Plustek 7600i

Fragen/Themen zu Plustek-Filmscannern
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
viceadmiral
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 10:39

Plustek 7600i

Beitrag von viceadmiral » Dienstag 14. April 2009, 11:22

Hallo,
gibt es schon ein Meinungsbild zum erscheinenden Plustek 7600i? Die technischen Daten klingen - wie immer - sehr gut, bislang schien aber noch keiner der Plustek Scanner die auch nur annähernd halten zu können.

viceadmiral
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 10:39

Re: Plustek 7600i

Beitrag von viceadmiral » Mittwoch 15. April 2009, 12:30

Kleine Ergänzung meinerseits zur Formulierung "erscheinend": Nach meiner Anfrage bei Plustek kommen die ersten Container mit diesem Scanner-Modell Ende Juni, sind ca. 5 Tage später im Lager und können dann ausgeliefert werden.

Joe
Beiträge: 1767
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Plustek 7600i

Beitrag von Joe » Mittwoch 15. April 2009, 15:48

a) wo hast Du denn technische Daten her, auf der Webseite von http://www.plustek.de ist das Gerät noch nicht auswählbar
b) habe ich noch keine Argumente gefunden die bisher für einen Plustek gesprochen haben - Du sagst ja selbst das die technischen Daten immer viel mehr erhoffen liesen

Daher die Frage: warum soll es der Plustek sein?

viceadmiral
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 10:39

Re: Plustek 7600i

Beitrag von viceadmiral » Mittwoch 15. April 2009, 19:42

Hi,
neben einem Kurzartikel in der c't und einer Kurznotiz auf heise.de findet er sich auch bereits auf der internationalen Plustek-Seite.

Ich schaue zurzeit nach Alternativen zu einem Nikon V ED, den ich mir letztes Jahr eigentlich zu Weihnachten (also leider zu spät) holen wollte und ich nicht bereit bin, die Mondpreise für ein gebrauchtes Gerät bei eBay zu bezahlen.
Bei mir warten noch ca. 3000 Negative aufs Scannen und außer dem Reflecta RPS 7200, der aber mittlerweile sehr langsam geworden sein soll ?!?, scheint sich da im Neubereich wenig anzubieten.

Joe
Beiträge: 1767
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Plustek 7600i

Beitrag von Joe » Mittwoch 15. April 2009, 20:39

Welche internationale Seite meinst Du? Auf der: http://www.plustek.com/product/main.asp kann man den Link auch noch nicht auswählen "Coming Soon".

Auf meiner Webseite http://www.jostark.de findest Du Praxis-Testberichte zum:

- Reflecta RPS7200
- Quato IntelliScan 5000 (= baugleich mit dem Plustek 7500 Ai)

Der Reflecta ist bedeutend schneller als der Plustek/Quato - hat m.E. die bessere Qualität da ICE funktioniert. Der größte Vorteil ist der motorische Filmtransport. Beim Plustek/Quato muss das Negativ manuell weiter transportiert werden = für mich bei meinen Negativmengen ein echtes KO Kriterium.

viceadmiral
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 10:39

Re: Plustek 7600i

Beitrag von viceadmiral » Donnerstag 16. April 2009, 13:12

Na, die verstecken den ja noch schamhaft...

Schau mal hier:
http://www.plustek.com/product/of7600i_ai.asp

Joe
Beiträge: 1767
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Plustek 7600i

Beitrag von Joe » Donnerstag 16. April 2009, 15:34

Sieht aber immer noch nach dem "altbekannten" Gerät aus = Manueller Filmtransport...

Wenn der jetzt nur das Halten würde was beim 7500i versprochen würde wäre das ein Schritt in die richtige Richtung. Trotzdem würde ich den nicht kaufen.

pulsedriver
Beiträge: 44
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2008, 12:36

Re: Plustek 7600i

Beitrag von pulsedriver » Montag 4. Mai 2009, 10:25

Ich hatte den Coolscan V und jetzt den Plustek 7500i. Einfach mal aus Sicht eines Anwenders:

ICE geht beim Nikon wesentlich besser. das ist sein grösster Vorteil!
Ein Auflösungsunterschied ist in der Praxis nicht sichtbar, sofern man mit dem Plustek 7200 DPI macht und beim Runterrechnen nachschärft.
Die Dichte des Plustek ist für korrekt belichtete Dias ausreichend, bei unterbelichteten kann der Nikon Scanner mit DEE mehr raus holen, allerdings haben alle Diafilme ab Dichte 3 miese Farben, weil nur noch eine oder 2 Farben in so dunklen Bereichen überhaupt empfindlich sind. Was der Nikon Scanner da raus holen kann, darf man also entweder nicht hell machen, oder man konvertiert gleich in s/w.
Der Plustek ist ein Tick weniger körnig.

Wenn der enue 7600 nicht schlechter wird als der 7500, ist das shcon gut. Wenn das ICE noch viel besser wird, dann ist er in der Praxis bald auf einem Level mit einem Coolscan V.

viceadmiral
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 10:39

Re: Plustek 7600i

Beitrag von viceadmiral » Mittwoch 10. Juni 2009, 09:03

In der aktuellen c't (13/2009) ist ein Test, der ein brauchbares Bild hinterläßt. Bei unseren Nachbarn quickspot.nl gingen auch schon die ersten Stückzahlen über den Tisch, so dass ich weiterhin mit dem Gerät liebäugele...

pulsedriver
Beiträge: 44
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2008, 12:36

Re: Plustek 7600i

Beitrag von pulsedriver » Montag 15. Juni 2009, 10:14

Ich hatte inzwischen das Vergnügen, meinen Plustek 7500i mal deutlich intensicher zu brauchen, mal mit anderen Filmen als nur dem Velvia.
So positiv überrascht ich vom Velvia war, so negativ sind die Erfahrungen mit Elite Chrome und Negativfilmen. Das Resultat ist zwar schön scharf und hat genügend Dichte. Aber die Scan Software! Die Software von Plustek kann man vergessen, das ist ja nichts neues. Wenn man nicht tief in die Tashce greift (oder raubkopiert, was ich nicht tun würde), ist auch kein brauchbares Silverfast dabei (nur 24 Bit ist unbrauchbar). Vuescan erlaubt zwar alle notwendigen Einstellungen, produziert aber grauenhafte Falschfarben (ausser Velvia). Schon bei Diafilm sichtbar, beim Negativfilm brutal (egal was ich an Filmprofil auswähle). Zudem zeigt der gleiche Film viel mehr Staub als beim V700 - problematisch, wenn das ICE nicht 100% tut (na, etwas tut es schon, und mit Vuescan auch richtig schnell). Ich weiss ja nicht, ob Silver Fast Ai besser ist. Ohne das ist es aber recht enrvig (ausser Velvia, da passt es!)

Ich bin inzwischen bald soweit, dass ich auch für Kleinbild nur noch den V700 von Epson nutze. Sicher, die Auflösung ist gering. Bei Dia erhalte ich 2400x3600 Pixel in sehr guter Schärfe, bei negativ maximal 2000x3000, eher 1800x2700. Dafür hatte ich bisher keine Scansoftware, die die Farben so gut trifft wie: Epson Scan! Mit Epson Scan hatte ich bisher nur mit den Fuji Superia Farbprobleme, alle anderen Filme brauchen allenfalls mal eine leichte Korrektur der Farbtemperatur in Photoline, wirklich grobe Falschfarben rausbügeln muss ich da nicht.
Wenn ich mal vergleiche: Nikon Scan hatte mehr Filmtypen mit groben Falschfarben (aber auch noch viele Filmtypen, wo es sehr gut war, schätze mal 2/3 gut, 1/3 voll daneben). Vuescan kann man bei Negativfilmen vergessen, egel ob mit V700 oder 7500i. Aus Neugier hab ich auch noch Silverfast SE probiert (V700 und 7500i, wird ja je mitgeliefert). Scheint gut zu sein bei Dia, sosolala bei Negativ, aber ich bin nicht bereit, den Aufpreis für die Ai Variante zu zahlen. Und imemr alles in der Scansoftware schon fertig bearbeiten? Nun, bei vielen Bildern würde das heissen, dass ich mehrmals mit unterschieldichen Einstellungen scannen muss, um die verschiedenen Ebenen für die EBV zu füllen....

Den Test ind er CT zum 7600i hab ich auch gelesen: Bemerkenswert: ICE scheint jetzt zu funzen, es wird gelobt und erwähnt,d ass da eine deutliche Verbesserung zum Vorgänger statt fand. Also: Tönt doch gut, nur das Thema Scansoftware....

viceadmiral
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 10:39

Re: Plustek 7600i

Beitrag von viceadmiral » Dienstag 16. Juni 2009, 07:20

Ich denke, es kommt ohnehin keine andere Version als die mit Silverfast AI in Frage...

viceadmiral
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 10:39

Re: Plustek 7600i

Beitrag von viceadmiral » Mittwoch 1. Juli 2009, 10:31

Bei einem Preis von unter 410€ inkl. Silverfast AI konnte ich nicht länger widerstehen. Erfahrungsberichte folgen...

kruppke
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2009, 11:24

Re: Plustek 7600i

Beitrag von kruppke » Mittwoch 1. Juli 2009, 11:47

Wieso nicht den Quato Intelliscan 5000 mit Silverfast AI für inzwischen 330 Euro?

Den Test von joestark kann ich nicht nicht nachvollziehen. Das er einen manuellen Transport hat, ist weder schlimm, noch wird dies von Plustek oder Quato verborgen.

Wer mit 5000dpi oder 7200 dpi scannt, also interpoliert scannt und große Dateien und lange Scanzeiten in kauf nimmt, hat die Werbung immer noch nicht verstanden.

Hier http://www.photoinfos.com/Scanner/scanner.htm gibt es praxisgerechten Vergleich für einen Plustek bei 3600 dpi. Dieser hatte mich zum Kauf des Quato entschieden und noch nicht bereut. Wer dann diesen Scanner mit doppelt teuren ich-kann-aller-aber-nichts-richtig wie Flachbettscanner von Epson oder 4-5x teure wie Nikon 5000 vergleicht, sollte diese kaufen und bezahlen. Wer aber einen preiswerten sucht, für mal eben scannen in guter Qualität, sollte sich für ein Silverfast-AI-Modell entschieden. (Man kann auch in Silverfast im HDR-Modus scannen und später den Scan mit HDR-Software entwickeln.)

Diese Modelle haben kein ICE sondern srd und isrd als Reinigungsmittel (siehe Test wieviel Scanzeit dazukommt).

Wer Massen automatisch scannen will, kommt am Digit-Dia für 1000 Euro oder Nikon 5000 mit Diaeinzug für 2.000 Euro sowieso nicht vorbei.

Gruß
kruppke

Joe
Beiträge: 1767
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Plustek 7600i

Beitrag von Joe » Mittwoch 1. Juli 2009, 16:23

Was kannst Du an meinem Test des Quato nicht nachvollziehen?

Der manuelle Transport = das war eindeutig eine Fehlberatung durch den Händler. Ja, ich gebe es zu: meine Schuld das ich dem geglaubt habe und nicht noch mal nach Hause bin, im Internet nachgesehen habe, zurück bin (bzw. dann ja nicht) und gekauft habe ;)

Neben dem manuellen Transport finde ich noch unakzeptabel:

- unbrauchbar funktionierrendes ICE (was ja auch Test z.B. in der Colorfoto bescheinigen)
- im Vergleich zu anderen Scannern viel zu lange Scanzeiten

Wenn man ohnehin keinen automatischen Transport benötigt = da gibt es m.E. auch in der Preisklasse bessere Alternativen.

Der 7600i ist übrigens in der akutellen Colorfoto ausgiebig getestet. ICE scheint nun zu funktionieren. Die Ergebnisse sollen mit einigen Einstellungen auch sehr gut werden - die Scanzeiten liegen dann allerdings bei 1 Stunde für 1 Dia (!!).

viceadmiral
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 10:39

Re: Plustek 7600i

Beitrag von viceadmiral » Donnerstag 2. Juli 2009, 21:19

Zurück zum Thema: Meinen 7600i habe ich gestern mittag bestellt und heute mittag geliefert bekommen :D

Die erste Ente, was diesen Scanner anbelangt, war also die, dass er erst ab September lieferbar ist. Danke an den Plustek Support: Die Antwort an mich als Endverbraucher war also verlässlicher (siehe meine vorherigen Posts) als die Infos einiger Händler :o

Ich bin gerade dabei, das gute Stück auszupacken und ein richtig ramponiertes und ein schlecht belichtetes Negativ zu suchen. Schlecht belichtet war leicht, aber richtig ramponiert...

Als Software-Beigaben sind neben dem Silverfast AI noch dabei:
- Newsoft Presto! Page Manager 7.10
- Newsoft Presto! Image Folio 4
Mal sehen, was die taugen. Momentan sortiere ich mit dem ACDSee PhotoManager meine Digitalfotos.

Erfahrungsberichte folgen, so meine Töchter mir am Wochenende Zeit zum Experimentieren lassen.
Zuletzt geändert von viceadmiral am Samstag 4. Juli 2009, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.

viceadmiral
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 10:39

Re: Plustek 7600i

Beitrag von viceadmiral » Samstag 4. Juli 2009, 17:02

Zunächst für meine nachfolgenden Anwender-Erfahrungsberichte, meine Ansprüche:

Ich bin Privatanwender, habe durchschnittliches Photoequipment (Nikon F50) und durchschnittliche Photokünste. Ich möchte meine Negative in guter Qualität (3600 dpi) scannen, so dass ich, um Abzüge machen zu können, nicht mehr auf meine Negative zurückgreifen muss, sondern die Scans nehmen kann. Die Scans möchte ich nicht stundenlang mit Photoshop nachbearbeiten müssen, um ansehnliche Ergebnisse zu erreichen (sonst kann ich das Bild auch gleich selbst malen).
Mit theoretischen Dichtewerten schmeiße ich nicht um mich.

Mit den ersten Tests mit dem Plustek 7600i mit Silverfast AI bin ich sehr zufrieden.

Die Scanzeiten sind gut (3600 dpi, Intel Core 2 6600 2,4 GHz, 2GB RAM, Windows XP) :
- ca. 0:50 ohne iSRD
- ca. 2:40 mit iSRD
- ca. 3:48 mit iSRD und 2x Multiscan
- ca. 6:08 mit iSRD und 4x Multiscan
- ca. 5:20 mit iSRD und Multiexposure

iSRD funktioniert richtig gut. Bei meinen Probescans wurden nahezu alle Fussel und Minibeschädigungen am Negativ bereits durch die Automatik erkannt und im Scan entfernt. Irrtümlich entfernte Bild-Details konnte ich bislang keine feststellen.

Spektakuläre Qualitätsgewinne bei eingeschaltetem Multiscan (geht immerhin bis 16x) konnte ich bei meinen Testmotiven nicht feststellen, allenfalls 2x Multiscan lohnt sich bei einigen Motiven.
Multiexposure sieht vom Effekt ein wenig wie die Ariel-Werbung mit dem Entfernen des Grauschleiers aus. Die Farben wirken kräftiger und kontrastreicher. Einen vergleichbaren Effekt kann ich zwar auch mit der Farbrestaurierung über ACR oder den Bildeinstellungen in Silverfast erreichen, aber ich finde es angenehmer, nicht bei jedem Negativ mit stundenlangem Rumprobieren die besten individuellen Einstellungen herauszufinden. Daher investiere ich gerne die doppelte Scanzeit und spare mir die händische Friemelei.

Ein Wort noch zu den beiden unterschiedlichen Versionen des Scanners: Wer Negative scannen möchte, sollte unbedingt zu der teureren Version mit Silverfast AI greifen! Nach zwei Tagen ausgiebiger Experimente mit Negafix (die Einstellung auf die unterschiedlichen Filmtypen verschiedener Hersteller) möchte ich es nicht mehr missen. Die Farbunterschiede zwischen einem Film mit 100 oder 200 ASA bzw. einem Kodak Gold und einem Fuji Superia automatisch auszugleichen macht mehr Spaß als später mit Photoshop zu fummeln.

Den nicht vorhandenen automatischen Filmstreifeneinzug vermisse ich nicht wirklich, schließlich sind es ja nur maximal 4 Negative hintereinander, die eingezogen würden und in Zeiten, in denen ich noch nicht wie im heutigen digitalen Zeitalter praktisch jedes Motiv mehrfach fotografiert habe und durchaus nicht alle meine Bilder perfekt belichtet sind, brauche ich doch auch die Einstellmöglichkeiten von Silverfast, die sich von Bild zu Bild unterscheiden können.

thomasz
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 9. Juli 2009, 12:15

Re: Plustek 7600i

Beitrag von thomasz » Donnerstag 9. Juli 2009, 12:21

Vielen Dank für den Test, viceadmiral.

Was mich noch interessieren würde und ich auf der Plustek-Seite nicht eindeutig finde: ist die mitgelieferte Silverfast Studio-Version sowohl für Windows und Mac OS enthalten?

Joe
Beiträge: 1767
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Plustek 7600i

Beitrag von Joe » Donnerstag 9. Juli 2009, 16:24

@videadmiral

Hättest Du Zeit und Lust mal meine "Muster-Dias" zu Scannen (siehe meine Webseite) und evtl. als Gastbeitrag einen Bericht für meine Webseite zu verfasssen?

viceadmiral
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 10:39

Re: Plustek 7600i

Beitrag von viceadmiral » Freitag 10. Juli 2009, 08:49

thomasz hat geschrieben:Vielen Dank für den Test, viceadmiral.
Gerne doch!
Was mich noch interessieren würde und ich auf der Plustek-Seite nicht eindeutig finde: ist die mitgelieferte Silverfast Studio-Version sowohl für Windows und Mac OS enthalten?
Silverfast ist für MAC ab 10.3.9 und Leopard dabei.

Auf der CD mit der Zusatzsoftware (Newsoft Presto! ...) steht nichts von Mac, ist also wohl nur Windows...

viceadmiral
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 14. April 2009, 10:39

Re: Plustek 7600i

Beitrag von viceadmiral » Freitag 10. Juli 2009, 09:10

Joe hat geschrieben:@videadmiral

Hättest Du Zeit und Lust mal meine "Muster-Dias" zu Scannen (siehe meine Webseite) und evtl. als Gastbeitrag einen Bericht für meine Webseite zu verfassen?
Da ich deine Seite kenne (habe nach dem "Aus" der Nikon-Produktion länger mit einem Reflecta RPS 7200 geliebäugelt und dort auch noch nach anderen Alternativen gespickt), mache ich das gerne. Ich schicke dir eine PN...

@ALLE: Bitte keine "Für mich auch", "Für mich auch", ... Anfragen. Ich habe hier noch ein paar Dias für Freunde und Bekannte liegen; das soll's aber bitte auch gewesen sein, schließlich muss ich meine Negative und die meiner Eltern noch scannen und archivieren. Schaut euch dann lieber auf Joes Seite die Muster an. Ich liefere auch noch ein paar Negativ-Scans von mir dazu.

Antworten