gesamte Auswahl ansehen".

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Joe
Beiträge: 1864
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: OpticFilm 135 - Strich auf den Scans - irgendwo Staub?

Beitrag von Joe » Freitag 19. Juli 2019, 17:22

Bei gesamte Auswahl wird einem nur die der jeweiligen Rubrik angezeigt. Ich hatte nur oben auf gesamte Auswahl geklickt und gedacht das ich dann auch alles sehe - na dank Deiner Hilfe habe ich es ja jetzt gefunden. Aber so richtig weiter hilft das ja nicht:

Du hast ja sicher auch gesehen, das da nur noch ein Händler verlinkt ist und der will 799,99 Euro.

Vielleicht hätte man da bei den Prime Days ein Schnäppchen machen können :lol:

Antworten