Suche schnellen und sehr guten 35mm Scanner.

Fragen/Themen aus den Gebieten Scannen, Bildbearbeitung, Farbmanagement etc.
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
nerdbeere23
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2013, 00:38

Suche schnellen und sehr guten 35mm Scanner.

Beitrag von nerdbeere23 » Mittwoch 27. Februar 2013, 01:28

Hallo.

Mich hat die analog Fotografie voll gepackt.
Ich stehe total auf die alten AF Point & Shoot knipsen. Selber habe ich Olympus AF-1, Yashica T3, und Nikon L35 AF
und die nehme ich überall mit hin.
Ich mag Fuji Superia 200 und habe mir schon über 100 davon ersteigert. Meist abgelaufen seit 2000 bis 2005.

Ich scanne mit dem Polaroid Sprintscan 400 und bin mit den Bildergebnissen schon sehr sehr glücklich. Siehe Anhang.

Allerdings bin ich nach jeder Scann Session soweit mir zu sagen, dass das zu Zeitintensiv ist und ich es sein lasse.
Ich sehe dann immer schon die Fuji Filme in der Bucht landen.
Aber am nächsten Tag sieht das natürlich immer anders aus:)

Wirklich so langsam wie mit dem Polaroid geht da echt nicht weiter. Das Teil raubt mir die Nerven.
Der scannt auch nie das komplette Frame sondern setzt zu früh an und ich kann das nicht justieren.

Nun ich denke mir, dass der Scanner die komplette Rolle unbeaufsichtigt reinziehen sollte. Ohne dass ich vorher irgendwas setze, croppe oder sowas.
Einfach Roh rein den Film. Ich bearbeite eh besser selber hinterher.

Der RPS 7200 Pro kann ja zb. ganze Rollen einsaugen. Nur kann ich nicht einschätzen wie die Qualität ist.
Die Scanns aus dem Polaroid sind sehr plastisch und die Farben eifach toll. Ich liebe es!
Ich habe so meine Zweifel, dass der Reflecta da mithält. Ich finde keine aussagekräftigen Vergleiche bzw. Beispiele.

Was gibt es noch für alternativen? Sollte nicht die ganze Rolle gehen wäre ein schnelles Streifen Scannen mindestens angesagt.
Ich denke da an Nikon CoolScan V ED oder den Coolscan LS-4000 ED, welche preislich noch drin wären.

Was meint ihr so?
Dateianhänge
Scan-130224-0008-Bearbeitet-Bearbeitet.jpg
Scan-130224-0008-Bearbeitet-Bearbeitet.jpg (185.02 KiB) 1979 mal betrachtet
Scan-130224-0006.jpg
Scan-130224-0006.jpg (204.66 KiB) 1979 mal betrachtet
Scan-130224-0017.jpg
Scan-130224-0017.jpg (210.07 KiB) 1979 mal betrachtet

Joe
Beiträge: 1868
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Suche schnellen und sehr guten 35mm Scanner.

Beitrag von Joe » Mittwoch 27. Februar 2013, 08:40

Informationen zu einem Sprintscan 400 kann ich nicht finden, soll das der Sprintscan 4000 sein?

Wie sind die technischen Daten: dpi, ICE usw.?

Wie lange benötigt der für einen Scan?

Eine preiswerte Alternative ist der Canon Canoscan 9000F - der hat zwar nicht die hohe Auflösung der "echten Diascanner" (ich fasse das der Einfachheit halber mal unter Diascanner zusammen) bietet aber:

- eine für den "Hausgebrauch" ausreichende Qualität
- eine einfach zu bedienende Software (= das mitgelieferte Scangear)
- kann bis zu 12 Negative "im Batch scannen"

Die Zeit für das Scannen eines Negativ hängt von den Einstellungen ab. Das Spektrum reicht da von 2 bis 20 Minuten pro Negativ.

Viele Beispielscans diverser Scanner findest Du in den jeweiligen "Praxistest" auf meiner Webseite www.jostark.de

Auch Scans mit dem RPS 7200.

nerdbeere23
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 27. Februar 2013, 00:38

Re: Suche schnellen und sehr guten 35mm Scanner.

Beitrag von nerdbeere23 » Samstag 2. März 2013, 03:15

Hi.

Ja, es ist der Polaroid Sprintscan 4000, baugleich ist auch der Artixscan 4000t.
4000DPI, 3.4D. Kein ICE, was mich allerdings überhaupt nicht interessiert.
Ich benutze ja Nylon Handschuhe, eine Statik-Bürste habe noch einen Handblasebalg mit Staubfilter, den ich auch für die DSLRs benutze.:)

Also insgesamt ist der Scan eines Bildes eine Sache von 5 Minuten . Mit allen Gedöns.
Leider will Vuescan immer erst eine Vorschau durchführen obwohl ich direkt auf Scannen gehe.
Der soll mir einfach den Filmstreifen ROH ohne irgendwas einziehen. Also auch erstmal den Vollen Ausschnitt.
Croppen und Bearbeitung mache ich hinterher. Das geht dann insgesamt viel schneller.

Also einen Canon Flachbrett finde ich nicht so interessant. Nach meinem Geschmack annehmbare, interessante Kleinbild-Bildergebnisse habe ich bisher nicht
gesehen welche von einem der üblichen Flachbrett-Scanner kommen.

Ich finde es schon außerordentlich was der Polaroid an Farbvielfalt und Tiefe aus den Filmen holt.

Ich kann mir allerdings vorstellen, dass ich einen Flachbrett Scanner zum schnellen anlegen von Vorscans nehme,
um dann die Favoriten zu ermitteln.
Diese scanne ich dann mit dem Pola.

Da fällt mir ein... Gibt bzw. gab es mal für Negative so Gerätschaften mit denen man Vorschauen konnte? So ein Vergrößerungsgerät.

Gruß,
Rico

artixscan
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2012, 17:07

Re: Suche schnellen und sehr guten 35mm Scanner.

Beitrag von artixscan » Samstag 2. März 2013, 18:41

Ja, solch ein Gerät gab es: Tamron Fotovix.

Gruß, Werner

Antworten