Software zum taggen (IPTC) gesucht

Fragen/Themen aus den Gebieten Scannen, Bildbearbeitung, Farbmanagement etc.
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
DocSnyder
Beiträge: 25
Registriert: Montag 26. Dezember 2011, 16:13

Software zum taggen (IPTC) gesucht

Beitrag von DocSnyder » Donnerstag 16. Februar 2012, 17:05

Hi,

ich möchte meine Scans demnächst verschlagworten, und dacht dazu eigentlich IPTC-Tags zu nehmen. Hat jemand einen guten Software-Tipp? Ich habe schon IrfanView, XnView und PhotoMe durch, aber komfortabel und schnell bedienen lässt sich das alles nicht.

Woscha
Beiträge: 156
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 08:45
Wohnort: www.langen.de

Re: Software zum taggen (IPTC) gesucht

Beitrag von Woscha » Donnerstag 16. Februar 2012, 18:27

Hallo DocSnyder,

ein Programm mit dem man so richtig schnell taggen kann habe ich auch noch nicht gefunden. Vielleicht liegt es einfach daran, dass das Taggen selbst eine aufwändige, lästige (aber halt unabdingbare) Arbeit ist...

Zur Zeit mache ich das mit Adobe Bridge, kommt mir einigermaßen komfortabel vor. Da es das aber nur mit der CS-Suite (oder auch mit Photoshop?) gibt ist es als reines Verwaltungsprogramm ein bisschen teuer ;-)

Gruß, Woscha.
Nikon Coolscan LS-9000-ED, Vuescan Professional (Mac).

Joe
Beiträge: 1859
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Software zum taggen (IPTC) gesucht

Beitrag von Joe » Donnerstag 16. Februar 2012, 18:30

Für IrfanView gibt es für IPTC und EXIF je ein PlugIn - im Batch kann man die aber wohl nicht verwenden (Anm.: habe beides noch nicht ausprobiert).

Früher habe ich Exifer verwendet - aber da finde ich nur eine Version aus 2002 - scheint also nicht mehr akutalisiert zu werden.

Im IrfanView Forum habe ich so auf die schnelle das ExifTool gefunden, mit dem soll man auch im Batch ändern können. Link: http://www.sno.phy.queensu.ca/~phil/exiftool/ (Anm.: die Seite ist in Englisch. Auch das Programm habe ich noch nicht ausprobiert).

..vielleicht hilt Dir das ja weiter.

Achim
Beiträge: 62
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 22:43

Re: Software zum taggen (IPTC) gesucht

Beitrag von Achim » Donnerstag 16. Februar 2012, 21:42

Hallo DocSnyder,

Der zeitlich begrenzende Faktor ist immer noch das Anschauen und Bewerten jeden Bildes.
(Gesichtererkennung ist eine Sache fürs BKA bzw Facebook)

Die Schlagworte müssen genau definiert sein (auch kein Leerzeichen dahinter) so dass es nur mit Auswahllisten geht, Die GutenbergTaste hilft da nicht.
Bei mir ist es relativ einfach, MF hat halt nur 12 Bilder, dh der Film hat (meist) ein Thema, und das erhält er am ScanEnde in einem Rutsch zusammen mit dem Aufnahmedatum (ich bin heilfroh, dass ich vor vierzig Jahren genaue Listen geführt habe), und bis dahin hatte ich genug Zeit mir die Einteilung zurechtzulegen.
ACDsee kann das eigentlich ganz gut (aber damit arbeite ich auch schon seit Version 3, 1998 müsste das gewesen sein).
Achim
Nikon 9000

Linse
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 22. November 2011, 12:06

Re: Software zum taggen (IPTC) gesucht

Beitrag von Linse » Sonntag 19. Februar 2012, 18:22

admin2: Link entfernt ExifTool

Läuft offenbar unter Linux sehr stabil. Ich nutze es unter WinXP, manche Versionen haben schonmal Probleme gemacht, insgesamt komme ich damit aber mittlerweile sehr gut klar. Z.B. lassen sich den wichtigsten (häufigsten) Tags Tastenkombinationen zuordnen. Hat auch noch diverse andere Funktionen zur Verwaltung und Bearbeitung und beherrscht auch Farbmanagement.

Ich dagegen suche gerade etwas, um die EXIF-Daten zu ändern, v.a. das Erstellungsdatum. Das geht mit digiKam, aber meines Wissens nicht im Batch-Modus. Oder kann man Silverfast da schon beim Scannen sagen, dass es ein bestimmtes Datum eintragen soll?

DocSnyder
Beiträge: 25
Registriert: Montag 26. Dezember 2011, 16:13

Re: Software zum taggen (IPTC) gesucht

Beitrag von DocSnyder » Montag 20. Februar 2012, 11:39

Ups, sorry für die späte Rückmeldung, ich dachte ich hätte das Thema abboniert...

danke für die Tipps erstmal!
Ich schaue mir Adobe Bridge auf jeden Fall mal an.

Das ExifTool mit dem GUI dazu habe ich auch schon mal ausprobiert.
Achim hat geschrieben:Die Schlagworte müssen genau definiert sein (auch kein Leerzeichen dahinter) so dass es nur mit Auswahllisten geht, Die GutenbergTaste hilft da nicht.
Ja genau, deshalb würde ich mir für so eine Software z.B. ein Auto-Complete wünschen, welches bereits benutzte Tags für die jeweiligen Felder selbst vorschlägt.
Linse hat geschrieben:Läuft offenbar unter Linux sehr stabil.
Hatte ich mir auch schon gegoogelt, mich hat aber abgeschreckt das es einen kompletten Satz KDE-Libs braucht, damit es unter Windows funktioniert.

ACDSee habe ich auch noch auf meiner Liste, da hat mich bislang der Registrierungszwang für die Demo abgehalten.

Schade, es gibt sehr viele MP3-Tagger mit teilweise echt guten GUIs, aber scheinbar ist das Thema EXIF und insb. IPTC einfach nicht so verbreitet.

Woscha
Beiträge: 156
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 08:45
Wohnort: www.langen.de

Re: Software zum taggen (IPTC) gesucht

Beitrag von Woscha » Montag 20. Februar 2012, 11:56

Hallo DocSnyder,
DocSnyder hat geschrieben:...ACDSee habe ich auch noch auf meiner Liste, da hat mich bislang der Registrierungszwang für die Demo abgehalten...
Dafür kann man sich doch einfach eine "Wegwerfadresse" anlegen?
DocSnyder hat geschrieben:Schade, es gibt sehr viele MP3-Tagger mit teilweise echt guten GUIs, aber scheinbar ist das Thema EXIF und insb. IPTC einfach nicht so verbreitet.
Vielen Leuten reicht es scheinbar, ihre Fotos - ganz klassisch - in "Alben" zu sortieren. Die Übrigen (und solche kenne ich auch) sammeln ihr Fotos - ebenso klassich - in "Schuhkartons", einfach alles in einen Ordner "Bilder" gepackt: "Meine Kamera gibt dem Bild das Datum, das reicht doch..." :mrgreen:

Gruß, Woscha.
Nikon Coolscan LS-9000-ED, Vuescan Professional (Mac).

Linse
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 22. November 2011, 12:06

Re: Software zum taggen (IPTC) gesucht

Beitrag von Linse » Mittwoch 22. Februar 2012, 16:12

Lieber Admin,

wieso wurde denn der Link zu digiKam entfernt? Das ist ein Open-Source-Programm, nichts Kommerzielles. Und wenn schon Link entfernen, wäre es doch angebracht, wenigstens den Namen des Programms stehenzulassen - ansonsten weiß ja niemand, worüber ich spreche.

Joe
Beiträge: 1859
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 06:31
Kontaktdaten:

Re: Software zum taggen (IPTC) gesucht

Beitrag von Joe » Mittwoch 22. Februar 2012, 18:02

Auch wenn das hier jetzt "Offtopic" wird - ich finde es, selbst wenn es mal den Forenregeln wiederspricht, sehr kleinlich wenn die Links kommentarlos entfernt werden. Es ist ja auch schon vorgekommen das ganze Beiträge ohne Hinweis "verschwunden" sind.

Die Forumsreglen müssten dann auch rigoris gehandhabt werden = sämtliche Links auf Scandig usw. müssten auch raus oder man muss das in die Forenregeln schreiben.

Die Regeln sollten meiner Meinung nach geändert werden, denn sonst führen sie den Sinn des Forum teilweise ad absurdum.

Ich kann es verstehen das man hier keine gewerblichen Angebote von "Mitbewerbern" sehen möchte. Aber sinnvolle Links auf andere Seiten, auch wenn da mal was verkauft wird, sollten zulässig sein!

Woscha
Beiträge: 156
Registriert: Montag 4. Februar 2008, 08:45
Wohnort: www.langen.de

Re: Software zum taggen (IPTC) gesucht

Beitrag von Woscha » Donnerstag 23. Februar 2012, 08:10

Joe hat geschrieben:...Aber sinnvolle Links auf andere Seiten, auch wenn da mal was verkauft wird, sollten zulässig sein!
**unterschreib**

Gruß, Woscha.
Nikon Coolscan LS-9000-ED, Vuescan Professional (Mac).

sbaechler
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 29. Februar 2012, 22:58

Re: Software zum taggen (IPTC) gesucht

Beitrag von sbaechler » Mittwoch 21. März 2012, 22:58

Mit Lightroom 4 geht das sehr komfortabel. Ähnlich wie bei iTunes kannst du Mehrere Bilder auf einmal bearbeiten, ohne dass vorhandene Einträge überschrieben werden.

Es gibt eine 30-Tage Demo-Version mit vollem Funktionsumfang.

Ich kann das Programm übrigens auch sehr zum Nachbearbeiten der Scans empfehlen.

Gruss
Simon

Antworten