Scan-Qualität Epson V850 mit Wet Mount vs. Reflecta RPS 10

Fragen/Themen aus den Gebieten Scannen, Bildbearbeitung, Farbmanagement etc.
Forumsregeln
In diesem Forum dürfen keine Beiträge mit gewerblichen Angeboten, privaten Verkaufsangeboten oder Links zu gewerblichen Seiten eingestellt werden.
Antworten
Tharon
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 18. Oktober 2019, 00:10

Scan-Qualität Epson V850 mit Wet Mount vs. Reflecta RPS 10

Beitrag von Tharon » Freitag 18. Oktober 2019, 16:30

Hallo zusammen,

ich würde mich freuen wenn mir jemand bei dem o.g. Vergleich weiterhelfen kann.

Mein Hintergrund:
Ich bin frisch in diesem Thema und will meine Fotosammlung (35mm Negative in Streifen, alte Fotoabzüge, Polaroids) digitalisieren.
Ich hatte ursprünglich vor, sowohl einen guten Filmscanner als auch einen guten Flachbettscanner zu kaufen.
Ich bin Hobbyfotograf und hatte zu meinen Analog-Zeiten eine Canon EOS 630.
Vor diesem Plan wusste ich noch nicht Bescheid über die Lizenz-Bedingungen für Silverfast und daß ich für die Software dann zweimal bezahlen darf.
Daher überlege ich nun, ob ich auch ohne Filmscanner glücklich werde und mir die zusätzlichen Software-Kosten erspare.
Meine bisherige Ausrüstung (teils noch nicht ausprobiert, da auf dem Versandweg):
  • Epson V850
  • SilverFast Ai Studio 8.8
  • x-rite i1Scanner mit Target (war im Lieferumfang vom Epson)
  • Epson Wet Mount Kit
  • Wet Mount Kit von betterscanning (zum Vergleich)
  • Starterkit von kami

Ich freue mich auf euren Input und bin gespannt.

Viele Grüße
Tharon

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1291
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Scan-Qualität Epson V850 mit Wet Mount vs. Reflecta RPS 10

Beitrag von Jossie » Freitag 18. Oktober 2019, 17:05

Hallo Tharon,

willkommen hier im Forum!
Tharon hat geschrieben:
Freitag 18. Oktober 2019, 16:30
Daher überlege ich nun, ob ich auch ohne Filmscanner glücklich werde
Da Deine Canon sicher Bilder guter Qualität geliefert hat, möchte ich zunächst auf den Testbericht für den Epson V800 (laut ScanDig gleiche Scanergebnisse wie der V850). Die Auflösung des Testgerätes betrug lediglich 2300 ppi, statt der eingestellten 4800 ppi. Das scheint typisch für Flachbettscanner zu sein, mein CanoScan verhält sich genau so. Ein Vergleichsbild Flachbettscanner / Diascanner findest Du hier. Allerdings ist die Aussage im Testbericht, dass man mit SilverFast eine höhere Auflösung bekommt, Unsinn, denn die Auflösung ist eine Geräteeigenschaft und kann durch Software nicht verändert werden.

Wichtig ist es sich zunächst über die geplante Anwendung der Scans klar zu werden, ob Du die volle Auflösung brauchst, die Deine Negative bieten. Für Betrachten auf einem HD-Bildschirm reichen z.B. die 2300 ppi aus. Aber wenn Du Ausschnitte und hochwertige, großformatige Drucke haben möchtest, dann sieht es schon anders aus.
Tharon hat geschrieben:
Freitag 18. Oktober 2019, 16:30
Lizenz-Bedingungen für Silverfast
Frage sicherheitshalber in Kiel bei LSI nach, was die zweite Lizenz für den reflecta kosten würde.

Es ist auch eine Überlegung wert, ob Du ins sog. "Roh"format scannst. Dazu brauchst Du zwar SilverFast HDR für die Bearbeitung. Aber selbst die billigste SF-Version kann laut LSI-Webseite die Daten im "Roh"format in 48bit abspeichern. Vorteil der Scans ins "Roh"format ist, dass Du jedes Bild nur 1x zu scannen brauchst. Wie gesagt, Du solltest das reiflich überlegen, bevor Du zur Tat schreitest.
Tharon hat geschrieben:
Freitag 18. Oktober 2019, 16:30
x-rite i1Scanner mit Target
Ist das ein Messgerät für die Bildschirmkalibration?
Das Target wirst Du nur für Dias brauchen können. Für Farbnegative gibt es keine IT8-Kalibration.
Tharon hat geschrieben:
Freitag 18. Oktober 2019, 16:30
Epson Wet Mount Kit
Damit habe ich keine Erfahrung. Ob das praktikabel ist, hängt sicher von der Menge der Negative ab.

Weitere Informationen findest Du in meinen Anmerkungen zum Scannen mit SilverFast.

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Tharon
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 18. Oktober 2019, 00:10

Re: Scan-Qualität Epson V850 mit Wet Mount vs. Reflecta RPS 10

Beitrag von Tharon » Freitag 18. Oktober 2019, 19:35

Hallo Hermann-Josef,

vielen Dank für die Begrüßung und deine ausführliche Antwort.

Ich habe mir vor dem Kauf des V850 einige Testberichte auf ScanDig durchgelesen und mir auch deren Scanner- "Ranking" angesehen.
Daher waren der V850 und der RPS 10 irgendwann auch meine bezahlbaren Favoriten.

Was mich allerdings bei der Recherche gewundert hat war, daß sowohl auf der ScanDig-Seite als auch hier im Forum das Scannen mit Wet Mount Kits keine große Erwähnung findet.
Daher war ich neugierig über den Vergleich der unterschiedlichen Verfahren und Geräte-Arten.
Mein Eindruck ist bisher, daß das Wet oder Fluid Scannen im englischsprachigen Raum populärer ist.
Ich bin gespannt, welche Ergebnisse ich damit erzielen werde und wie schnell dann mein Workflow sein wird.

A propos Workflow.
Deinen Vorschlag zu SilverFast HDR finde ich gut und mir ist dieser Mehrwert auch erst kürzlich klar geworden, als ich in einem anderen Foto-Blog darüber gelesen hatte. Über die Informationen auf der SilverFast-Website ist mir dieser Mehrwert als Einsteiger leider nicht gleich klar geworden.
Nun denn, höchstwahrscheinlich werde ich mir auch noch HDR kaufen...
Wobei ich dann noch überlegen darf, ob HDR Studio für mich das richtige ist.
Aber lieber investiere ich etwas mehr Geld, als daß ich nach viel investierter Scann-Zeit etwas bereuen werde...
Jossie hat geschrieben:
Freitag 18. Oktober 2019, 17:05
Tharon hat geschrieben: ↑Freitag 18. Oktober 2019, 16:30
x-rite i1Scanner mit Target
Ist das ein Messgerät für die Bildschirmkalibration?
Das ist eine Software zur ICC-Profilerstellung und in der CD-Hülle waren zwei IT8-Target: für Durchsicht als auch Aufsicht.
Werde noch das ICC-Profil einspielen müssen.
Musste mich nur vorher noch um eine 64bit-Version für die Software kümmern müssen, da ich letztens mein Laptop auf MacOS Catalina umgestellt habe.
Jossie hat geschrieben:
Freitag 18. Oktober 2019, 17:05
Weitere Informationen findest Du in meinen Anmerkungen zum Scannen mit SilverFast.
Vielen Dank, meine PN ist bereits unterwegs :)

Viele Grüße
Tharon

Benutzeravatar
Jossie
Beiträge: 1291
Registriert: Sonntag 10. Februar 2013, 19:40
Wohnort: im Kraichgau

Re: Scan-Qualität Epson V850 mit Wet Mount vs. Reflecta RPS 10

Beitrag von Jossie » Freitag 18. Oktober 2019, 19:57

PN kam bislang nicht an!

Hermann-Josef
DigitDia6000 (CyberView, SilverFast Archive Suite 8) / CanoScan9950F (ScanGear, VueScan Pro), Eizo CS240, Spider4Elite unter Win10 (64bit), i7 (3.5GHz), Speicher 24GB

Antworten